EmpfohlenGeld verdienenHeimarbeit am

Auf dem heimischen Sofa liegen und dabei Geld verdienen… was kann es Schöneres geben? Wir möchten Ihnen in diesem Artikel 15 atemberaubend gute Möglichkeiten vorstellen, wie man genau das hinbekommt: Von Zuhause aus Geld verdienen. Jetzt lesen und die besten Möglichkeiten erfahren!

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

✅ Geld verdienen von Zuhause aus: Mehr als nur ein Nebenjob

Update 2016: In dieser Verdienstmöglichkeit können Sie von Zuhause aus mehr als nur einen kleinen Nebenverdienst erwirtschaften. Jetzt lesen 

Übersicht

  • Allgemeines
  • Heimarbeit: Von Zuhause aus Geld verdienen
  • Lukrativ und flexibel von Zuhause aus Geld verdienen
  • Für nebenbei und mehr
  • Top 15: Von Zuhause aus Geld verdienen
  • So verdient man von Zuhause aus Geld
  • Die 15 besten Möglichkeiten
  • Von Zuhause aus Geld verdienen auf klassische Weise
  • Von Zuhause aus mit Eigeninitiative Geld verdienen
  • Regelmäßiges Einkommen von Zuhause aus

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Heimarbeit: Von Zuhause aus Geld verdienen

Das Konzept der Heimarbeit hat sich der heutigen Gesellschaft auf ein durchaus positiv wahrnehmbares Niveau eingependelt: Immer mehr Jobs werden in der Form angeboten, dass man ihnen von Zuhause aus nachgehen kann. Das hat für den Arbeitgeber den Vorteil, dass er sich die Kosten für Büro und Arbeitsplatz spart. Der Arbeitnehmer freut sich darüber, dass er seine Arbeit gemütlich von Zuhause aus verrichten kann.

Die Heimarbeit bietet einem nämlich folgende Vorteile:

  • Arbeitsweg sparen
  • in gemütlicher Atmosphäre arbeiten
  • parallel kann man sich um Haushalt oder Erziehung kümmern

Lukrativ und flexibel von Zuhause aus Geld verdienen

Nun gibt es natürlich viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie man sich von Zuhause aus Geld verdienen kann. Nicht alle Möglichkeiten sind seriös und bieten das, was sie versprechen.

Wichtig ist beim Thema Heimarbeit zum Einen, dass man auf seriöse Art und Weise Geld verdienen kann. Zum Anderen ist wichtig, dass sie eine hinreichende Flexibilität ermöglicht. Für Viele soll die Arbeit von Zuhause aus zunächst nicht mehr als kleiner Nebenverdienst sein. Doch häufig kann sich aus der Heimarbeit, die als Nebenverdienst gedacht war, etwas viel größeres entwickeln.

Für nebenbei und mehr

Sehr häufig ist ein Nebenjob von Zuhause aus nur der Anfang einer Entwicklung, aus der sehr viel mehr werden kann als ein kleiner Nebenverdienst. Viele Personen haben mit einem Nebenjob damit begonnen, sich von Zuhause aus etwas Geld nebenbei zu verdienen.

Schritt für Schritt entwickelte sich der Nebenjob dann zu einer richtigen Einnahmequelle. Einige bestreiten sogar ihr gesamtes Einkommen von Zuhause aus. Auch das ist ein schlagkräftiges Argument dafür, sich von Zuhause aus Geld zu verdienen.

So verdient man von Zuhause aus Geld

Beim Thema Heimarbeit übernimmt ein Arbeitgeber häufig eher die Funktion eines Auftraggebers. Der Heimarbeiter, beziehungsweise die Person, die sich von Zuhause aus Geld verdienen möchte, nimmt die Aufträge des Auftraggebers entgegen.

Auch die Vergütung bemisst sich je nach dem, um was für einen Auftrag es sich handelt. Bezahlt wird sehr selten direkt im Stundenlohn-Modell. Üblicher sind leistungsbezogene Bezahlungen und Vergütungen, wie zum Beispiel ein zuvor vereinbarter Festpreis für die Fertigstellung eines Auftrags.

Hinzu kommt häufig noch ein weiterer interessanter Aspekt: Viele Heimarbeiter nehmen die Aufträge nicht nur von einer Person entgegen, sondern gleich von mehreren Auftraggebern.

Die 15 besten Möglichkeiten

Wir haben für Sie die 15 besten Möglichkeiten recherchiert, wie man von Zuhause aus Geld verdienen kann. Dabei haben wir die 15 Möglichkeiten in drei sinnvolle Gruppierungen aufgeteilt, sodass man typgerecht für sich selbst die beste Variante finden kann.

