Anbieter für Online-Umfragen gibt es viele und das Geschäftsmodell scheint tatsächlich zu funktionieren: Ihre Meinung gegen Geld – das klingt schließlich auch nach einem verlockenden Angebot. Doch kann das wirklich funktionieren? Es ist natürlich zunächst wichtig, dass Sie sich einen seriösen und zu Ihnen passenden Anbieter heraussuchen. Denn so ähnlich sich diese auch zu sein scheinen, ein kleiner aber feiner Unterschied lässt sich fast immer ausmachen. Im folgenden Artikel können Sie sich über das Online-Panel TrendScan informieren und so herausfinden, ob sich eine Anmeldung für Sie lohnen könnte.

Weitere seriöse und geprüfte Umfrage-Portale finden Sie hier 

TrendScan: Ein kurzer Bericht

Hinter TrendScan verbirgt sich das Marktforschungsinstitut EARSandEYES, das seinen Firmensitz in Hamburg hat. Seit 1998 hat sich EARSandEYES auf Umfragen im Internet spezialisiert und sich zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Mittlerweile vertrauen viele namhafte Kunden aus dem In- und Ausland den Meinungsforschern von EARSandEYES ihre Studien an. 

Mit Online-Umfragen Geld verdienen: So funktioniert es!

„Machen Sie Ihre Meinung zu Geld“- ein Werbeslogan, der wirklich genauso gemeint ist. Ihre Meinung ist bei den zahlreichen Marktforschungsinstituten gefragter denn je, da die Online-Marktforschung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vielleicht ist es Ihre Aufgabe, den Haushalt zu führen oder Ihr Hauptjob wirft nicht genug Gewinn für die Traumreise ab? Dann ist dies ein idealer Nebenjob für Sie, wenn Sie eine freie Zeiteinteilung bevorzugen und gerne von zu Hause arbeiten möchten.

Ihre Meinung ist wortwörtlich Gold wert, da die Unternehmen sich auf einem hart umkämpften Markt behaupten müssen. Niemand würde den Fehler machen, ein Produkt anzubieten, dessen Nachfrage nicht schon im Vorfeld erforscht worden wäre. Zudem ist Marktforschung keineswegs eine Erfindung, die mit dem Internet kam: Schon früher haben Meinungsforschungsinstitute um Teilnehmer für ihre Umfragen gekämpft. Nach einer telefonischen oder auf dem Postweg gesendeten Anmeldung werden Sie in spezielle Räumlichkeiten der Institute eingeladen, um an Interviews und Umfragen teilzunehmen. Sie können sich vorstellen, dass es sehr viel schwieriger war, repräsentative Daten auf diese Art und Weise zu erheben.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Der Aufwand auch nur annähernd so viele Menschen wie über das Internet anzusprechen, war kaum realisierbar. Heutzutage ist diese auch international kein Problem mehr. Das haben selbstverständlich auch die Marktforschungsinstitute erkannt: Sie bieten großen Unternehmen, zum Teil aber auch Ministerien oder Universitäten, die Dienstleistung, für sie Studien zu erheben. Das bedeutet zunächst, die richtigen Teilnehmer zu rekrutieren. Hier können Sie den Meinungsforschern helfen: Innerhalb von ein paar Minuten können Sie dazu beitragen, neue Produkte auf den Markt zu bringen und bereits vorhandene zu verbessern. Jede Meinung zählt! Ohne ein positives Testergebnis wird es kein Produkt in die Regale der Kaufhäuser schaffen. Sie sehen, dass ein paar wenige Antworten für die Produkt-und Marketingpolitik der Anbieter von Waren oder Dienstleistungen sehr wichtig sind und deshalb auch stark in diesem Bereich investiert wird.

