Die berufliche Weiterbildung und Qualifizierung hat in der modernen Wirtschaftswelt erheblich an Bedeutung gewonnen, eine besonders flexible Form der Fortbildung stellt das Belegen von Fernkursen dar. Die Fernstudienakademie mit Sitz in Münster ist ein zertifizierter Anbieter mit Weiterbildungsangeboten in einzelnen Berufssparten, die im Folgenden genauer betrachtet werden sollen.

______

ÜBERSICHT

ALLGEMEINES ZUR FERNSTUDIENAKADEMIE

  • – Geschichte der Fernstudienakademie
  • – Das aktuelle Bildungsangebot
  • – Zertifizierung und Einsatzmöglichkeiten

WEITERE EINFORMATIONEN ZUR WEITERBILDUNG

  • – Inhalt und Aufbau der Fernkurse
  • – Prüfung und Abschlüsse
  • – Möglichkeiten der Förderung
  • – Wissenswertes für Unternehmen

FAZIT ZUR FERNSTUDIENAKADEMIE

  • – Ist das Bildungsangebot empfehlenswert?
  • – Weiterführende Informationen

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

_______

Allgemeines zur Fernstudienakademie

– Geschichte der Fernstudienakademie

Gegründet wurde die Fernstudienakademie im Jahr 2003 von Dr. Gereon Franken und Anne Oppermann. Von Anfang an stand bei der Bildungseinrichtung die Vermittlung didaktischer Konzepte und Inhalte im Vordergrund, um Absolventen die Weitergabe eigenen Wissens an Schüler, Kursteilnehmer oder sonstigen Zielgruppen zu erleichtern.

Die Fachgebiete Bildung und Marketing, inklusive des Selbstmarketings, zählen seit jeher zu den Leitgedanken der Fernstudienakademie, wodurch sich die Einrichtung von anderen Marktteilnehmern erkennbar abgrenzt.

– Das aktuelle Bildungsangebot

Aktuell werden fünf Fernkurse durch die Fernstudienakademie angeboten, deren Inhalte ausschließlich auf Distanz gelehrt werden und ohne Präsenzphasen auskommen. Für Interessenten an einer fundierten Vermittlung von Wissen in mündlicher oder schriftlicher Form sind die Kurse zum Sachbuchautor sowie zum Dozenten in der Erwachsenenbildung interessant.

Hierneben findet die Ausbildung zur Fachkraft in verschiedenen Marketingbereichen statt, konkret in Stadtmarketing, PR sowie im Event und Incentive Management. Die einzelnen Kursformate sind klar umrissen und decken gegenüber vergleichbaren Einrichtungen ein geringes Kursspektrum ab, sind für die gezielte Weiterbildung jedoch eine maßgeschneiderte Wahl.

– Zertifizierung und Einsatzmöglichkeiten

Die Fernstudienakademie ist offiziell durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen und somit ein seriöser und staatlich anerkannter Träger der Fort- und Weiterbildung. Für die Bearbeitung sämtlicher Teilprüfungen sowie der Abschlussprüfung im gewählten Fernkurs stellt die Fernstudienakademie ein Zeugnis aus, dass die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt und Siegel der ZFU trägt.

Hiermit kann dem aktuellen bzw. zukünftigen Arbeitgebern bescheinigt werden, dass ein fundierter Kompetenzerwerb über ein Fernstudium stattgefunden hat, um diese Zusatzqualifikation in die tägliche Arbeit zu integrieren. Häufig wird dies von Kursteilnehmern als Erweiterung ihrer grundlegenden Qualifikation für die berufliche Tätigkeit verstanden, um einen Vorsprung gegenüber anderen Bewerbern oder Mitarbeitern zu erzielen.

Weitere Informationen zur Weiterbildung

– Inhalt und Aufbau der Fernkurse

Für die Teilnahme an einem Fernkurs sind zunächst lediglich die Anmeldeunterlagen der Fernstudienakademie einzureichen. Hiernach wird der erste Lehrbrief durch die Akademie zugesandt, aus dem auch der persönliche Betreuer und Dozent zu entnehmen ist. Die Kursteilnahme im ersten Monat ist kostenlos und für den Teilnehmer somit vollkommen risikofrei.

Für jeden Lehrbrief werden zwei bis vier Wochen Bearbeitungszeit angesetzt, hierzu zählen auch Hausaufgaben, die vom Dozenten benotet und korrigiert werden. Damit keine Zeit während der Korrekturphase verstreicht, wird rechtzeitig der nächste Lehrbrief zugestellt.

