AusbildungBerufGehälter am

Weltweit ist die Deutsche Bank bekannt. Wer hier seine Laufbahn als Berater startet, hat beste Aussichten auf einen enorm gut bezahlten Job und eine steile Karrierelaufbahn. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, welche Berufs- und Karrieremöglichkeiten es bei SAP gibt, welche Jobs und Nebenjobs vorhanden sind und welche Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Übersicht:

  • Interessantes zur Deutschen Bank
  • Ausbildung bei der Deutschen Bank
  • Studium bei der Deutschen Bank
  • Jobs und Nebenjobs
  • Gehalt bei der Deutschen Bank
  • Interessantes zur Deutschen Bank

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Für die Deutsche Bank arbeiten heute fast unglaubliche 100.000 Mitarbeiter. Mehr als 136 Nationen hat die Deutsche Bank mittlerweile besiedelt. Ihr Ziel ist es, eine globale Universalbank zu sein. 1870 gegründet, ist sie heute in Deutschland Marktführer und zählt auch in Europa zur Spitze.

Zudem hat sie sich in Nordamerika und im asiatischen Raum als wettbewerbsstark etabliert – ideale Aussichten für eine nationale oder internationale Karriere, auf einen Nebenjob oder eine gute Ausbildung mit starken Zukunftsaussichten.

Vertreten ist die Deutsche Bank ist in 72 Ländern und bietet damit interessante Perspektiven in einem internationalen Umfeld. Englisch ist die Unternehmenssprache, daher sind gute englische Sprachkenntnisse ebenso wie globales Denken wichtige Voraussetzungen, um bei der Deutschen Bank arbeiten zu können.

Anforderungen an Bewerber bei der Deutschen Bank

Das Portfolio umfasst sowohl das Privatkunden- als auch das Investmentgeschäft: Somit deckt sie das gesamt klassische Bankwesen ab. Für alle Positionen erwartet die Deutsche Bank von ihren Mitarbeitern Teamfähigkeit, Integrität und Professionalität sowie Führungspotenzial. Neben quantitativen und analytischen Fähigkeiten zählen eine gute Kommunikationsfähigkeit und Vertriebsstärke.

Ausbildung bei der Deutschen Bank

Ausbildungen gibt es bei der Deutschen Bank natürlich in Hülle und Fülle – allerdings gibt es auch schon vor der Ausbildung eine Möglichkeit, wie man das Unternehmen besser kennenlernen kann, um sich so schon rechtzeitig ein Bild vom Betriebsklima und den Karriereaussichten zu machen. Möglich wird dies nämlich durch ein Schülerpraktikum. Interessenten können sich bei den Deutschen Bank Filialen einfach für ein ein- bis zweiwöchiges Praktikum bewerben.

Eine Ausbildung nach dem Schulabschluss ist in fünf Berufen möglich: Als Bankkaufmann, Kaufmann für Büromanagement (zudem in der Variante mit Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondenz), als Kaufmann für Dialogmarketing sowie als Sozialversicherungsangestellte.

Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau

In dieser Ausbildung lernt man vor allem die Kundenseite des Unternehmens kennen. Der Hauptfokus liegt in der guten und richtigen Beratung der Kunden. Die Ausbildung sieht hier zum einen fachliche Inhalte vor, zum anderen verkäuferische Aspekte sowie den richtigen Umgang mit dem Kunden.

Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Büromanagement

Zwischen den einzelnen Stationen bei der Deutschen Bank gibt es viel Papierkrams zu erledigen und viele Kommunikationshürden zu meistern. Als Kaufman oder Kauffrau für Büromanagement lernt man die Hörten gekonnt zu überwinden und eine wichtige Schnittstelle für verschiedene im Unternehmen Stationen zu sein. Organisation und Vorbereitung von Meetings und ähnliches steht hier an der Tagesordnung.

Ausbildung zum oder zur Sozialversicherungsangestellten

Überall für Mitarbeiter für ein Unternehmen tätig werden, muss sich der Arbeitgeber auch um die Sozialversicherungsbeiträge und ähnliches kümmern. Dafür gibt es in größeren Unternehmen natürlich eigene Abteilungen. Auch die Deutsche Bank hat eine eigene Abteilung dafür, für die auch regelmäßig frischer Nachwuchs nachkommen muss. Somit gibt es auch hierfür eine entsprechende Ausbildung bei der Deutschen Bank.

Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Dialogmarketing

Das Dialog Marketing ist das Werben in direkter Linie beim Kunden. Die Inhalte der Ausbildung sind damit recht vielschichtig – man organisiert beispielsweise Kampagnen und plant Projekte, kümmert sich aber auch um die Kundengewinnung und Kundenbetreuung.

