Naturheilkunde, Ernährungsberatung und Fitness nehmen hierzulande einen wachsenden Stellenwert ein und setzen eine professionelle Beratung weit über den klassischen Arztbesuch hinaus. Der Impulse e. V. hat sich als Schule für freie Gesundheitsberufe die Ausbildung von Fachkräften im gesundheitlichen Bereich über ein Fernstudium zur Aufgabe gemacht, im Folgenden soll die Bildungseinrichtung näher präsentiert werden.

_____________

ÜBERSICHT

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM IMPULSE E. V.

  • – Geschichte des Vereins
  • – Das Bildungsangebot
  • – Zertifikate und Qualifikation

DAS FERNSTUDIUM BEI IMPULSE E. V.

  • – Kursauswahl und Ablauf
  • – Prüfungen
  • – Kosten und Fördermöglichkeiten
  • – Das Studienzentrum online

FAZIT ZUM IMPULSE E. V.

  • – Ist die Bildungseinrichtung empfehlenswert?
  • – Weiterführende Informationen

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

______

Allgemeine Informationen zum Impulse e. V.

– Geschichte des Vereins

Gegründet wurde der Verein im Jahr 1990, von Anfang an mit dem Vorsatz, eine Bildungseinrichtung für Gesundheitserziehung und -vorsorge nach einem ganzheitlichen Konzept zu schaffen. Zunächst auf die Familienbildung ausgelegt, wurde 1997 die Schule für freie Gesundheitsberufe als Teil der Vereinsarbeit gegründet.

In den Folgejahren wurde das Ausbildungsangebot stetig erweitert, zu den ersten Kursangeboten im Fernstudium zählten die Ausbildung zum Heilpraktiker oder Gesundheitsberater. Durch eine Arbeitsgemeinschaft bietet Impulse e. V. die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses mit anderen Beratern und Therapeuten in Kontakt zu bleiben und einen stetigen Wissensaustausch zu betreiben.

– Das Bildungsangebot

Das Kursangebot umfasst einige Dutzend Studiengänge aus dem breiten Spektrum zwischen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Psychologie. Zu den wichtigsten Studiengängen zählt die Ausbildung zum Heilpraktiker, zum Ernährungs- oder Gesundheitsberater sowie zum psychologischen Berater.

Auch exotischere Studiengänge, beispielsweise zum Tierheilpraktiker oder der spirituellen Lebensgestaltung, werden angeboten und sind so nicht bei anderen Bildungseinrichtung zu finden. Sämtliche Kurse sind als klassische Fernlehrgänge aufgebaut, die den Wissenserwerb und das Absolvieren von Prüfungen im Fernstudium ermöglichen. Ergänzend werden Intensiv-Seminare abgehalten, um praktische Erfahrungen hautnah zu vermitteln.

– Zertifikate und Qualifikation

Sämtliche Fernlehrgänge der Schule für freie Gesundheitsberufe unterliegen der staatlichen Aufsicht und werden regelmäßig auf Qualität und Inhalte abgeprüft. Die Schule und ihre einzelnen Lehrgänge sind bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) registriert, nach Abschluss des Studiums werden Zeugnis oder Urkunde mit einer entsprechenden Zertifizierung ausgestellt.

Die Kursangebote sind allerdings nicht als Ersatz für eine vollwertige Berufsausbildung oder ein Studium in Psychologie, Medizin & Co. anzusehen, vielmehr schaffen sie Zusatzqualifikationen für das berufliche Fortkommen oder die private Weiterbildung.

Das Fernstudium bei Impulse e. V.

– Kursauswahl und Ablauf

Für die Zusammenarbeit mit dem Impulse e. V. wird ein Lehrvertrag aufgesetzt, der zu jedem Zeitpunkt kündbar ist und in den ersten 14 Tagen für jeden Interessenten kostenlos ist. Sämtliche Kurse sind auf einen individuellen Studienbeginn ausgelegt, Anmeldefristen für bestimmte Termine sind demnach nicht einzuhalten. Lediglich bei der Teilnahme an Intensiv-Seminaren, die je nach Studienfach Grundvoraussetzung sind, muss zwischen den regelmäßig angebotenen Veranstaltungen des Impulse e. V. im entsprechenden Fachgebiet ausgewählt werden.