Bei Fragen zu einzelnen Lehrinhalten oder den korrigierten Aufgaben hat jeder Teilnehmer einer Weiterbildungsmaßnahme die Möglichkeit, sich direkt an seinen Dozenten zu wenden. Im Vergleich zu anderen Einrichtungen verfügt die Fernstudienakademie über wenige Dozenten, die absolute Fachkraft ihres jeweiligen Kursbereiches sind. Hierdurch entsteht eine persönliche und vertrauensvolle Betreuung, um beispielsweise per E-Mail oder Telefon Unklarheiten im Lehrstoff oder Probleme mit einzelnen Übungsaufgaben zu beseitigen.

– Prüfung und Abschlüsse

Nach dem Durcharbeiten sämtliche Lehrbriefe findet eine schriftliche Abschlussprüfung statt, die sämtliche Inhalte des Kurses inhaltlich zusammenfasst und ein möglichst umfangreiches Spektrum des erworbenen Wissens abprüft. Die in der Abschlussprüfung erzielte Note spielt zu 90 Prozent in die Gesamtnote der Kursteilnahme ein, die verbleibenden zehn Prozent ergeben sich durch die Benotung der regelmäßig eingereichten Hausaufgaben. Im Falle des Bestehens wird das Abschlusszertifikat unmittelbar an den Kursteilnehmer ausgestellt, der dieses als Nachweis für seinen Arbeitgeber oder bei zukünftigen Bewerbungen nutzen kann.

– Möglichkeiten der Förderung

Die Fernstudienakademie weist auf eine Reihe von Fördermöglichkeiten hin, um die Kursgebühren nicht ausschließlich aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Primär wird die Bildungsprämie des Bundes genannt, durch die sich die Teilnahmegebühr um 50 Prozent bis zu einem Maximalbetrag von 500 Euro reduziert wird. Für Teilnehmer mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen sind die sogenannten Bildungsschecks eine Fördermöglichkeit, die vom Land NRW ausgegeben werden.

Wem die monatlichen Studiengebühren in Höhe von durchschnittlich gut 100 Euro zu teuer sind, kann sich außerdem für ein Split-Modell des Anbieters entscheiden. Hierdurch lässt sich der monatliche Zahlbetrag vierteln, während sich die Dauer des Kurses anteilig entsprechend verlängert.

– Wissenswertes für Unternehmen

Mit seinem Kursangebot richtet sich die Fernstudienakademie nicht alleine an einzelne Arbeitskräfte oder -suchende, genauso wird die Einrichtung als Partner von Firmenkunden geschätzt. Auch Behörden und sonstigen Institutionen ist es möglich, Kontakt mit dem Bildungspartner aufzunehmen und für mehrere Mitarbeiter ein passendes Weiterbildungsangebot abzuschließen.

Besonders attraktiv wird dies durch die Gewähr von Gruppenrabatten, abhängig von der Anzahl der Kursteilnehmer und dem jeweiligen Aufwand. Über eine persönliche Kontaktaufnahme lassen sich bei Interesse weitere Details absprechen.

Fazit zur Fernstudienakademie

– Ist das Bildungsangebot empfehlenswert?

Das Lehrangebot der Fernstudienakademie kommt im Vergleich zu anderen Institutionen der Fernbildung überschaubar daher. Dies sagt jedoch nichts über die Qualität aus, im Gegenteil: Als staatlich zertifizierte Bildungseinrichtung und mit fachlich höchst kompetenten Dozenten wird in den einzelnen Kursformaten der Fernstudienakademie eine hochwertige Weiterbildung und berufliche Qualifikation betrieben. Diese in Anspruch zu nehmen, ist grundsätzlich empfehlenswert, allerdings sollte vor der Anmeldung in Ruhe überprüft werden, ob die vorhandenen Kursangebote den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entsprechen.

– Weiterführende Informationen

Über die Webseite Fernstudienakademie.de lassen sich alle weiterführenden Informationen rund um den Bildungsanbieter und die einzelnen Kurse einholen. Hierbei lässt sich mehr über den expliziten Aufbau und die Inhalte der einzelnen Kurse erfahren, außerdem wird die direkte Einschreibung online möglich und sorgt zeitnah für den angestrebten Fortbildungsbeginn.

Bildquelle: © kasto – Fotolia.com

8 Bewertungen
4.38 / 55 8