Alarm im Kanzleramt Brief mit weißem Pulver aufgetaucht!
News am

Berlin: Am Donnerstag um 9:45 Uhr entdeckte das Sicherheitspersonal des Bundeskanzleramts bei der üblichen Postentnahme einen verdächtigen Brief. Nach einem Scan des Umschlags stellte sich heraus, dass im Inneren ein unbekanntes Pulver enthalten war.

Der Brief wurde daher umgehend als „verdächtig“ eingestuft und ein entsprechender Alarm ausgelöst. Adressiert war der Umschlag an das Bundeskanzleramt. Einen Hinweis auf einen möglichen Absender gab es nicht.

Gleichzeitig wurden auch im Landgericht und im Amtsgericht Alarm ausgelöst. Auch hier wurden Briefe mit dem unbekannten Pulver sichergestellt.

Die Bereiche wurden zunächst aus Vorsicht weiträumig abgesperrt, da nicht bekannt war, um welche Substanz es sich im Inneren der Briefe handelte. Erst nachdem das Pulver weitestgehend analysiert wurde, gaben Experten die Entwarnung: Es handelte sich lediglich um harmloses Waschpulver, so erklärte eine Sprecherin der Polizei.

Bildquelle: © kameraauge – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1