Was Sie können müssen, um an Online-Umfragen teilnehmen zu dürfen

Meinungsforschungsinstitute brauchen einen Mitgliederstamm, der die gesamte Gesellschaft repräsentiert. Das bedeutet natürlich auch, dass grundsätzlich jede Meinung gefragt ist: ob Mann oder Frau, Schüler oder Arbeitssuchender, überzeugter Single oder stolzer Familienvater. Jede Umfrage verfolgt ein bestimmtes Ziel, nach dem sich auch die Anforderungen an den Teilnehmer richten: Vielleicht möchte ein Kosmetikhersteller eine neue Anti-Aging-Creme auf den Markt bringen? Dann werden sicherlich keine 16-jährigen Jungen dazu befragt. Sicher ist aber, dass auch für Sie regelmäßig Umfragen bereitstehen werden. 

Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre Arbeit als Umfrageteilnehmer ernst nehmen: Es ist nicht damit getan, schnell und nebenbei ein paar Antworten zu geben. Sie sollten mit Zeit und Ruhe an die Aufgabe herangehen, denn ansonsten werden Sie sicher nicht häufig zu Umfragen eingeladen.

Die Teilnahme bei TrendScan

Nach eigenen Angaben des Anbieters verfügt dieser über einen festen Mitgliederstamm von 40.000 Teilnehmern, die regelmäßig an Umfragen teilnehmen. Wie auch Sie zukünftig Ihre Meinung zu den vielfältigsten Produkten und Dienstleistungen bei TrendScan geben können und so den Markt mitgestaltest, erfahren Sie jetzt.

Die Registrierung

Die Anmeldung bei TrendScan ist sehr einfach: Sie müssen nur die Website besuchen und dort zunächst Ihren Namen, Ihr Geschlecht und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Danach können Sie Ihr individuelles Online-Profil ausfüllen, in welchem Sie Angaben zu Ihren Interessen, Hobbys und Lebensumständen angeben können. Je genauer die Angaben sind, desto mehr Umfragen werden Ihnen zugewiesen. Es lohnt sich hier also, möglichst genaue Informationen zu geben. Zudem können Sie zunächst alle Umfragen aus fünf Kategorien beantworten, die Ihnen auch in Ihrem Account angezeigt werden. So erhöhen Sie zusätzlich die Wahrscheinlichkeit, um die Beantwortung einer Umfrage gebeten zu werden. Die Einladung erfolgt dann per E-Mail. 

Wie viel Geld können Sie bei TrendScan verdienen?

Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass Sie bei TrendScan nie einen festen Eurobetrag auf Ihrem Online-Konto finden werden. Wie auch andere Anbieter arbeitet TrendScan mit einer virtuellen Währung, die in diesem Fall TrendChips genannt wird. Ein TrendChip hat den Wert von 5 Cent, die Sie sich, ab einer Anzahl von 300 TrendChips, in Form von Gutscheinen auszahlen lassen können. Hierbei stehen viele verschiedene Unternehmen zur Auswahl. Garantiert ist auch für Sie ein passender Shop dabei. 

Trendscan: Kurz und knapp

  • Wer darf teilnehmen: Grundsätzlich darf sich jeder bei TrendScan anmelden
  • Wie viele Umfragen bekommen Sie pro Monat: Im Regelfall 1-2
  • Der Verdienst pro Umfrage: 3-20 TrendChips
  • Mindestauszahlungsgrenze: 300 TrendChips
  • Art der Vergütung: Gutscheine für Online-Shops

Was ist, wenn Sie nicht mehr mitmachen möchten?

Sie können Ihre Teilnahme jederzeit über die Löschfunktion Ihres Profils oder über eine formlose Mail an den Kundensupport kündigen. TrendScan versichert, Ihre Daten dann vollständig zu löschen. 

Ist Trendscan seriös?

Die Betreiberfirma von TrendScan verpflichtet sich zu sehr hohen Datenschutzstandards. Das zeigt Ihnen zum Beispiel die Mitgliedschaft in wichtigen Berufsverbänden, wie dem BVM (Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher), bei ESOMAR (European Society for Opinion and Marketing Research) und bei DGOF (Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung). Gerade die und die Tatsache, dass TrendScan aufgrund des Firmensitzes dem deutschen Rechtsstandard unterliegt, gibt Ihnen die Sicherheit, Ihre Daten in verantwortliche Hände zu geben.

Bildquelle: TrendScan

6 Bewertungen
4.33 / 55 6