GehälterJobRechner am

Das Thema Gehalt spielt eine wichtige Rolle im Berufsleben. Schon bei der Auswahl der Ausbildung ist es oftmals ein ausschlaggebendes Kriterium für die Wahl des zu lernenden Berufes und der geplanten Karriere. Doch erst einmal in dem Karussell der Gehaltsempfänger eingestiegen, verlieren Sie oft den Blick und den Bezug zum Gehalt, bis zur Gehaltserhöhung. Damit Sie auf dem Laufenden in diesem Thema bleiben, haben wir die wichtigsten Grundlagen in Betracht auf die Gehaltserhöhung und dem Nutzen eines Gehaltserhöhungs-Rechners hier für Sie in diesem Artikel zusammengetragen.

Übersicht:

  • Das Gehalt
  • Der Gehaltserhöhungs-Rechner
  • Was bedeutet Kalte Progression?
  • Warum Sie einen Gehaltserhöhungs-Rechner nutzen sollten
  • Wann eine Gehaltserhöhung anstehen kann
  • Welche Argumente Sie in einer Verhandlung anbringen können
  • Der Gehaltserhöhungs-Rechner und der Anbieter
  • Der Gehaltserhöhungs-Rechner und der Nutzer
  • Welches Portal für Sie geeignet ist

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

Gehaltserhöhungs-Rechner


Das Gehalt

Als Gegenleistung für seine Arbeitsleistung erhält ein Arbeitnehmer von dem Arbeitgeber ein Gehalt. Zu dieser Leistung ist aufgrund des Arbeitsvertrages verpflichtet.

Das Entgelt des Angestellten wird umgangssprachlich als Gehalt und das Entgelt eines Arbeiters als Lohn bezeichnet. Bei Tarifverträgen und in der Gesetzgebung entfallen diese Begrifflichkeiten ganz. Hier wird dann nur noch vom Entgelt gesprochen. In Deutschland ist das Mindest-Arbeitsentgelt, seit dem 01. Januar 2015, mit einem allgemein gesetzlichen Mindestlohn, in Höhe von 8.50 Euro brutto je Zeitstunde festgelegt.

Der Gehaltserhöhungs-Rechner

Der Gehaltserhöhungs-Rechner ist Ihnen bei einer Gehaltserhöhung eine wichtige Hilfe. Oftmals hat die Anhebung Ihres derzeitigen Bruttogehaltes merkliche Auswirkungen auf Ihr Nettogehalt.

Nutzen Sie einen Gehaltserhöhungs-Rechner im Internet, um sich ein genaues Bild davon zu machen. Nicht selten bleibt Ihnen unter dem Strich weniger zur Verfügung, als Sie gedacht hatten. Warum? Mit der Bruttogehaltserhöhung gehen viele Faktoren einher, die Auswirkung auf Ihren Nettolohn haben werden.

Was bedeutet kalte Progression?

Wenn eine Bruttogehaltserhöhung, beispielsweise in Höhe der allgemeinen Inflationsrate zugrunde gelegt wird, kann sich das in der Umrechnung im Nettolohn geringer auswirken. Das bedeutet genau gesagt, dass die Bruttogehaltserhöhung beispielsweise von 2% auf 3000 Euro letztendlich in Ihrem Nettolohn nur noch mit einer Erhöhung von 1,57% zu Buche schlägt. Woran das liegt?

Durch das angestiegene Gehalt ist der Steuersatz erhöht, das zur Folge hat, dass das Nettogehalt prozentual geringer steigt, als das Bruttogehalt. Hier lohnt es sich allemal, einen Gehaltserhöhungs-Rechner zu benutzen, um sich dieser Tatsache bewusst zu sein.

Warum Sie einen Gehaltserhöhungs-Rechner nutzen sollten

Ein Termin wegen einer Gehaltserhöhung sollte in aller Form vorbereitet sein. Diese Vorbereitung erleichtert Ihnen die Verhandlung enorm. Für viele Arbeitnehmer ist dieser Termin sehr unangenehm. Sie müssen für dieses Gespräch stichhaltige Argumente ausarbeiten, die Ihre Gehaltserhöhung stützen, um Ihren Gehaltswunsch zu untermauern.

