In diesem Artikel stellen wir Ihnen das bekannte Mode-Unternehmen s.Oliver vor. Hier zeigen wir Ihnen, welche Jobs und Nebenjobs es bei dm gibt, wie die Karrieremöglichkeiten aussehen und welche Ausbildungswege es gibt. heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Übersicht:

  • Interessantes zu s.Oliver
  • Ausbildung und Studium bei s.Oliver
  • Jobs und Nebenjobs
  • Gehalt bei s.Oliver
  • Karriere bei s.Oliver
  • Interessantes zu s.Oliver

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Die Erfolgsgeschichte von s.Oliver begann im Jahr 1969 in einer Würzburger Boutique. Diese kleine Boutique trug damals den Namen „Sir Oliver“. Nach etwa sechs Jahren eröffnete schließlich der erste Retail-Store. Bis heute hat das Unternehmen einen konstanten Zuwachs verzeichnen können, sodass s.Oliver derzeit über mehr als 500 Stores verfügt. Mit einer so hohen Anzahl an Filialen zählt s.Oliver europaweit zu den führenden Modeunternehmen.

Mitarbeiter und Karriere

Heute beschäftigt s.Oliver insgesamt rund 7.400 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Allein in Deutschland arbeitet etwas mehr als die Hälfte hiervon – 5.200 Mitarbeiter gibt es in Deutschland.

Damit scheint s.Oliver nicht nur ein erstklassiger Mode-Lieferant zu sein, sondern auch eine gute Wahl in Bezug auf den Job oder auf den Nebenjob. Auch bezogen auf die Ortswahl ist s.Oliver ein interessanter und vielversprechender Kandidat als Arbeitgeber. Denn von den vielen Filialen hierzulande können Sie sich als Arbeitssuchender die aussuchen, die Ihrem Wohnsitz am nächsten ist.

Produkte von s.Oliver

Bislang hatte s.Oliver in seinem Sortiment drei Segmente bedient, die jeweils auf unterschiedliche Käufertypen abzielten. Allerdings gibt es seit dem Jahr 2015 noch weitere Marken, welche die Segmente ein wenig ausgeweitet haben. Bisherige Bereiche wurden neu strukturiert und teilweise sogar durch neue ersetzt.

  • s.Oliver
  • s.Oliver Denim, welches nun ersetzt wird durch QS by s.Oliver
  • s.Oliver PREMIUM, welches künftig ersetzt wird durch SIR OLIVER bzw. SELECTION by s.Oliver

Was steckt hinter der Marke?

Hinter s.Oliver steht ein ganz wichtiger Leitgedanke: Von der Familie für die Familie – so lautet das Motto. Neben den drei Hauptmarken gibt es deswegen auch weitere Produktlinien wie s.Oliver Body- und Beachwear, s.Oliver Junior und s.Oliver Accessoires. Weitere Produktlinien gibt es noch für Schirme, Uhren, Brillen, Schmuck und vieles weiteres.

Ausbildung und Studium bei s.Oliver

Gerade ein so großes Unternehmen s.Oliver kann ein besonders interessanter Ausbildungsbetrieb sein. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Ausbildung oder sogar ein Studium zu absolvieren. Welche Möglichkeiten es hierbei gibt, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten…

Ausbildung

Wenn man endlich mit der Schule fertig ist, stellt sich die Frage, welchen Berufsweg man einschlagen möchte. s.Oliver bietet hier ein sehr interessantes Spektrum an Ausbildungsberufen in der Mode-Welt an. Seit vielen Jahren bildet s.Oliver schon seine zukünftigen Fach- und Führungskräfte in den verschiedensten Unternehmensbereichen aus.

Beim Thema Ausbildung stellt s.Oliver einen sehr interessanten Anspruch an sich selbst: s.Oliver möchte gewährleisten, dass der Azubi so vielen Einblicke in das Berufsleben wie nur möglich sammeln kann und dass man die Vielseitigkeit des Geschäfts bestmöglich kennenlernt.