Studium bei der Deutschen Bank

Dann gibt es bei der Deutschen Bank noch eine Alternative zur Ausbildung, nämlich das Duale Studium. Dual bedeutet hier, dass der Dualstudent nicht nur die Hochschule besucht, sondern zudem auch noch den Ausbildungsbetrieb selbst. So erhält er einen nützlichen Mix aus theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten. Ein duales Studium ermöglicht eine Berufsausbildung in Kombination mit theoretischem Wissen, das an einer der Partnerhochschulen vermittelt wird. Die Deutsche Bank bietet das Duale Studium in den Fachbereichen BWL/Bank, BWL, Business Administration und Wirtschaftsinformatik an.

Jobs und Nebenjobs

Am besten ist man bedient, wenn man bereits einen Abschluss hat. Für Absolventen gibt es bei der Deutschen Bank nämlich immer viel zu tun. An freien Arbeitsstellen mangelt es hier definitiv nicht.

Großes Angebot für Studenten und Absolventen

Studenten und Absolventen finden unter dem Jobportal der Deutschen Bank auf sie zugeschnittene Angebote. Sie können sich über verschiedene Programme der Deutschen Bank einen Überblick über den Karriereeinstieg verschaffen. Neben verschiedenen Praktikumsangeboten richtet sich die Deutsche Bank mit Trainee- und Absolventenprogrammen sowie mit einem Leadership Program an den akademischen Nachwuchs.

Online lassen sich die ausgeschriebenen Praktikums- und Traineestellen nach Studienland, Studiengang und Studienabschluss filtern. Liegt letzterer länger als 12 Monate zurück, werden Absolventen jedoch bereits unter „berufserfahren“ kategorisiert – sie finden in dieser Sparte die passenden Stellenangebote.

Auch Berufserfahrene haben besonders gute Chancen

Als „berufserfahren“ gelten nicht nur junge Talente, deren akademischer Abschluss länger als zwölf Monate zurückliegt, sondern auch Mitarbeiter, die langjährige Erfahrung mitbringen. Auch Quereinsteiger sind bei der Deutschen Bank willkommen. Sie alle können sich sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien, Italien, in den USA, in Indien, Singapur, China und Japan um die ausgeschriebenen Positionen bewerben. Die Deutsche Bank stellt sich im Wettbewerb um Experten als Arbeitgeber vor, der Vielfalt und gesellschaftliches Engagement in den Fokus rückt.

Nebenjobs bei der Deutschen Bank

Dann gibt es natürlich auch noch die Nebenjobs. Verglichen mit den Vollzeitjobs machen sich die Angebote allerdings etwas rar. Dennoch kann es sich lohnen, das Nebenjob-Angebot der Deutschen Bank einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Das können Sie unter der Job-Rubrik auf der Website der Deutschen Bank. Typische Nebenjobs sind Teilzeit- oder Aushilfstätigkeiten. Zum Beispiel für kleinere Aufgaben im Vertrieb oder in der Buchhaltung.

Gehalt bei der Deutschen Bank

Nun kommen wir zum Thema Gehalt: Im Folgenden finden Sie ein paar interessante Beispiele dafür, was man bei der Deutschen Bank verdienen kann…

Als Praktikant kann man bei der Deutschen Bank beispielsweise um die 800 bis 1.100 Euro monatlich verdienen. Ein Analyst verdient durchschnittlich etwa 50.000 Euro pro Jahr. Als Finanzberater verdient man schon eine ganze Menge mehr – rund 80.000 Euro pro Jahr sind drin. Abteilungsleiter können den Verdienst noch mal topen, sie verdienen 110.000 Euro, teilweise auch mehr pro Jahr.

Als Projektmanager können Sie um die 75.000 Euro pro Jahr verdienen. Dann gibt es zum Beispiel noch den Kundenberater, der um die 55.000 Euro jährlich verdient. Ein Senior-Berater verdient um die 60.000 Euro pro Jahr und ein Vize-Präsident sogar 90.000 Euro im Jahr. Ein stellvertretender Vizepräsident verdient um die 70.000 Euro jährlich.

Natürlich variiert das Gehalt von Fall zu Fall. Die genannten Beispiel lassen allerdings eine große Einordnung und Vorstellung der Gehälter bei der Deutschen Bank zu. So können Sie sich ein gutes Bild davon machen, was man bei der Deutschen Bank verdienen kann.

Bildquelle: © Kurhan – Fotolia.com

6 Bewertungen
4.33 / 55 6