AusbildungBerufGehälter am

In diesem Artikel möchten wir das Unternehmen Depot etwas genauer unter die Lupe nehmen. Dabei gehen wir im Wesentlichen auf die verschiedenen Berufs- und Karrieremöglichkeiten bei Depot ein, welche Jobs und Nebenjobs es bei Depot gibt, welche Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und was Sie bei Depot verdienen können. heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Übersicht:

  • Interessantes zu Depot
  • Ausbildung und Studium bei Depot
  • Jobs und Nebenjobs
  • Gehalt bei Depot
  • Interessantes zu Depot

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Depot ist eine deutsche Warenhauskette, die neben Dekorationsaccessoires auch Kleinmöbel und Geschenkartikel vertreibt. Oskar Grieß gründete 1948 die Fabrikation von künstlichen Früchten und Christbaumschmuck, heute besser bekannt als Gries Deko Company GmbH.

Lange Zeit handelte es sich bei dem Konzern lediglich um ein reines Großhandelsunternehmen. Erst 1995 wurde in Aschaffenburg die erste Filiale für Endkunden eröffnet – unter der neuen Bezeichnung „Das Depot“. Heute beschäftigt der Konzern rund 6.000 Mitarbeiter.

Karriere bei Depot

Neben verschiedenen Ausbildungsangeboten und dualen Studienplätzen bietet das Depot auch verschiedene Möglichkeiten Nebentätigkeiten auszuüben. Egal ob zur beruflichen Orientierung, als Wiedereinstieg in den Beruf oder einfach neben Schule, Studium oder Haushalt – wer die Qualifikationen erfüllt kann beim Depot einen Job finden. Dafür bieten sich mehrere Möglichkeiten.

So kann sowohl stundenweise auf 450-Euro-Basis gearbeitet werden, als auch als Bruttoaushilfe für ein höheres Gehalt als 450 oder im saisonalen Einsatz während des Weihnachtsgeschäfts. Egal, welche dieser Tätigkeiten man wählt. Depot bietet in jedem Fall vielfältige Chancen für eine berufliche Zukunft, die sich nach dem persönlichen Engagement und der individuellen Lebensplanung richten.

Welche Karriere und Einstiegsmöglichkeiten es bei Depot genau gibt, darum soll es sich in den folgenden Abschnitten drehen.

Ausbildung und Studium bei Depot

Wer noch nach einem geeigneten Einstieg ins Berufsleben sucht, der ist bei einem Unternehmen wie Depot genau richtig. Denn hier gibt es zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen zeigen, welche Ausbildungswege bei Depot verfügbar sind.

Dazu haben wir ein paar gute Beispiele recherchiert:

  • Ausbildung zum Kaufmann beziehungsweise zur Kauffrau im Einzelhandel
  • Ausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing
  • Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement
  • Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel
  • Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration
  • Ausbildung zum Sachlagerist oder zur Fachkraft für Lagerlogistik

Die Ausbildungen bei Depot erfolgen nach dem sogenannten Dualen System. Das bedeutet, dass die Ausbildung in praktische und theoretische Ausbildungsinhalte unterteilt wird.

Der Auszubildende besucht dazu neben dem Ausbildungsbetrieb auch die Berufsschule. Während der Ausbildungsbetrieb – also Depot – den praktischen Teil der Ausbildungsinhalte übernimmt, werden in der Berufsschule die theoretischen Inhalte vermittelt. Auf diese Weise erhält der Azubi einen ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis und wird damit optimal auf den Berufsstart vorbereitet.

Duales Studium bei Depot

Dann gibt es noch das sogenannte Duale Studium. Hier ist es ähnlich wie in der Dualen Ausbildung. Allerdings gibt es einen feinen Unterschied. Anstelle der Berufsschule besucht der Dualstudent in regelmäßigen zeitlichen Abschnitten die Hochschule. Das Ganze ist seit etwas anspruchsvoller, aber gleichzeitig auch lohnenswert.

Denn am Ende der Ausbildungszeit hat man einen Bachelor-Abschluss plus die Berufserfahrung aus den sechs Semestern im Ausbildungsbetrieb. Auch hierdurch erhält man eine erstklassige Vorbereitung auf das Berufsleben.

Dennoch bieten längst nicht alle Unternehmen die Möglichkeit eines Dualen Studiums an, doch Depot gehört zu den Unternehmen, die ein solches anbieten. Das Duale Studium bei Depot wird insbesondere im Bereich Betriebswirtschaftslehre angeboten. Inhalte sind zum Beispiel das Marketing, Mathematik, Statistik und Wirtschaftsinformatik, sowie Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsprivatrecht.

Allerdings sind die Plätze für ein Duales Studium nicht nur begehrt, sondern auch knapp. Nur wer sich rechtzeitig bewirbt und gegen seine Mitbewerber durchsetzen kann, hat eine Chance auf einen Dualen Studienplatz.

