Unternehmen am

Wer fände die Idee, bequem von zu Hause am Computer zu arbeiten, nicht verlockend?! Jobanbieter im Internet werben oft dazu mit flexiblen Arbeitszeiten, sodass dem Bewerber scheinbar völlig freie Hand gelassen wird. Die Website ontainment.net wirbt damit, genau solche begehrten Jobs zu haben. Sie verspricht weiblichen Bewerbern gute Löhne und Gewinnbeteiligung, wenn sie vom heimischen Computer aus mit anderen Menschen flirten und chatten. Doch kann so ein Angebot überhaupt seriös sein? Mehr erfahren Sie hier.

Übersicht:

  • ontainment.net: Was verspricht die Website?
  • Was wird von den Bewerbern verlangt?
  • Was geschieht mit meinen Daten?
  • Ist die Website ontainment.net seriös?

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

ontainment.net: Was verspricht die Website?

Die Website ontainment.net geht auf das Unternehmen Ontainment Limited zurück, das seinen Sitz in London, UK hat. Der Geschäftsführer heißt David Fordham.

Auf der Internetseite werden vornehmlich weibliche Interessenten angeworben, die dafür bezahlt werden sollen, mit anderen Kunden online zu flirten und zu chatten. Sie können dafür von zu Hause aus und bei flexiblen Arbeitszeiten tätig werden. Versprochen werden ein fester Stundenlohn und eine Provisionsbeteiligung. Darüber hinaus werden Live-Webinare und ein fester Ansprechpartner geboten und dies alles, ohne eine eigene Investition von den Bewerbern zu verlangen.

Was wird von den Bewerbern verlangt?

Für den Job als Chatter haben die weiblichen Bewerberinnen ein paar Voraussetzungen zu erfüllen. So sollten sie von Natur aus gut flirten können und eine schnelle Auffassungsgabe haben. Eine gute Tippgeschwindigkeit und einwandfreies Deutsch sind ebenfalls Voraussetzung für einen Job, bei dem professionell in Chats geflirtet werden soll.

Darüber hinaus müssen Bewerberinnen sich bereit erklären, mindestens 25 Stunden in der Woche für den Job Zeit zu haben. Sie können auch mehr Stunden dafür investieren. Wie viele genau geben sie bei der Bewerbung auf der Website mit an. Dabei sind Arbeitsstunden an Wochenenden obligatorisch.

Was geschieht mit meinen Daten?

Die Website ontainment.net gibt an, sich strikt an die geltenden Datenschutzgesetze zu halten. Das bedeutet, dass personenbezogene Daten allein in einem technisch notwendigen Umfang erhoben werden sollen und es keinen Verkauf oder sonstiges Weiterleiten an Dritte gebe.

Solche personenbezogenen Daten beinhalten die eigene IP-Adresse und die Zugangsdaten der Teilnehmer sowie die Nutzungsdaten auf der Seite, die durch Cookies und Web-Beacons erhoben werden. Des Weiteren räumt das Unternehmen sich das Recht ein, Protokolle über die Verbindungen beziehungsweise Chats und deren gesamten Inhalt zu führen und nach eigenem Ermessen Einsicht in diese zu nehmen.

Erfahrungen

Zu der Seite ontainment.net gibt es nach jetzigem Stand keinerlei Erfahrungsberichte. Das liegt möglicherweise daran, dass die Seite mit knapp 1,5 Jahren noch recht jung ist.

Was man aber nicht vergessen sollte, ist dass bereits mehrfach vor ähnlichen Seiten öffentlich gewarnt worden ist. Die Rede ist von sogenannten Dating-Fakes. Dabei geht es um Websites, auf denen Frauen dafür bezahlt werden, auf romantischen oder erotischen Internetseiten mit Männern zu chatten, um diese zum Bleiben oder sogar zu Zahlungen zu bewegen. Obwohl diese Methode möglicherweise nicht illegal ist, so ist sie doch zumindest moralisch höchst fragwürdig.

Die Website ontainment.net bietet keinerlei Informationen zu ihrem Geschäftsgebaren und hält sich generell sehr undurchsichtig, was die Hintergrundinformationen angeht.

Sicher ist allein, dass die Website von dem Geschäftsführer David Fordham geleitet wird. Dieser betreibt darüber hinaus noch 14 weitere Domains, die innerhalb der letzten circa 1,5 Jahre gegründet wurden und ihren Sitz in London, Manchester, York oder Belfast haben. Weitere Informationen lassen sich nicht über die Unternehmen finden.

Bildquelle: © peshkov – Fotolia.com

54 Bewertungen
3.40 / 55 54