Besonderes Extra: Für besondere Anerkennung und herausragende Leistungen im Rahmen der Ausbildung kann man bei s.Oliver verschiedene Prämien und Belohnungen sammeln…

Und fragen Sie sich sicher schon, welche Ausbildungsberufe es bei s.Oliver so gibt – dafür haben wir hier ein paar interessante Beispiele aufgeführt:

  • Kaufmann oder Kauffrau für Einzelhandel
  • Gestalter oder Gestalterin für Visuelles Marketing
  • Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement
  • Gestalter oder Gestalterin für Dialogmarketing
  • Gestalter oder Gestalterin für Marketingkommunikation
  • Kauffrau oder Kaufmann im Groß- und Außenhandel
  • Modenäher oder Modenäherin
  • Modeschneider oder Modeschneiderin
  • Fachinformatiker für Lagerlogistik
  • Elektrotechniker oder -technikerin für Betriebstechnik

Eine Ausbildung erfolgt hier nach dem bekannten Dualen System. Das bedeutet, dass der Azubi nicht nur in seinem Ausbildungsbetrieb die wichtigen Ausbildungsinhalte erlernt, sondern auch einen großen Teil der Ausbildungszeit in der Berufsschule verbringt. Auf diese Weise bleiben Theorie und Praxis in einem schönen und ausgewogenen Gleichgewicht.

Studium

Natürlich gibt es bei einem so großen Unternehmen wie s.Oliver auch die Möglichkeit ein Duales Studium zu absolvieren. Ähnlich wie bei der Ausbildung teilt sich der Dualstudent auf zwischen dem Studium an der Hochschule und dem praktischen Teil im Ausbildungsbetrieb.

Am Ende des Dualen Studiums hat man nicht nur den Studium-Abschluss in der Tasche, sondern kann auch gleichzeitig ein paar Jahre Berufserfahrung vorweisen, was in der Berufswelt ein großer Vorteil ist.

Aber welche Dualstudien werden bei s.Oliver eigentlich angeboten? Schauen Sie doch einmal auf diese kleine Auflistung:

  • Betriebswirtschaftslehre Handel Plus
  • Textilbetriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik

Im Klartext bedeutet das, dass Sie zwischen den eben aufgeführten Fachrichtungen wählen können. Das Ziel dieser Dualstudien sind beispielsweise spätere Arbeitsfunktionen im Retail-Management, Tätigkeiten im Bereich Planning und Allocation oder eine Tätigkeit im Beriech Competence Center sowie in den IT-Services des Unternehmens.

Jobs und Nebenjobs

Wer nicht an einer Ausbildung oder einem Studium interessiert ist, sondern direkt in das Unternehmen einsteigen möchte, der hat natürlich auch hier die entsprechenden Möglichkeiten. Arbeitsmöglichkeiten bei s.Oliver gibt es sowohl innerhalb eines Vollzeitjobs als auch im Nebenjob.

Jobs bei s.Oliver

s.Oliver hat stets viele interessante Stellenangebote auf seiner Website ausgeschrieben. Diese kann man im „Jobportal“ der s.Oliver Group finden. Besonders schön ist, dass die Jobangebote ihrer Region zu geordnet werden können. So kann man von vornherein und recht übersichtlich sehen, ob es auch in näheren Umgebung Jobs bei s.Oliver gibt. Daneben ist es auch möglich, eigene Suchkriterien in einer Maske auszuwählen, um sich so passende Jobangebote anzeigen zu lassen.

Jobs gibt es bei s.Oliver im Grunde genommen in allen möglichen Bereichen. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Outfitberater
  • Senior Legal Counsel
  • Assistant to Head of Visual Marketing
  • Outlet Manager
  • Store Manager Assistant
  • etc.

Nebenjobs bei s.Oliver

Wer ein kleineres Jobformat bevorzugt, kann sich man sich bei s.Oliver auch nach Teilzeitjobs oder 450-Euro-Jobs umschauen. Denn auch hiervon gibt es bei s.Oliver jede Menge. Am besten gehen Sie hierbei genau so vor, wie auch bei der Jobsuche. Besuchen Sie die Website und lassen Sie sich die verschiedenen Stellenangebote anzeigen.

Mögliche Nebenjobs sind zum Beispiel:

  • Aushilfe im Verkauf
  • Aushilfe im Lager
  • etc.

Gehalt bei s.Oliver

Beim Thema Gehalt kommt es natürlich darauf an, welche Qualifikation man besitzt (Schulabschluss, Ausbildung oder Studium, Berufserfahrung) und welche Position man im Unternehmen einnimmt.

In einem Teilzeitjob mit rund 28 Stunden pro Monat verdienen Sie rund 730 Euro brutto pro Monat. Bei einem 450-Euro-Job ist es natürlich ein ganzes Stück weniger. Mit einer Stelle im Management-Bereich kann man bei entsprechender Berufserfahrung und Qualifikation natürlich weit mehr verdienen. Hier wird man sehr wahrscheinlich um die 35.000 bis 45.000 Euro pro Jahr verdienen können.

Bildquelle: © Kalim – Fotolia.com

3 Bewertungen
4.00 / 55 3