MeldungNewsPolizei am

Meldung: In Berlin-Neukölln ist die 40-jährige Mitarbeiterin eines Dessous-Ladens von einer Frau in Burka, einer weiteren Frau und einem Mann in ihrem Geschäft verprügelt worden. Der Grund: Der Laden stellte im Schaufenster muslimisch angezogene Puppen mit Bikini und Kopftuch aus. Die noch unbekannte verhüllte Frau forderte die 40-Jährige auf, die Schaufensterpuppen zu entfernen. Als diese sich weigerte, kam sie kurzerhand mit zwei Begleitern wieder und begann, auf die Verkäuferin einzuschlagen. Erst nach einiger Zeit ließ sie von ihr ab. Die Frau musste ins Krankenhaus. Ihre Angreifer konnten fliehen. Die Polizei fahndet nun nach den dreien.

Bildquelle: © Elnur – Fotolia.com

6 Bewertungen
2.67 / 55 6