Von Zuhause aus Geld verdienen auf klassische Weise

  • Bezahlte Online-Umfragen beantworten
  • Produkttester werden
  • Texter
  • Lektor
  • Übersetzer
  • Usability-Tester
  • Virtuelle Sekretärin

Von Zuhause aus mit Eigeninitiative Geld verdienen

  • Eigene Zimmer vermieten
  • Hobbybastler
  • Kleidung und Gegenstände verkaufen
  • Webdesigner und Grafikdesigner
  • Programmierer

Regelmäßiges Einkommen von Zuhause aus

  • Bloggen
  • YouTube-Channel
  • Internet-Werbung
Von Zuhause aus Geld verdienen auf klassische Weise

Bezahlte Umfragen von Zuhause aus

Bezahlte Umfragen

So verdient man Geld mit Online-Umfragen

Alle Anbieter:

empfohlen logo
Empfohlen.de (Sehr hohe Vergütung)
Auf Empfohlen.de können Sie an bezahlten Produkttests, Webseiten-Tests, App-Tests und Online-Umfragen teilnehmen. Die getesteten Produkte dürfen Sie behalten. Für die erste Umfrage erhalten Sie sofort 9 Euro.

40.000

15

15 Min

4000

2 Min.

Bezahlung:

Swagbucks.de (Empfehlung)
Swagbucks hat weltweit bereits mehr als 120.000.000€ an seine Mitglieder ausgezahlt. Nach der kostenfreien Anmeldung kann man direkt an den bezahlten Online-Umfragen teilnehmen. Besonderheit: Sehr hohe Bezahlung.

400.000

16

15 Min.

6.000

2 Min.

Bezahlung:

MySurvey (Empfehlung)
MySurvey ist ein Institut, welches Sie für die Teilnahme an Umfragen bezahlt.  MySurvey hat bereits über 12.000.000 Euro an seine Mitglieder ausgezahlt. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung.

2.500.000

6

17 Min.

7.900

2,5 Min.

Bezahlung:

GlobalTestMarket (Empfehlung)
GlobalTestMarket ist eines der bekanntesten Umfrage-Institute, welches bereits insgesamt über 22.000.000 Euro an seine Mitglieder ausgezahlt hat. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung.

3.000.000

6

17 Min.

9.100

2,5 Min.

Bezahlung:

Toluna.de (Empfehlung)
Toluna ist ein Institut, welches circa 4 Millionen Mitglieder hat. Bei Toluna wird jede Umfrage an der Sie sich beteiligen bezahlt. Besonderheit: Viele Umfragen, hohe Vergütung und schnelle Auszahlung.

4.000.000

12

16 Min.

8.900

2 Min.

Bezahlung:

GfK (Empfehlung)
Die GfK ist Deutschlands größtes Marktforschungsinstitut. Als Teilnehmer bei der GfK werden Sie pro Umfrage oder Test vergütet. Besonderheit: Viele Umfragen und sehr hohe Vergütung.

1.500.000

5

14 Min.

7.000

2.5 Min.

Bezahlung:

Mingle
Auf Mingle können Sie nach der kostenfreien Anmeldung an Produkttests und bezahlten Online-Umfragen teilnehmen. Die getesteten Produkte dürfen Sie behalten. Es wurden bereits über 1.000.000 Euro an die Teilnehmer ausgezahlt.

500.000

15

16 Min.

50.000

2 Min.

Bezahlung:

Nicequest
Nicequest ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie können direkt nach der kostenfreien Anmeldung teilnehmen.

40.000

15

15 Min

4.000

2 Min.

Bezahlung:

Meinungsort.de

Meinungsort.de ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie bekommen Punkte, die dann später gegen Bargeld eingetauscht werden.

700.000

5.5

16 Min.

9.300

2,5 Min.

Bezahlung:

Ipsos (Empfehlung)
Ipsos möchte die Meinung der Verbraucher in Erfahrung bringen. Sie werden für jede Teilnahme vergütet.

2.200.000

15

16,5 Min.

8.800

2,5 Min.

Bezahlung:

Heimarbeit als Trader

Geld verdienen von zu Hause aus als Social Trader: Wie Sie online von zu Hause aus als Social Trader Geld verdienen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bezahlung:

Pinecone Research
PineCone Research führt Online-Umfragen zu neuen Produkten durch. Für jede abgeschlossene Umfrage erhalten Sie Bargeld. Nur für Frauen zwischen 18 und 34 Jahren möglich.