Es empfiehlt sich, mittels eines Gehaltserhöhungs-Rechners genau die Differenzen der einzelnen Steuersätze auszuloten und sich einen Überblick zu verschaffen. Immerhin handelt es sich um eine Verhandlung und Ihr Arbeitgeber wird das sicherlich wörtlich nehmen. Da können Sie mit dem festen Blick auf Ihren Nettolohn, die Verhandlungen über die Bruttogehaltserhöhung beruhigt auf sich zukommen lassen.

Wann eine Gehaltserhöhung anstehen kann

Sie haben grade einen großen beruflichen Erfolg feiern können? Sehr gut, dann nutzen Sie diese Möglichkeit doch, um mit dem Arbeitgeber in eine Gehaltserhöhungsverhandlung einzusteigen.

Die Übertragung neuer Aufgaben, die mit mehr Kompetenzen und Verantwortung verbunden sind, eignet sich ebenso für ein Gespräch über eine Gehaltserhöhung.

Die klassische Variante, sich um einen Termin für eine Gehaltserhöhung zu bemühen, ist immer noch die Beförderung. Doch auch beim Wechsel des Arbeitgebers lohnt sich ein Blick in den Gehalterhöhungs-Rechner, um sich über die Möglichkeiten der Nettoberechnung des neuen Gehaltswunsches zu informieren.

Welche Argumente Sie in einer Verhandlung anbringen können

Sie müssen Ihren Wert für das Unternehmen klar darlegen können. Hierfür sollten Sie bisherige Leistungen als Argument anbringen und mit mehreren, ganz konkreten Beispielen untermauern. So zeigen Sie, dass Sie für den Erfolg des Unternehmens mitwirken. Nutzen Sie alle Informationen, die Ihnen bei einer Verhandlung helfen können.

So ist das Wissen um Vergleichsgehälter in ähnlichen Positionen ebenso ein Vorteil, wie die Informationen über Durchschnittsgehälter, die Ihrer Region, Ihrer Branche und Ihrer Firmengröße entsprechen.

Definieren Sie Ihren Gehaltswunsch realistisch und klar und legen sich einen Verhandlungsrahmen fest, den Sie im Auge behalten. Wie groß dieser Rahmen sein kann, stellen Sie mit einem Gehaltserhöhungs-Rechner fest. Sicheres Auftreten, gute Vorbereitung und ein gut gewählter Zeitpunkt, sichern Ihnen die besten Voraussetzungen für Ihre Verhandlung.

Die Gehaltserhöhungs-Rechner und der Anbieter

Im Internet ist eine Reihe an Gehaltserhöhungs-Rechner vorhanden. Es ist eine Vielzahl an Steuerbüros mit eigenen Websites aufgelistet, die auf Ihrer Seite unter anderem einen kostenlosen Gehaltserhöhungs-Rechner anbieten.

Ein Service, den Sie bequem und einfach nutzen können. Wenn Sie Fragen haben oder eventuell auch Beratungsbedarf danach besteht, sind Sie schon auf einem passenden Portal unterwegs und nutzen dann die Angebote der jeweiligen Seite bedarfsgerecht mit. Ein Komplettangebot, das Ihnen kostenlos den Zugang zur Berechnung Ihrer Gehaltserhöhung bereitstellt.

Der Gehalterhöhungs-Rechner und der Nutzer

In manchen Portalen wird eine Reihe von Rechnern für jeden erdenklichen Zweck angeboten. Hier kann der private User ebenso den Gehaltserhöhungs-Rechner nutzen, wie der gewerbliche Nutzer.

Der Unternehmen hat auf diesen Portalen die Möglichkeit, sich die Rechner für die Aufwertung seiner Website und gegen Gebühr zu laden und wiederum seinen eigenen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Wer sich für diese Option interessiert, sollte sich bei den Anbietern über alle Vorzüge aufklären und alle wichtigen Details den Portalen entnehmen.

Welches Portal für Sie geeignet ist

Welches Portal für Sie letztendlich geeignet ist, entscheiden Sie selbst. Die Bedienung des Gehaltserhöhungs-Rechner ist gut verständlich und leicht umzusetzen. Im Endeffekt ist Ihr Vorhaben ausschlaggebend, weshalb Sie eine Gehaltserhöhung berechnet haben möchten.

Deshalb hilft Ihnen eventuell der Rechner allein oder Sie interessieren sich für die Themen rund um das Gehalt oder auch rund um das Thema Steuern und Steuerersparnisse, je nach Ihrem Belieben.

Bildquelle: © Jamrooferpix – Fotolia.com

2 Bewertungen
5.00 / 55 2