MeldungNewsTiere am

Meldung: In Nürnberg wurde ein kleiner Mops Opfer eines Tierhassers. Der Hund hatte offenbar in einem Köder verstecktes Gift gefressen und verstarb daraufhin qualvoll und unter extremen Schmerzen an den Folgen. Medienberichten zufolge fand die Besitzerin das Tier in seinem eigenen Blut liegend vor. Zuvor hatte es sich mehrfach übergeben. Immer wieder werden Giftfallen gefunden, die ausgelegt werden, um speziell Hunde zu ködern und zu töten. Woran der Mops genau gestorben ist, steht noch nicht fest. Derzeit wird nach dem eiskalten und herzlosen Täter gesucht.

Bildquelle: © nuraann – Fotolia.com

 

1 Bewertungen
5.00 / 55 1