600.000

6

13 Min.

7.500

3 Min.

Bezahlung:

opinion people (Empfehlung)

opinion people ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie können direkt nach der kostenfreien Anmeldung an Online-Umfragen oder bezahlten Produkttests teilnehmen.

200.000

15

15 Min.

5000

2 Min.

Bezahlung:

Produkttester für Cremes
Im Senses-Club können Sie nach der kostenfreien Anmeldung Düfte, Cremes und Aromen testen. Sie werden für jeden abgeschlossenen Test vergütet. Nur für Frauen möglich.

30.000

2

17 Min.

6.000

2 Min.

Bezahlung:

Die erste Möglichkeit, die wir in diesem Artikel vorstellen möchten, besteht darin, von Zuhause aus Umfragen via Internet durchzuführen. Dafür, dass man an den Umfragen teilnimmt und sie beantwortet erhält man eine angemessene Bezahlung. 

Online-Umfragen werden von großen Marktforschungsinstituten durchgeführt. Den Auftrag hierzu liefern verschiedene Unternehmen der Wirtschaft. Sie wollen wissen, wie eine spezielle Zielgruppe über ein gewisses Thema denkt, um mithilfe der Erkenntnisse zum Beispiel ein zielgruppengerechtes Produkt zu entwickeln.

Die Erkenntnisse sind für die Unternehmen sogar so wertvoll, dass sie jede Menge Budget dafür ausgeben. Ein Teil des Budgets geht an das Marktforschungsinstitute, ein anderer Teil an die Teilnehmer der Umfragen. Irgendwie müssen die Umfrageteilnehmer ja schließlich motiviert werden.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Jeder kann an den Online-Umfragen teilnehmen, wenn er mindestens das 16. Lebensjahr vollendet hat. Etwas Besonderes können oder eine besondere Ausbildung haben muss man dafür nicht. Jeder kann als Zielgruppe interessant werden. Aus diesem Grund ist auch wirklich jeder, der das Mindestalter erfüllt, bei den Instituten willkommen.

Was kann man verdienen?

Bei den Umfragen wird man pro abgeschlossene Umfrage vergütet. Je umfangreicher eine Umfrage ist, desto mehr kann man auch verdienen. Teilweise sind pro Umfrage bis zu 15 Euro drin. Bei einigen Umfragen erhält man auch anstelle der Bezahlung Gutscheine oder Geschenke.

Wie nimmt man an den Umfragen teil?

Als Erstes erstellt man sich ein Profil bei den Umfrageinstituten. Wenn das Institut eine passende Umfrage für das Mitglied hat, dann erhält das Mitglied eine Einladung zur Umfrage. Die Umfragen kann man gemütlich von Zuhause aus beantworten und so auf wirklich einfache Weise Geld verdienen. Damit handelt es sich definitiv um eine der besten Möglichkeiten, sich von Zuhause aus Geld zu verdienen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit Umfragen von Zuhause aus Geld verdient

Produkttester werden

Produkttester

Auch diese Variante ist äußerst interessant: Als Produkttester testet man die unterschiedlichsten Dinge. Bei den Produkten kann es sich um technische Geräte wie Fernseher, Smartphones oder Staubsauger handeln, oder aber kosmetische Cremes und Pflegeanwendungen, etc.

Der Sinn und Zweck eines Produkttests ist, dass der Tester das Produkt anwendergerecht bedient beziehungsweise verbraucht und anschließend eine Bewertung darüber verfasst, wie gut er das Produkt anwendungsbezogen findet. Die Bewertung für das Produkt erhält der Auftraggeber, der Produkttester kann als Dankeschön das Produkt meist sogar behalten.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Besondere Kenntnisse werden meist nur beim Testen besonders spezifischer Produkte wie zum Beispiel Bohrmaschinen oder speziellen Pflegecremes benötigt. Das ist auch nur verständlich: Jemand, der eine Bohrmaschine testen soll, sollte schließlich auch schon Erfahrungen mit vergleichbaren Geräten gemacht haben.

Was kann man verdienen?

Wer als Neuling einsteigt verdient in der Regel noch kein richtiges Geld. Als Dankeschön erhält man für den Test allerdings entweder zahlreiche interessante Gutscheine, oder man darf das getestete Produkt einfach behalten. Beide Möglichkeiten sind recht angenehm. Wer schon etwas erfahrener bei den Produkttests ist, der kann damit irgendwann sogar von Zuhause aus richtig gutes Geld verdienen.

