AusbildungBerufGehälter am

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die bekannte Drogeriemarkt-Kette dm vor. Hier zeigen wir Ihnen, welche Jobs und Nebenjobs es bei dm gibt, wie die Karrieremöglichkeiten aussehen und welche Ausbildungswege es gibt. heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Übersicht:

  • Interessantes zu dm
  • Ausbildung und Studium bei dm
  • Jobs und Nebenjobs
  • Gehalt bei dm
  • Interessantes zu dm

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Die dm-drogerie markt GmbH & Co. KG ist ein deutscher, bekannter Drogeriekonzern. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über mehr als 3.140 Filialen und über 52.587 Mitarbeiter. Hiervon sind etwas 36.000 Mitarbeiter in Deutschland angestellt. Mit diesen beeindruckenden Zahlen ist dm der größte Drogeriekonzern in Europa.

Nun liegt die Frage nahe, inwiefern der Konzern auch für die eigene Jobsuche interessant sein könnte. Immerhin bieten ähnlich große Unternehmen meist erstklassige Chancen auf einen Job, auf ein sicheres Einkommen und auch vielseitige Karriereperspektiven.

Gründung von dm

Gegründet wurde dm im Jahr 1973 – wenn man etwas überlegt, kommt man schnell zu dem Schluss, dass das Unternehmen gar nicht mal so alt ist. Das ist erstaunlich, denn für dieses Alter hat das Unternehmen allem Anschein nach ein ziemlich rasantes Wachstum gehabt.

Dabei begann alles recht einfach – das erste Geschäft eröffnete der Firmengründer Götz W. Werner im besagten Jahr in Karlsruhe. Im Jahr 1974 kam ein weiterer Mitgesellschafter hinzu – Günther Lehmann. Und nur 3 Jahre nach der Gründung im Jahr 1976 erföchte auch schon der Markteintritt in Österreich.

Vor nur wenigen Jahren schaffte es dann dm schon in das Ranking der 500 größten Familienunternehmen der Zeitschrift Wirtschaftsblatt. dm wurde stolzer Platz 18. Dieses Ranking stammte aus dem Jahr 2013.

Sortiment und Marken

In Sachen Sortiment verfügt dm über eine unglaubliche Vielfalt. dm ist somit ein Drogeriegeschäft, dem es im Prinzip an nichts fehlt. Zudem hat dm einige eigene marken eingeführt. So zum Beispiel die Marke „Balea“, die für Körperpflege verwendet wird. Im Jahr 2008 gab es in Summe 21 dm-Marken mit insgesamt 2.600 Produkten. Diese deckten beinahe den gesamten Sortimentsbereich ab.

Ausbildung und Studium bei dm

Wer möchte, kann bei dm eine Ausbildung zum Drogisten abschließen. Die Ausbildung erfolgt hierbei nach dem Dualen System der Berufsausbildungen. Das bedeutet, dass der praktische Teil der Ausbildungsinhalte vom Ausbildungsbetrieb übernommen wird, was in diesem Fall dm wäre. Für den theoretischen Teil der Ausbildung ist die Berufsschule zuständig.

Die Ausbildung nach einem Dualen System sieht dann im Prinzip so aus, dass der Azubi zwischen praktischen und theoretischen Ausbildungsinhalten wechselt. Dadurch werden alle Ausbildungsinhalte optimal abgedeckt.

Mehr Ausbildungsstandorte

Seit dem Jahr 1998 ist die Zahl der Ausbildungsstandorte von 8 auf 21 angestiegen. Während man an den Berufsschulen den Schwerpunkt auf eine allgemeine Ausbildung im Bereich der Einzelhandelskaufleute legt, möchte dm sich und seine Azubis mehr auf drogeriespezifische Fachkenntnisse spezialisieren.

Hier setzt dm teilweise auf recht außergewöhnliche und unkonventionelle Workshops, die zur Bildung des Azubis beitragen sollen wie beispielsweise Theater-Workshops. In dem Beispielsall sollen die motorischen Fähigkeiten des Azubis gesteigert werden.

Übernahme der Azubis durch dm

Zwischen 1998 und 2006 wurde 3.500 der Azubis von dm direkt in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Dies sagt natürlich eine Menge über die beruflichen Perspektiven bei dm aus. Eine Ausbildung kann sich also in jedem Falle lohnen.

Studium bei dm

Seit dem Herbst 2006 bietet dm auch die sogenannten Dualen Studienplätze bei sich an. Zwar gibt es hier wesentlich weniger Plätze als bei den Ausbildung, doch sollte man dies dennoch unbedingt erwähnen!

Duale Studien funktionieren im Grunde genommen ähnlich wie Duale Ausbildungen – allerdings gibt es den Unterschied, dass die Leistungsanforderungen im Dualen Studium etwas höher sind. Hier besucht man nämlich nicht die Berufsschule, sondern eine Hochschule. Zur Auswahl stehen bei dm insbesondere Studiengänge, die einen großen Fokus auf das Management legen.

