AusbildungBerufGehälter am

Das nächste interessante Unternehmen auf unserer Recherche-Liste ist Adidas. Dieser riesige Sportartikel-Hersteller ist nicht nur weltweit für seine erstklassigen und innovativen Produkte bekannt, sondern auch für die Arbeits- und Karrieremöglichkeiten, die den Mitarbeitern hier geboten werden. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, welche Berufs- und Karrieremöglichkeiten es bei Adidas gibt, welche Jobs und Nebenjobs vorhanden sind und welche Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Übersicht:

  • Interessantes zu Adidas
  • Ausbildung bei Adidas
  • Studium bei Adidas
  • Jobs und Nebenjobs
  • Gehalt bei Adidas
  • Interessantes zu Adidas

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Sponsor der erfolgreichsten Sportteams und mehr: Adidas ist zu einer großen Nummer geworden und hält sich schon seit vielen Jahren auf den ersten Plätzen der weltbesten Sportartikel-Hersteller. Adidas hat mehr als 46.000 eigene Mitarbeiter rund um den gesamten Globus verteilt. Angetrieben wird das Unternehmen durch die Leidenschaft zum Sport. Heute zählt Adidas zu einem der beliebtesten Sportartikel-Hersteller der ganzen Welt.

Die Marke kleidet ganze Mannschaften ein und sponsert riesige Wettkämpfe. Wer möchte da nicht einmal beruflich fußfassen? Auch die Karrieremöglichkeiten bei Adidas sprechen für sich.

Wer einen Job bei Adidas bekommt, der wird in ein global agierendes Unternehmen integriert, das zweifelsohne immer in Bewegung ist. Mit Standorten in über 70 Ländern weltweit können die Mitarbeiter in alle Teile der Welt reisen und an nahezu allen Orten leben und arbeiten.

Ein starkes Arbeitsklima

Adidas bietet seinen Mitarbeitern jede Menge Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten. Der Grund ist ganz klar und wird auch offen zur Schau gestellt: Für Adidas sind die Mitarbeiter das größte Kapital. Nur wenn Adidas seinen Mitarbeitern die besten Weiterbildungsmöglichkeiten bietet, können die Mitarbeiter herausragende Leistungen erbringen. Aus diesem Grund bietet Adidas seinen Mitarbeitern ein optimales Arbeitsumfeld sowie eine Vielzahl herausragender Arbeitgeberleistungen.

Für die Mitarbeiter bei Adidas gilt deswegen – so wenig Regeln wie nötig, so viel Flexibilität wie nur möglich. So soll das Mitarbeiterverhältnis gestärkt werden und dafür sorgen, dass das Unternehmen ein ein ganzes, großes Team agieren kann. Selbst an die Kinder der Mitarbeiter ist gedacht. Für die gibt es nämlich spezielle Kindertagesstätten oder Eltern-Kind-Büros. Und das sind nur einige der unzähligen Mitarbeiter-Leistungen bei Adidas.

Ausbildung bei Adidas

Das Angebot an Ausbildungsplätzen bei Adidas ist gewaltig. Kein Wunder, denn ein so großes Unternehmen hat viele wichtige Arbeitsbereiche, in denen es regelmäßig Nachwuchs an Fachkräften braucht. Die vielen Abteilungen lassen zudem ein enorm vielseitiges Ausbildungsangebot zu. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar der Ausbildungsmöglichkeiten bei Adidas vorstellen, sodass Sie die richtige Ausbildung für sich im Handumdrehen finden können…

Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher

Adidas ist ein bekannter Entwickler von Schuhe – hier muss wirklich alles passgenau sitzen, damit die Sportler keine Blasen oder kaputte Gelenke bekommen. Zudem muss das Maximum an Performance gewährleistet werden können.

Gar nicht so einfach, wenn man ein Produkt für Millionen verschiedener Füße entwickeln soll. Dafür braucht man extrem gut ausgebildete Orthopädieschuhmacher. In dieser Position beurteilt man die Schuhe bei Adidas nach den genannten Gesichtspunkten und trägt damit einen entscheidenen Beitrag zur Produktentwicklung bei.

Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau /-mann

In dieser Ausbildung wirkt man im direkten Umfeld der Mitarbeiter mit. Als Kaufmann oder Kauffrau für Personaldienstleistungen unterstützt man die Selektion der Bewerber und hilft bei der Gestaltung von Auswahltagen, des Urlaubs und ähnlichem. Man koordiniert die Interviews neuer Bewerber und hilft bei der Vertragserstellung mit.

Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Einzelhandel

Diese Ausbildung ist eine der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland. Kaum ein anderer Beruf wird so oft gelernt, wie dieser. Hierbei handelt es sich um einen typischen Ausbildungsberuf im Verkauf. Das bedeutet, dass das Azubi klassischer Weise in der Filiale lernt. Hier geht es um den Verkauf, den direkten Kontakt mit dem Kunden, die Beratung sowie die Mithilfe bei Lagerung und Warenannahme.

