DOLMETSCHER

Auf der Welt gibt es über 3000 verschiedene Sprachen. Ein Kulturgut, welches unbedingt gewahrt werden muss. Doch genau dieses Phänomen führt oft zu Verständigungsschwierigkeiten zwischen verschiedenen Nationen und Kulturen. Vor allem dann, wenn die Gesprächspartner nur der Muttersprache mächtig sind. In diesem Fall kommt der Dolmetscher ins Spiel. Er hilft bei der Übersetzung des gesprochenen Wortes und macht so die Kommunikation zwischen zwei Sprachwelten möglich.

Genau diese Tätigkeit kann gut von Freiberuflern, also auch Schüler und Studenten ausgeführt werden, vorausgesetzt, sie bringen einige Fähigkeiten mit.

In erster Linie ist die perfekte Beherrschung einer, oder besser noch zweier Fremdsprachen erforderlich. Es reicht dabei nicht aus, sein Gegenüber nur zu verstehen, sondern man selbst muss fähig sein, sich gut in der fremden Sprache auszudrücken und auch besondere Redewendungen übersetzen können. Hierbei spielt auch ein gewisses Einfühlungsvermögen eine große Rolle.

Aussagen und Formulierungen des Kunden sollten möglichst in selbiger Gemütslage vermittelt werden, um Missverständnisse vorzubeugen. Zudem sollte der Dolmetscher Freude an der Kommunikation aufweisen. Nur so ist ein schneller Austausch von Informationen gewährleistet. Genauso wichtig ist jedoch eine gewisse Sorgfalt und Konzentration an den Tag zu legen. Wer Sätze falsch übersetzt oder missversteht, kann schnell für unnötige Komplikationen sorgen.

Insgesamt bedarf es der Tätigkeit als Dolmetscher jedoch keiner speziellen Ausbildung, sofern diese nicht vom Auftraggeber verlangt wird. Dies macht das Berufsfeld besonders attraktiv für all diejenigen, die ohne großen Aufwand mit bereits vorhandenen Fähigkeiten punkten wollen.

Gesucht werden Dolmetscher vor allem im Wirtschaftssektor und im Bereich der Medien- und Kommunikationsarbeit. In jedem Fall ist das Erlernen von spezifischen Fachbegriffen eine gute Voraussetzung zum Erhalt neuer Aufträge. Daneben gibt es natürlich auch Privatpersonen, die von einem Dolmetscher Gebrauch machen, zum Beispiel als Hilfe bei der Kommunikation mit verschiedenen Ämtern. Auch auf politischer Ebene sind Dolmetscher von enormer Bedeutung. Vor allem in der Europäischen Union, bei welcher sich viele Sprachen auf engstem Raum befinden, sind Dolmetscher ein wichtiger Teil des Arbeitsalltages.

Der Verdienst eines Dolmetschers ist stark abhängig vom Auftraggeber. Im Schnitt ist jedoch mit einem Stundenlohn von 10 Euro zu rechnen, insofern kein Pauschalbetrag vereinbart wurde.

Ein großer Pluspunkt für Studenten und Schüler bietet die Tatsache, dass der Beruf des Dolmetschers eine große Flexibilität aufweist. Während der Kellner oder Büroarbeiter zu festen Arbeitszeiten zu erscheinen hat, kann sich der Dolmetscher seine Aufträge selbst aussuchen.

Oft kommt es vor, dass ein Student hervorragende Sprachkenntnisse besitzt, sich jedoch nicht in der Lage sieht, schnelle und spontane Übersetzungsarbeit zu leistet. Ihm bietet sich die Möglichkeit des Übersetzens von Texten. Auch dies liegt im Aufgabenbereich des Dolmetschers. Gesucht werden oft Personen, die Verträge, Reden oder Gesetzesentwürfe in eine andere Sprache übertragen. Bei dieser Aufgabe ist es wichtig, auch fachlich gute Kenntnisse in der eigenen Muttersprache zu besitzen.

0 Bewertungen
0.00 / 55 0