Geld verdienen am

Tanzen macht Spaß, hält fit, trainiert die Muskeln und die Ausdauer. Nebenbei sorgt der Lieblings-Tanz noch für eine super Figur. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Bollywood Dance. Diesbezüglich handelt es nicht um eine geschützte Marke, sondern um eine Mischung aus indischem Volkstanz in Kombination mit westlicher Pop Musik, Jazz Dance, Hip-Hop und arabischen Einflüssen.

Der Name Bollywood ist eine Wortschöpfung, die sich aus Bombay und Hollywood zusammensetzt. Angelehnt an die indische Filmindustrie, die bekannt für ihre romantischen Liebesfilme ist, in denen Tanzeinlagen und Musik eine große Rolle spielen. In Indien ist der sogenannte Bollywoodtanz äußerst populär. Die typisch indischen Handstellungen, welche „Mudras“ genannt werden, beherrschen unterdessen auch europäische Damen perfekt. Der Trend schwappte fast automatisch nach Europa über.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Tanzend das Leben genießen ist immer möglich. Aber kann mit dem Bollywood Dance noch Geld verdient werden? Auf jeden Fall, nur einfach ist es nicht!

Ein Tanz für alle Bollywood-Film Fans

Echte Bollywood-Film Fans lieben nicht nur die Filme, sondern auch die prachtvolle indische Kultur, die stilechte Tanzbekleidung, die vorwiegend aus schillernden, bunten Tüchern, Fußglöckchen, klingenden Armreifen und Ketten besteht. Sie möchten daher nicht irgendeinen exotischen Tanz erlernen, sondern den Bollywood Dance. Was auf den ersten Blick nach Leichtigkeit und Lebensfreude aussieht, nach Geschmeidigkeit und Rhythmus im Blut, ist für manch einen unerfahrenen Bollywood Tänzer gar nicht so einfach zu bewerkstelligen.

Die „Mudras“ hingegen haben alle Anfänger schnell drauf. Doch um den indischen Kult-Tanz stilecht umzusetzen, gehört schon etwas mehr dazu. Deswegen werden unterdessen an Volkshochschulen Bollywood Tanzkurse angeboten. Diese erfreuen sich bei den Europäerinnen sehr großer Beliebtheit und sind nicht selten schnell ausgebucht sind. Gut, wenn es dann private Tanzlehrer und -lehrerinnen gibt, die den kombinierten indischen Volkstanz perfekt beherrschen und ihre Tanzkünste gerne an ihre Schüler und Schülerinnen weitergeben. Hier kommt nun das Geld verdienen mit Bollywood Dance ins Spiel.

Indischer Film-Tanz: Kurse geben und Geld verdienen

Tanzlehrer/innen, die den indischen Film-Tanz können, haben einerseits die Möglichkeit, selbst über die Volkshochschule Kurse anzubieten oder aber, sich auf Ausschreibungen zu bewerben. Deutschlandweit werden – sehr oft in Yogaschulen – Bollywood-Dance Lehrer/innen für wöchentlich stattfindende Tanzkurse gesucht.

Wer ganz versessen darauf ist, den Film-Tanz aus Indien zu erlernen, um später selbst Kurse zu geben, kann eine der indischen Tanzschulen Deutschlands besuchen. Tanztrainer sorgen dafür, dass ihre Schützlinge den exotischen Bollywood-Tanz alsbald drauf haben und diesen mit Leidenschaft und viel Gefühl vortragen können. Es kommt schließlich auf das stimmige Gesamtbild an. Der Spaß an der Sache fehlt natürlich nicht.

Einige Leute meinen allerdings, sie beherrschen den indischen Film-Tanz, weil sie Rhythmus im Blut haben, die Handbewegungen drauf haben, mit dem Hintern wackeln können und somit das Zeug haben, Bollywood Tanztrainer zu werden. So einfach ist es nicht. Wer ernsthaft Interesse daran hat, mit dem Lieblings-Tanz eines Tages Geld zu verdienen, sollte sich vorerst mit der Tanztechnik beschäftigen und einige Informationen sammeln, welche Voraussetzungen nötig sind, um tanzend Geld zu verdienen. Hierfür bietet sich das Internet als Informationsquelle an.

Auch an den Volkshochschulen, die diverse indische Tanzkurse anbieten, können Interessenten erste Einblicke in den bunten Indientanz bekommen. Sofern die Kurse ausgebucht sind, kann es nicht schaden, wenigstens zuzusehen (vorausgesetzt, es ist gestattet) und nach der Tanzstunde ein Gespräch mit dem Kursleiter / der Kursleiterin zu führen. Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Vor dem Geld verdienen mit dem Lieblings-Tanz steht das Lernen.

Fazit:

Niemand wird zum Bollywood Dance Experten, nachdem er einen Workshop besucht hat, oder ein halbes Jahr lang unter Anleitung eines erfahrenen Tanztrainers die ersten Schritte erlernt hat. Zahlreiche Indien-Tanzlehrer haben selbst eine jahrelange Tanzausbildung hinter sich, bis sie den Schritt gewagt haben, anderen Menschen den Bollywood Dance beizubringen.

Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia.com

0 Bewertungen
0.00 / 55 0