2006 gab es daher beispielsweise 16 Studienplätze bei dm – angeboten wurde hier der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre. Der Ausbildungsstandort für Duale Studiengänge war zu dem Zeitpunkt Bonn.

Jobs und Nebenjobs

Die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten haben Sie nun ja kennengelernt – natürlich muss dies aber nicht die einzige Einstiegsmöglichkeit sein. Daneben gibt es nämlich auch jede Menge Jobs und Nebenjobs bei dm, die man auch als Berufserfahrener oder als Neuling bekommen kann.

Darum soll es auch insbesondere in diesem Artikel gehen. Hier zeigen wir Ihnen, welche Job- und Nebenjob-Möglichkeiten es bei dm gibt:

Nebenjobs bei dm

Wer sich nebenbei etwas Geld verdienen möchte, der hat bei dm natürlich recht gute Karten. Denn in den dm-Filialen gibt es jede Menge an Aufgaben zu erledigen, für die rund um die Uhr die richtigen Hilfskräfte gesucht werden. Insbesondere gibt es in den dm Märkten die folgenden Aufgabengebiete…

Nebenjobs an der Kasse: Wie in eigentlich jedem Markt im Einzelhandel müssen auch bei dm die Kassen besetzt werden. Gerade in Zeiten, in denen mehr Kunden den Laden betreten, sollte immer genug Personal an den Kassen sein. Dementsprechend gibt es auch bei dm stets Bedarf an Kassenkräften. Besonders gute Chancen auf einen solchen Nebenjob haben Sie natürlich dann, wenn Sie schon berufliche Erfahrungen im Einzelhandel gesammelt haben.

Nebenjobs im Lager: Wer noch nie im Einzelhandel tätig war, der kann sich vermutlich gar nicht so richtig vorstellen, wie viele Waren am Tag den Laden verlassen. Um für entsprechenden Nachschub zu sorgen, muss neue Ware regelmäßig nachgeliefert werden und in einem markteigenen Lager zwischengelagert werden, bis die Ware wieder in die Regale innerhalb der Einkaufsfläche gebracht werden kann.

Das Lager dient somit auch als eine Art „Vorratskammer“ für die verschiedenen Waren, die es im dm-Markt zu kaufen gibt. Auch hier gibt es stets eine menge zu tun, sodass auch hier Hilfskräfte eingesetzt werden können. Aber Achtung – kräftige Hände sind hier von Vorteil!

Nebenjobs im Kundenbereich: Die nächste Möglichkeit auf einen Nebenjob gibt es direkt auf der Verkaufsfläche. Hier nämlich, im Kundenbereich, braucht dm stets Hilfskräfte, die den Kunden beratend zur Seite stehen. Wenn der Kunde beispielsweise etwas bestimmtes sucht, es aber nicht finden kann, dann sind Sie als Hilfskraft die erste Ansprechstation. Oftmals machen die Kassenkräfte den Spagat von der Kasse zur Kundenberatung auf der Verkaufsfläche.

Jobs bei dm

Und dann gibt es natürlich auch noch die richtigen Jobs bei dm. Hier gibt es wirklich alles – je nach dem, ob man in einer Filiale selbst ist, oder aber in einem der dm-Zentralen. Ob Programmierer, Marketing-Spezialist, Fachmann für Logistik oder ähnliches. Auch für die Einzelhandelskaufleute ist dm ein erstklassiger Arbeitgeber. Immerhin verfügt dm über mehr als 3.140 Filialen.

Um einen kleinen Überblick über die verschiedenen Stellenangebote zu bekommen, ist es ratsam sich auf der Website von dm einmal etwas genauer im Karriere-Bereich umzuschauen. Denn hier werden in einem kleinen Stellenportal alle nicht besetzten Stellen ausgeschrieben. Schauen Sie dort doch einmal in Ruhe vorbei… Hier kann man sich auch direkt auf einen Job oder Nebenjob bewerben.

Gehalt bei dm

Bei Thema Gehalt kommt es vor allem darauf an, welche Position man hat beziehungsweise wie das Arbeitsverhältnis aussieht. Im Nebenjob hat man beispielsweise die Möglichkeit innerhalb eines 450-Euro-Jobs tätig zu werden. Sicher gibt es aber auch Teilzeitjobs, bei denen man etwas mehr verdienen kann.

Dann gibt es auch noch die Vollzeitjobs bei dm. Als Drogist verdient man beispielsweise zwischen 750 und 1.200 Euro im Monat. Kaufleute für Büromanagement verdienen sehr ähnlich. Auch Lagerlogistiker verdienen in diesem Bereich. Anders sieht es zum Beispiel dann aus, wenn man Handelsfachwort ist, Hier verdient man schon bis zu 1.800 Euro.

Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com

5 Bewertungen
4.20 / 55 5