AusbildungBerufGehälter am

Wer eine Kreuzfahrt unternehmen und sich im Vorfeld möglichst gut informieren möchte, wird über kurz oder lang auf das Online-Reisebüro Kreuzfahrer.de stoßen.

Dieses wurde 2003 gegründet, arbeitet mit diversen (inter-) nationalen Reedereien und Veranstaltern im Bereich von Hochsee- und Flussfreizeiten zusammen und beschäftigt aktuell (Stand 2016) mehr als 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Der besondere Trick dabei: Es gibt vier verschiedene Vertriebsteams, die jeweils sechs bis sieben Reedereien und Veranstalter betreuen, deren Angebote und entsprechende Veränderungen genau im Blick haben und von diesen angebotene Schulungen besuchen.

Kurz gesagt: Die Cruise Consultants von Kreuzfahrtberater sind bestens informiert, geben ihr Wissen gerne an die Kunden weiter – und können sich auf einen der besten Arbeitgeber im Tourismusgewerbe verlassen, denn das Unternehmen wurde sowohl 2011 und 2013 als auch 2015 zu den „Top Jobs“, den 100 besten Arbeitgebern im Mittelstand, gezählt.

Von daher ist ein Job bei Kreuzfahrtberater.de sehr gefragt – aber wie bekommt man eine Stelle?

Übersicht:

  • Voraussetzungen
  • Ausbildung
  • Studium
  • Nebenjob
  • Gehalt

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Voraussetzungen

Generell schreibt das Unternehmen in regelmäßigen Abständen freie Stellenangebote aus. Diese betreffen meist Ausbildungsplätze zum Tourismuskaufmann oder zu vergebene Jobs als bereits ausgebildeter Cruise Consultant.

Wichtig ist in jedem Fall, dass sich die Bewerber bewusst sind, dass es sich weitgehend um eine Bürotätigkeit für ein Online-Reisebüro und nicht um die tatsächliche Arbeit auf einem oder verschiedenen Schiffen handelt.

Darüber hinaus gelten, je nach angestrebter Stelle, unterschiedliche Anforderungen. Eins haben jedoch alle Jobs gemeinsam: Bewerber sollten kommunikativ sein, über gute Englisch- und MS-Office-Kenntnisse verfügen und Spaß an Arbeit im Bereich Touristik mitbringen.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Tourismuskaufmann verläuft im dualen System (Theorie in der Berufsschule, Praxis im Betrieb) und dauert durchschnittlich drei Jahre, kann bei guten Leistungen aber auch auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Zu ihren wesentlichen Inhalten gehören:

  • die Kundenberatung im Reisebüro, am Telefon oder über den E-Mail-Service,
  • die Bestätigung von Buchungen und der Versand von Unterlagen,
  • die touristische Produktentwicklung und das Gruppengeschäft,
  • die Abrechnung mit sowohl Veranstaltern als auch Kunden,
  • und die Erstellung und Pflege von Internetseiten.

Zusätzlich haben die Auszubildenden zum Tourismuskaufmann die Gelegenheit mindestens zehn Schiffe selbst zu besichtigen, unterschiedliche Reedereien kennenzulernen und selbst an einer Kreuzfahrt teilzunehmen – auf Kosten des Unternehmens natürlich.

Um einen entsprechenden Ausbildungsplatz aber überhaupt erst einmal zu bekommen, sollte der Bewerber über ein (Fach-) Abitur mit gutem bis sehr gutem Notenschnitt und entsprechenden Leistungen in Deutsch, Englisch, Mathematik und gegebenenfalls Wirtschaft besitzen.

Im Umkehrschluss bietet das Unternehmen eine Bezahlung nach dem Hamburger Tarifvertrag, eine recht wahrscheinliche Übernahmechance in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis und die Möglichkeit, sich auf Firmenkosten fortzubilden oder sogar berufsbegleitend zu studieren.

