Einer jüngst öffentlich gewordenen Studie aus Norwegen zufolge hat regelmäßiges Putzen aufgrund der stetig inhalierten chemischen Stoffe in Putzmitteln enorme negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit – insbesondere auf unsere Lungenfunktion.

Putzen wirkt wie jahrelanges Rauchen!

Forscher der Universität Bergen fanden demnach im Rahmen der über 20 Jahre angelegten Studie heraus, dass bei vielen Probanden (ca. 6200 Teilnehmer), die oft ausgiebig putzten, eine deutliche Verschlechterung der Lungenfunktion auftrat. Unsere Atemwege leiden offenbar extrem unter den den Chemikalien, welche sich in den einzelnen Reinigungsmittel befinden.

Die Forscher stellten gar fest, dass regelmäßiges Putzen mit Blick auf die Auswirkungen bezüglich unserer Lungenfunktionen, mit denen jahrelangen Rauchens von Zigaretten gleichzusetzen ist. Eine erschreckende Erkenntnis!

Bildquelle: © AA+W – Fotolia.com

 

 

7 Bewertungen
3.14 / 55 7