Jobs und Nebenjobs bei Depot

Natürlich gibt es bei Depot nicht nur Ausbildungen und Duale Studiengänge, sondern auch jede Menge interessanter Jobs und Nebenjobs. Welche das sind und in welchen Umfängen man bei Depot beruflich tätig werden kann, erfahren Sie in diesem Abschnitt:

Nebenjobs als Aushilfe oder Teilzeit

Wer einen Nebenjob sucht, kann in verschiedenen Formaten tätig werden. Möglich sind hier zum Beispiel Nebenjobs auf 450-Euro-Basis, oder aber auch Teilzeitjobs, die einen monatlichen Verdient von bis zu 850 Euro möglich machen. Damit wird Ihnen sozusagen jede Möglichkeit geboten nebenberuflich bei Depot tätig zu werden.

Auf Teilzeit oder geringfügig beschäftige Nebenberufler werden für gewöhnlich im Verkauf untergebracht. Hier gibt es jede Menge zu tun, wobei es sich um Aufgaben handelt, die man auch ohne eine berufliche Ausbildung erlernen kann.

Dadurch bieten sich im Verkauf gute Arbeitsmöglichkeiten für Schüler, Studenten oder einfach Personen, die sich nebenbei etwas Geld dazuverdienen möchten. Eine andere Möglichkeit für einen Nebenjob ist zum Beispiel das Mitarbeiten im Kundenservice oder eine Berufstätigkeit als Visual Merchandiser.

Vollzeitjobs bei Depot

Dann gibt es auch noch die Vollzeitjobs bei Depot. Hier wird für die meisten Jobs natürlich voraussetzt, dass Sie eine entsprechende Berufserfahrung oder Ausbildung besitzen.

Hier sind ein paar beispielhafte Möglichkeiten wie Sie bei Depot innerhalb eines Vollzeitjobs tätig werden können:

  • Merchandise Planner
  • Projektmanager eCommerce
  • Verkäufer in Vollzeit
  • Filialleiter
  • stellvertretender Filialleiter
  • LKW Fahrer
  • Regionalleiter
  • etc.

Jobsuche bei Depot

Wenn Sie auf der Suche nach einem Job oder Nebenjob sind und sich für das Unternehmen Depot interessieren, können Sie am besten auf der Website des Unternehmens unter der Rubrik „Stellenangebote“ vorbeischauen. Dadurch sollten Sie einen guten Überblick über die vielen verschiedenen Arbeitsmöglichkeiten bei Depot bekommen.

Eine Liste zeigt Ihnen dabei an, welche Jobs gerade ausgeschrieben sind. Sie haben hier die Möglichkeit, anhand einiger wichtiger Suchfelder die Kriterien anzuwählen, die für Ihre Jobvorstellung relevant sind.

Unter anderem befinden sich hierunter die Eingrenzung von Vollzeit, Teilzeit, Aushilfe, Praktikum oder Ausbildung, ein Filter für die Stellenbezeichnung, die Aufgabenbereich oder den Ort. So können Sie individuell die Jobangebote herausfiltern, die für Sie am ehesten infrage kommen.

Gehalt bei Depot

Beim Thema Gehalt kommt es insbesondere darauf an, in welchem Rahmen und in welcher Position man bei Depot tätig wird. Im Nebenjob wird man natürlich weniger verdienen, als in einer Vollzeitstelle. Mit Personalverantwortung verdient man ebenfalls wesentlich mehr als ohne. Wie viel Geld kann man also bei Depot verdienen?

Das Gehalt im Nebenjob bei Depot ist nicht sonderlich hoch, zumal es sich in der Regel und eher einfache Tätigkeiten handelt. Zudem ist bekannt, dass man im Einzelhandel nicht gerade einen üppigen Lohn erwarten kann. Und dies trifft auch bei Depot zu.

Seitdem im Jahr 2015 der Mindestlohn eingeführt wurde, muss Depot seinen Mitarbeitern mindestens 8,50 Euro pro Stunde bezahlen. Ein solcher Verdienst ist für einen Mitarbeiter in Teilzeit oder als Aushilfe ebenso anzuwenden wie für einen Mitarbeiter in Vollzeit.

Unter Umständen kann das Gehalt natürlich auch höher ausfallen. Vor allem dann, wenn wie beschrieben wichtige berufliche Aufgaben vorliegen. Als Filialleiter wird man beispielsweise mit hoher Wahrscheinlichkeit wesentlich mehr als 8,50 Euro pro Stunde verdienen.

Wie viel man allerdings genau verdienen kann, könnten wir für Sie leider nicht herausfinden. Dazu gab es im Internet leider keinerlei genauer Angaben.

Bildquelle: © Africa Studio – Fotolia.com

14 Bewertungen
4.63 / 55 14