Studium

Was das Studium und die Arbeit bei Kreuzfahrtberater.de betrifft, gibt es verschiedene Optionen:

  • Erst im Unternehmen eine Ausbildung zu machen und dann ein berufsbegleitendes Vertiefungsstudium zu beginnen oder
  • erst zu studieren und sich anschließend auf eine ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Beide Fälle können das gewünschte Ergebnis nach sich ziehen, wie bei fast allen beruflichen Entscheidungen und Vorgehensweisen kommt es auf den persönlichen Einzelfall an. Nichtsdestotrotz ist die Wahl des passenden Studiengangs wichtig – und hier bietet sich vor allem das Tourismusmanagement an.

Das Studium dauert an einer Universität oder Fachhochschule meist sechs Semester bis zum Bachelor und weitere drei bis vier Semester bis zum Master.

Je nach (Fach-) Hochschule fallen Studiengebühren an, die in die Finanzplanung unbedingt mit eingerechnet werden sollten. Zudem können ein vorgegebener Numerus Clausus oder Einstellungs- beziehungsweise Einstufungstests, insbesondere im fremdsprachlichen Bereich, eine Rolle spielen.

Relevante Studieninhalte sind unter anderem:

  • Marketing,
  • Kostenrechnung,
  • Controlling,
  • Bilanzierungsfahren,
  • Datenkompetenz,
  • Marketing,
  • Ressourcen- und Personalmanagement,
  • rechtliche Rahmenbedingungen,
  • Fremdsprachenausbildung,
  • interkulturelles Management,
  • Reiseorganisation und
  • das Führen von Gästen.

Damit die Studenten ihr Wissen nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis nachweisen können, sind mehrmonatige Praktika bis hin zu einem oder mehreren Semestern keine Seltenheit.

Die optimale Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten bei Kreuzfahrtberater unter Beweis zu stellen und die bereits bestehenden Kontakte zu vertiefen.

Wer bereits eine Ausbildung bei diesem Unternehmen absolviert hat und anschließend berufsbegleitend studieren will, kann mit Kreuzfahrtberater individuell genauer besprechen, welche Universitäten und welche konkreten Kurse sich am besten zur Verwirklichung der eigenen Karrierepläne eignen.

Nebenjob

Die meisten Jobs bei Kreuzfahrtberater.de sind als Vollzeit- oder zumindest Teilzeitjobs ausgelegt. Dennoch kann man jederzeit mit dem Unternehmen über eine entsprechende Stelle sprechen und bei gegenseitigem Bedarf eine passgenaue Regelung vereinbaren.

Gehalt

Das Gehalt für Auszubildende Tourismuskaufleute beläuft sich durchschnittlich auf:

  • 535 bis 565 € brutto pro Monat im ersten,
  • 635 bis 675 € brutto pro Monat im zweiten und
  • 765 bis 825 € brutto pro Monat im dritten Ausbildungsjahr.

Das anschließende Einstiegsgehalt beträgt in den meisten Fällen 1.600 bis 1.800 € im Monatsbrutto, kann durch Fortbildungen zum Tourismusfachwirt oder zum Tourismusbetriebswirt auch auf bis zu 3.000 bis 5.000 € brutto pro Monat gesteigert werden.

Wie hoch das Gehalt bei Kreuzfahrtberater konkret ist, hängt von individuellen Verhandlungen und Ansprachen ab.
Für Auszubildende gilt auf alle Fälle der Hamburger Tarifvertrag und ein Cruise Consultant mit Universitätsabschluss und etwa fünfjähriger Berufserfahrung kann mit einem Brutto-Monatsgehalt von gut 2.200 € rechnen.

Karriere

Ein Einstand bei Kreuzfahrtberater.de ist zu den verschiedensten Zeitpunkten möglich: Ob als Azubi, als Bachelor- oder Master-Besitzer oder als bereits ausgebildeter Cruise Consultant – vieles ist möglich.

Was sich für einen Karriereschub aber immer lohnt, sind die 24-monatige Fortbildung zum Tourismusfachwirt oder die darauf aufbauende, 18-monatige Weiterbildung zum Tourismusbetriebstwirt. Oder eben ein Studium, wenn man bis dahin auf Aus- und Fortbildungen gesetzt hat.

Bildquelle: © Sunny studio – Fotolia.com

10 Bewertungen
4.60 / 55 10