Fachkraft für Lagerlogistik

In dieser Ausbildung kümmert man sich um die logistische Lagerung der vielen verschiedenen Sportartikel in einer der größerenLagerhallen von Adidas. Logistik ist in der heuten Welt ein enorm wichtiger Begriff, denn es geht nicht nur um das richtige „Stapeln“, sondern vielmehr um kostengünstiges Verfrachten und Verschicken der Waren.

Weitere Ausbildungen:

Ausbildung nach dem Dualen System

Die Ausbildung bei Adidas erfolgt wie bei den meisten anderen Unternehmen auch nach dem sogenannten Dualen System. Das beutet, dass sich die Ausbildungsinhalte auf theoretische und praktische Inhalte aufteilen.

Die praktischen Inhalte der Ausbildung übernimmt dabei der Ausbildungsbetrieb – also Adidas. Die theoretischen Anteile der Ausbildung übernimmt eine kooperierende Berufsschule. Der Azubi wechselt in regelmäßigen Abständen zwischen Berufsschule und Ausbildungsbetrieb, und erhält so einen optimalen Mix aus Theorie und Praxis. Eine ideale Vorbereitung auf den späteren Beruf.

Studium bei Adidas

Eine Alternative zur Ausbildung bei Adidas ist das sogenannte Duale Studium. In einem solchen Studium gibt es (ähnlich wie bei der Dualen Ausbildung) eine Aufspaltung zwischen theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten. Für die Praxis ist wieder der Ausbildungsbetrieb zuständig. Für die Theorie diesmal keine Berufsschule, sondern eine Hochschule. Auch hier ist es so, dass die Hochschule mit dem Ausbildungsbetrieb kooperiert. Am Ende des Dualen Studiums hat man als Abschluss den Bachelor.

Hier in diesem Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar Beispiele für ein Duales Studium bei Adidas geben:

Duales Studium – BWL Personalmanagement

In diesem Studium begibt man sich in die Tiefen des BWL-Studiums. Neben einer allgemeinfundierten Qualifikation vertieft man sein Know-How noch zusätzlich im Personalwesen. Kernelemente des Studiums sind vor allem das Personalmanagement, Organisational Behaviour, Personaldienstleistung und Demografiemanagement.

Duales Studium – BWL Wirtschaftsinformatik

Angehende Wirtschaftsinformatiker benötigen nicht nur Informatikkenntnisse, sondern auch betriebswirtschaftliches Fachwissen. Das Duale Studium in Wirtschaftsinformatik liefert einem das Beste aus beiden Welten. Zentrale Bereiche des Studiums sind die Entwicklung und Einführung von Informations- und Kommunikationssystemen, das Erlernen aktueller Methoden der Informatik und von IT-Systemen, sowie die Grundlangen der Informationstechnik.

Duales Studium – BWL International Business

Dieses Duale Studium ist nur etwas für Personen, die die englische Sprache wirklich gut beherrschen. Im Grunde genommen ist es dem BWL Studium sehr ähnlich – allerdings sind die Inhalte des Studium nicht auf Deutsch, sondern (wie schon beschrieben) auf Englisch.

Jobs und Nebenjobs

Den besten Überblick über das enorme Stellenangebot von Adidas bekommt man auf der Website des Unternehmens. Hier kann man unter der Rubrik „Karriere“ mittels mehrerer weiterer Rubriken die Jobangebote perfekt nach den eigenen Bedürfnissen filtern.

So navigiert man sich zu den Jobbeschreibungen, die auch wirklich relevant für einen sind und die den eigenen Interessenbereichen zusprechen. In einem eigenen Blog beschreibt Adidas zudem verschiedene Tipps für die Bewerbungsverfahren und ähnliches.

Wo kann man sich bewerben?

Eine Bewerbung auf einen Job soll sowohl online als auch in einer Filiale oder Zentrale vor Ort möglich sind. Auch hier können Sie sich individuell für eine Möglichkeit entschließen.

Gehalt bei Adidas

Als Praktikant verdient man um die 900 Euro monatlich. Wesentlich mehr erhält man natürlich dann, wenn man einen richtigen Job bei Adidas hat. Als Projektmanager verdient man um die 65.000 Euro jährlich. Ein Senior Projekt Manager kann das mit 75.000 Euro pro Jahr noch mal topen. Produkt Manager verdienen um die 50.000 Euro pro Jahr bei Adidas, Designer 70.000 Euro und Business Analysten um die 50.000 Euro. Als Director verdient man teilweise sogar 100.000 Euro pro Jahr.

Bildquelle: © Halfpoint – Fotolia.com

7 Bewertungen
5.00 / 55 7