Wie wird man Produkttester?

Als Produkttester muss man sich auf jeden einzelnen Produkttest bewerben. Der Auftraggeber des Tests wählt dann unter den Bewerbern die Tester aus, die gut zum Produkt passen. Als Nächstes wird dem Tester das Produkt inklusive der Testanleitung nach Hause geschickt. Dort kann der Tester das Produkt dann entsprechend benutzen und testen. Abschließend verfasst der Produkttester noch einen Testbericht und hat damit seine Aufgabe auch schon erfüllt.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Produkttester von Zuhause aus Geld verdient

Texter und Content-Autor

Texter und Content-Autor

Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, wo die vielen Artikel und Texte im Internet herkommen? Jeden Tag werden aufs Neue Millionen von Artikeln und Texten verfasst, veröffentlicht und tausendfach gelesen. Der sogenannte „Content“ muss irgendwo herkommen: Diese Aufgabe übernimmt der Content-Autor – zu Deutsch: Texter. Er ist die Person, die Aufträge für neue Artikel entgegennimmt und Buchstabe für Buchstabe einen neuen Text erstellt. Die Auftraggeber sind meist mittlere bis größere Website-Betreiber.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Wichtig sind für diesen Job vor allem Kenntnisse in den Bereichen Rechtschreibung, Grammatik und Ausdrucksweise. Zusätzlich sollte man über gute Recherche-Fähigkeiten verfügen, um Inhalte schnell und präzise zusammenzuführen.

Was kann man verdienen?

Auch hier wird man ergebnisorientiert vergütet: Zum Auftrag gehört auch die Absprache der Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die Absprache über den Umfang des Textes. Der Verdienst bemisst sich in der Regel an der Wortanzahl.

Gängige Bezahlungsmodelle sind zum Beispiel ein bestimmter Cent-Betrag pro Wort oder aber ein Fixpreis für einen fertigen Artikel. Die Verdienstmöglichkeiten liegen bei etwa 10 bis 20 Euro für einen Artikel mit 500 Wörtern Länge. Pro Wort ergibt sich daraus ein Verdienst von 2 bis 4 Cent. 

Wie wird man Texter?

Um Texter zu werden erstellt man sich am besten ein Profil auf speziellen Online-Plattformen, auf denen Auftraggeber und Auftragnehmer zusammenfinden. Hier werden regelmäßig neue Aufträge veröffentlicht, auf die sich die Texter bewerben können.

Wer einmal einen Auftrag an Land gezogen hat und einen guten Job macht, der hat die Chance vom selben Auftraggeber immer wieder neue Aufträge zu bekommen. Auch diese Möglichkeit bietet sich für einen Verdienst von Zuhause aus bestens an.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Texter von Zuhause aus Geld verdient

Lektor

Lektor

Eine weitere gute Möglichkeit sich von Zuhause aus Geld zu verdienen besteht darin, Texte und Inhalte auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und zu korrigieren. Das betrifft nicht nur den Inhalt selbst, sondern auch den Aufbau, die Grammatik, die Formulierungen und die Rechtschreibung.

Die Person, die diese Aufgaben übernimmt, nennt man Lektor. Ein Lektor arbeitet häufig auch eng mit Textern zusammen, wenn der Artikel-Auftrag besonders wichtig ist auch ein sehr hochwertiger Text benötigt wird. Auch ein Lektor kümmert sich meist selbst um neue Aufträge.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Wie Sie sich sicher denken können reicht es nicht aus, sich mit Rechtschreibung, Grammatik und Wortwahl auszukennen – man muss ein regelrechter Profi sein! Gut ist, wenn man auf Referenzen verweisen kann, welche die eigene Kompetenz untermauern.

Was kann man verdienen?

Als Lektor wird man ähnlich wie als Texter bezahlt. Pro Wort oder je Auftrag. Auch der Verdienst des Lektors liegt etwa im selben Bereich wie der Verdienst des Texters.

Wie wird man Lektor?

Auch der Lektor sorgt sich um seine Aufträge selbst. Als Lektor sollte man sich ebenfalls auf speziellen Online-Plattformen registrieren, um regelmäßig über neue Auftragsausschreibungen informiert zu werden. Hat man einen Auftrag ergattert, so stehen die Chancen gut, dass man sich auch künftig über denselben Auftraggeber viele weitere Aufträge sichert.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Lektor von Zuhause aus Geld verdient

Übersetzer 

Übersetzer

In einer so vernetzten Welt, wie man sie heute kennt, können Sprachbarrieren ein echtes Problem darstellen. Das wiederum stellt natürlich die perfekte Grundlage für den Übersetzer dar. Denn da, wo andere ein Problem haben, dort hat der Übersetzer eine Lösung.

