FlüchtlingeMeldungNews am

Meldung: In Kassel wurde der Verwalter eines Mehrfamilienhauses Opfer eines 30-jährigen Mannes aus Syrien, der dem Mann mit einem mit heißem Fett befüllten Topf schwerste Verbrennungen und wohl irreparablen Schaden zufügte. Eigentlich sollte der Syrer wegen des Verdachtes auf Brandstiftung innerhalb des Hauses von Beamten der Polizei zwecks Übersetzung zu einem Revier gebracht werden. Diese willigte zunächst auch ein – griff dann jedoch nach dem auf dem Herd stehenden Topf und schüttete den kochend heißen Inhalt auf die Polizisten und den diese begleitenden Verwalter. Während die Beamten nur leicht verletzt wurden, musste der Mann aufgrund schwerster Verletzungen in Gesicht und auf dem Oberkörper zu einer notwendigen OP in eine Spezialklinik gebracht werden. Der 30-jährige Flüchtling sitzt nun in Untersuchungshaft…

Bildquelle: © VanHope – Fotolia.com

 

7 Bewertungen
2.14 / 55 7