Ansonsten kommt es beim Fernstudium zur regelmäßigen Zusendung von Lehrmaterialien, die eigenständig zu bearbeiten sind. Übungsaufgaben überprüfen das Verständnis für das erworbene Wissen und sind nach jeder Lehreinheit an den persönlichen Dozenten zu senden. Abhängig von der Art des Kurses nimmt das Fernstudium mehrere Monate bis Jahre in Anspruch.

– Prüfungen

Zur Bestätigung der erworbenen Qualifikation sind neben den Übungen und Zwischenprüfungen eine Abschlussprüfung abzulegen, nach deren erfolgreichen Bestehen die zertifizierte Urkunde überreicht wird. Abhängig vom gewählten Studiengang wird die Abschlussprüfung durch die Schule für freie Gesundheitsberufe selbst bzw. einen staatlichen Träger durchgeführt.

Für eine freiberufliche Arbeit als Heilpraktiker sind beispielsweise die Gesundheitsämter des jeweiligen Bundeslandes für die Abschlussprüfung verantwortlich. Bei solchen Studiengängen sorgt die Schule für freie Gesundheitsberufe für eine umfassende Vorbereitung auf die Prüfung, beispielsweise durch ein Intensiv-Seminar an einem von Dutzenden Studienstandorten bundesweit.

– Kosten und Fördermöglichkeiten

Für die Ausbildung wird eine monatliche Studiengebühr angerechnet, deren Höhe sich nach dem jeweiligen Kurs richtet. Im Falle der Ausbildung zum Heilpraktiker fallen aktuell monatlich knapp 75 Euro an, die gesamte Ausbildung kostet gut 2.200 Euro. Die monatliche Studienrate umfasst nicht nur sämtliche für die Ausbildung benötigten Materialien, sondern auch sonstige anfallende Gebühren und die Teilnahme an den Seminaren. Abhängig von der Art des Kurses kann eine staatliche Förderung beantragt werden, beispielsweise um sich als Bildungsmaßnahme in Zeiten der Arbeitslosigkeit neu für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

– Das Studienzentrum online

Neben der postalischen Zusendung und Bearbeitung von Lehrmaterialien unterhält Impulse e. V. in seiner Schule für freie Gesundheitsberufe ein Online-Studienzentrum. In diesem haben alle Studenten die Möglichkeit, einen Überblick über ihren Studiengang mit diversen Lehr- und Informationsmaterialien zu erhalten.

Auch die Abwicklung von Korrekturen und der Kontakt zu den einzelnen Dozenten wird über das Studienzentrum im Internet vereinfacht und stellt einen direkten Kontakt bei Fragen und Diskussionen her. Überhaupt nutzt Impulse e. V. das Internet auf vielfältige Weise, um Studenten oder Interessenten über aktuelle Kurse und Angebote zu informieren, beispielsweise über den vereinseigenen Blog.

Fazit zum Impulse e. V.

– Ist die Bildungseinrichtung empfehlenswert?

Wer aus privatem Interesse oder als berufliche Zusatzqualifikation eine fundierte Qualifizierung zwischen Gesundheit, Ernährung und Fitness erwartet, findet mit der Schule für freie Gesundheitsberufe den richtigen Ausbildungsträger vor. Als größter Anbieter von Fernstudiengängen mit Spezialisierung auf diesen Themenbereich ist das Angebot von Impulse e. V. seit wenigen Jahrzehnten etabliert, sämtliche Kurse sind staatlich zertifiziert und als echte Zusatzqualifikation zu verstehen.

Das Kursangebot ist daher empfehlenswert, allerdings sollte je nach Studiengang überprüft werden, in welchem Umfang eine praktische Qualifizierung für den aktuellen oder zukünftigen Arbeitsbereich erworben wird.

– Weiterführende Informationen

Um die verschiedenen Studiengänge in allen Details kennenzulernen oder sich direkt für eines der Kursangebot anzumelden, ist die Webseite der Schule für freie Gesundheitsberufe die richtige Plattform. Unter Impulse-Schule.de lässt sich alles Wissenswertes rund um den Ausbildungsträger erfahren, Interessenten können hier außerdem unverbindliches Informationen über den Postweg anfordern.

Bildquelle: © Sergey Nivens – Fotolia.com

5 Bewertungen
5.00 / 55 5