BehinderungNews am

Obwohl die Möglichkeiten der Inklusion und Teilhabe von behinderten Menschen in Deutschland immer vielfältiger und besser werden, bestehen vor allem auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor erhebliche Zugangshindernisse. Dabei gibt es bereits heute ein großes Angebot an Stellen, die speziell auf behinderte Arbeitnehmer zugeschnitten sind. Diese sind bei den Behinderten jedoch oft kaum bekannt.

Was Behinderten die Arbeitssuche erschwert

Behinderte Menschen sind gegenüber den nicht behinderten Mitbürgern bei der Jobsuche durchaus stark benachteiligt. Denn einerseits können Behinderte natürlich nicht alle Arten von insbesondere körperlichen Tätigkeiten ausüben. Andererseits erfordert die Beschäftigung von Behinderten auch erhöhte Investitionen und Bemühungen seitens der Arbeitgeber, zu denen gerade kleinere und mittlere Betriebe nicht bereit und in der Lage sind.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Behindertengerechte Jobs werden gefördert

Dennoch gibt es viele Stellen, die speziell auf Behinderte zugeschnitten sind und auf deren Bedürfnisse Rücksicht nehmen. Das beginnt schon mit barrierefreien Arbeitsplätzen und umfasst auch Homeoffice-Angebote oder flexible Arbeitszeitmodelle. Diese Arbeitsplätze werden in der Regel durch Zuschüsse gefördert und unterstützt. Betriebe, die gezielt schwerbehinderte Menschen einstellen werden auch als Integrationsbetriebe bezeichnet. Für Behinderte ist es deshalb sinnvoll, bei der Jobsuche speziell nach solchen Integrationsbetrieben zu suchen.

Jobcenter als erste Anlaufstelle

Auch beim örtlichen Jobcenter sind die Sachbearbeiter in der Regel über derartige Integrationsangebote informiert und können Behinderten bei der Suche behilflich sein. Darüber hinaus veranstaltet die Agentur für Arbeit regelmäßig Informationsveranstaltungen für Unternehmen und behinderte Bewerber, die über die Möglichkeiten der Jobsuche für Behinderte aufklären sollen. Diese Veranstaltungen lohnen sich auch insbesondere für behinderte Jobsuchende, die schon seit langer Zeit aus dem Arbeitsmarkt ausgeschieden sind, um bei der Arbeitssuche wieder Fuß zu fassen.

Behindertengerechte Jobs online finden

Auch viele der bekannten Jobportale im Internet bieten die Möglichkeit, gezielt nach behindertengerechten Jobs zu suchen. So können die Ergebnisse der Suchanfrage nach barrierefreien Arbeitsplätzen und behindertengerechten Tätigkeiten gefiltert werden. Der Vorteil an der Jobsuche über diese Portale besteht darin, dass die behindertengerechten Jobs nicht auf Integrationsunternehmen beschränkt sind. Stattdessen inserieren hier normale Unternehmen, die neben nichtbehinderten Bewerbern auch behinderte Jobsuchende einstellen. Solche Stellen sind also ideal für behinderte Bewerber, die lieber mit nichtbehinderten Menschen zusammenarbeiten.

Behinderung klar kommunizieren

Bei der Bewerbung stellen sich behinderte Menschen häufig die Frage, ob sie ihre Behinderung überhaupt erwähnen sollen. Zwar sind sie gesetzlich grundsätzlich nicht dazu verpflichtet, Erkrankungen oder körperliche Gebrechen bei der Bewerbung offen zu legen. Zumindest bei Behinderungen, die besondere Einrichtungen am Arbeitsplatz erfordern empfiehlt es sich aber, offen mit der eigenen Behinderung umzugehen. Denn wenn der Arbeitgeber die besonderen Umstände kennt, kann er den behinderten Bewerber deutlich besser in den Betrieb integrieren.

3 Bewertungen
5.00 / 55 3