HEIMARBEIT HANDWERK

Mit dem eigenen Handwerk Geld verdienen

Gute und vor allem fähige Fachkräfte sind schon seit Längerem Mangelware in Deutschland. Warum also nicht selbst den Schritt wagen und mit seinem eigenen Handwerk Geld verdienen? Mit Hilfe des Internets geht das heute besser denn je und das sogar von zu Hause aus. Vor allem für Eltern, die ihre Kinder beaufsichtigen müssen und deswegen keiner Arbeit außerhalb der eigenen vier Wände nachgehen können, bietet es sich an, ihr eigenes Handwerk, das sie vielleicht bislang nur als Hobby ausgelebt haben, für einen Nebenverdienst zu nutzen.

Dabei können sich vielerlei handwerkliche Fähigkeiten als wahre Goldgrube entpuppen. Wer gut im Umgang mit Nadel und Faden ist, kann beispielsweise eigene kleine Werke anfertigen oder sogar Kleidungsstücke entwerfen und über das Internet verkaufen. Hierbei ist eine zusätzliche Begabung als Designer natürlich sehr von Vorteil. Wer will, kann sich hierbei auch speziell auf eine Zielgruppe spezialisieren, wie zum Beispiel das Nähen von Kinderkleidung. Aber auch mit anderen Dingen wie Blumenschmuck oder Basteleien kann sich Geld verdienen lassen. Voraussetzung dafür ist natürlich eine gewisse Professionalität und Qualität der angebotenen Ware.

Ein anderer wichtiger Punkt sind die richtige Präsentation und vor allem die richtige Plattform, um einen möglichst breiten Kundenkreis anzusprechen. Bei sehr ausgefallenen Angeboten ist ein eigener kleiner Webshop bestimmt nicht verkehrt. Allerdings sollte dabei darauf geachtet werden, dass private Homepages zunächst weit hinten in den Ergebnissen der Suchmaschinen stehen und somit nicht von vielen Kunden wahrgenommen werden können. Werbung in einem lokalen Umfeld kann dabei helfen, sich zunächst einen kleinen Kundenstamm aufzubauen und die Popularität der eigenen Webseite zu steigern, damit später das eigene Angebot auch bei Kunden aus anderen Städten oder Ländern Aufmerksamkeit erregt. Auch Werbung in Printmedien sollte man nicht außer Acht lassen. Diese sind zwar anfangs etwas teurer als die Online-Variante, bieten aber den Vorteil, dass eine breite Leserschaft angesprochen werden kann.

Eine andere Möglichkeit mit dem Internet und seinem Handwerk Geld zu verdienen sind einschlägige Webseiten, auf denen man sein handwerkliches Können gegen Bezahlung anbieten kann und anderen Privatleuten so unter die Arme greifen kann. Ein klarer Vorteil hierbei ist, dass man gewissermaßen sein eigener Chef wird, indem man bestimmt, wann und welcher Auftrag angenommen und bearbeitet werden soll. Das kann womöglich den Schritt in die Professionalität ebnen. Ein Vorteil hierbei sind dann natürlich entsprechend positive Rückmeldungen von bereits glücklichen Kunden, die einerseits einen potentiellen Kundenstamm darstellen und andererseits durch ihre Mundpropaganda schnelle und vor allem kostenfreie Werbung bieten.

Was hier von vornherein zu beachten ist, ist der professionelle und gepflegte Umgang mit den Auftraggebern. Man sollte sich Zeit für deren Anliegen nehmen das verschafft Sympathiepunkte und dadurch zufriedene Kunden. Denn auch in Zeiten von unpersönlichem Kundenkontakt über das Internet ist freundliches Auftreten mit einem stets offenen Ohr für Kundenwünsche unerlässlich.

0 Bewertungen
0.00 / 55 0