KonsumMeldungNews am

Eigentlich war es als besonderes Geschenk für die eigenen Kunden gedacht, welches die Supermarktkette EDEKA zu seinem 111-jährigen Firmengeburtstag im Rahmen der Feierlichkeiten als Angebot ausschrieb. Doch diese Idee traf auf heftigen Protest…

Worum geht es genau?

EDEKA feiert 111ten Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! Um diesen gebührend zu feiern und daran die Konsumenten teilhaben zu lassen, stellte die Kette folgendes Angebot in das eigene Sortiment: Ein ganzes Suppenhuhn, 900 Gramm, für nur einen Euro!

Shitstorm entbrannte auf Facebook

Was nach einem absoluten Schnäppchen klingt, bildet zeitgleich eine extreme Kontroverse. Der Kauf eines „kompletten“ Tieres soll nur einen Euro kosten? Dies rief umgehend Tierschützer, entsetzte Konsumenten und weitere Kritiker auf den Plan. Es entbrannte ein wahrhaftiger Shitstorm, in dessen Zuge die Social Media-Kanäle des Supermarktes glühten.

„Wir lieben Lebensmittel! – Tatsächlich?

Vor allem gegen den Slogan EDEKA´s, „Wir lieben Lebensmittel“, richteten sich die negativen Kommentare. Bei einem solchen tierverachtenden Angebot wäre dieses Motto absolut unangebracht. Die Kritiker verlangten einen besseren und bewussteren Umgang mit tierischen Produkten dieser Art und machten auf die Missverhältnisse im Bereich von Billig-Fleischwaren aufmerksam.

EDEKA selbst bezog auch Stellung zu dem Thema. Man setze sich bereits seit langer Zeit für eine bessere Tierhaltung ein. Das öffentlich angeprangerte Angebot sei eine reine Reaktion auf die aktuell vorherrschende Kundenorientierung sowie deren Bedürfnisse und Ansprüche. Eventuell kann auf diesem Wege gar ein erneutes Zeichen gegen den Verkauf und Verzehr billiger Fleischwaren gesetzt werden.

Bildquelle:  © rdnzl – Fotolia.com

2 Bewertungen
3.00 / 55 2