Und schon kommt ein Geschäft zustande: Der Übersetzer übersetzt und wird dafür bezahlt. Dabei ist es grundsätzlich egal ob ein Artikel, ein Brief oder ein Telefonat übersetzt wird, oder ob ein Dialog gedolmetscht werden soll.

Der Übersetzer kann mit den heutigen Möglichkeiten der Technik auch sehr gut von Zuhause aus arbeiten und Geld verdienen. Benötigt wird hierfür nur ein Computer mit Headset oder ein Telefon.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Wahrscheinlich ist es überflüssig zu erwähnen, dass ein Übersetzer mindestens zwei Sprachen in Wort und Schrift beherrschen muss. Je nach dem, auf welchem Niveau eine Übersetzung gewünscht wird, muss die Fremdsprache teilweise sogar auf einem Muttersprachen-ähnlichen Niveau beherrscht werden.

Was kann man verdienen?

Beim Verdienst gibt es die Möglichkeit, dass man pro Arbeitsminute (beim Dolmetschen) oder je übersetztes Wort (beim Übersetzen) bezahlt wird. Hier sind die Verdienstspannen seit weit.

Wie wird man Übersetzer?

Auch Übersetzer sollten sich auf speziellen Online-Plattformen um ihre Aufträge bemühen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Übersetzer von Zuhause aus Geld verdient

Usability-Tester

Usability-Tester

Ähnlich wie der Produkttester soll der Usability-Tester etwas testen… Allerdings handelt es sich dabei nicht etwa um etwas Greifbares wie einen Gegenstand, sondern um Apps, Programme oder Websites.

Der Usability-Tester prüft, in wieweit man durch die App, das Programm oder die Website navigieren kann und wie man sich (als Laie) zurechtfindet. Derartige Tests sind enorm wichtig für die Entwickler, um Fehlerquellen zu finden und eine App, ein Programm oder eine Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Für diese Verdienstmöglichkeit benötigt man keine Kenntnisse. Man spielt schließlich den unwissenden Durchschnittsbesucher einer Website oder den Ottonormalverbraucher einer App oder eines Programms. Wichtig ist allerdings, dass man die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht.

Was kann man verdienen?

Mit dieser Verdienstmöglichkeit sichert man sich sehr häufig einen Stundenlohn, der zwischen 10 und 30 Euro liegen kann.

Wie wird man Usability-Tester?

Im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich als Usability-Tester zu bewerben. Ähnlich wie es bei den Online-Umfragen spezielle Marktforschungsinstitute gibt, so gibt es auf Usability-Tests spezialisierte Unternehmen. Bei diesen kann man sich als Tester bewerben und wird anschließend regelmäßig zu den Tests eingeladen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Usability-Tester von Zuhause aus Geld verdient

Virtuelle Sekretärin

Virtuelle Sekretärin

Die nächste Möglichkeit sich von Zuhause aus Geld zu verdienen besteht darin, als virtuelle Sekretärin zu arbeiten. Das Anhängsel „virtuell“ bezeichnet dabei den Aspekt, dass die Sekretärin nicht im Büro arbeitet, sondern den Chef von Zuhause aus unterstützt. Die technischen Mittel ermöglichen dies heute völlig problemlos.

Die wichtigsten Arbeitsgeräte der virtuellen Sekretärin sind der Computer und das Telefon oder Headset. Die Arbeiten der Sekretärin bleiben meist die ganz klassischen Hilfsaufgaben, die einem im Job als Sekretärin begegnen: Anrufe entgegennehmen, Datenbanken pflegen, Emails lesen und beantworten, etc.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

An die virtuelle Sekretärin werden im Großen und Ganzen dieselben Anforderungen gestellt, wie an die klassische Sekretärin auch. Einzig und allein die Fähigkeit mit Computer und Internet umzugehen könnte von Fall zu Fall etwas wichtiger  sein. Dies entnimmt man aber im Einzelfall der Stellenbeschreibung.

Was kann man verdienen?

Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die meist im engen Zusammenhang mit der Ausgestaltung des Jobs stehen: Eine virtuelle Sekretärin, die beispielsweise auf Abrufbereitschaft arbeitet, erhält in der Regel ein monatliches Fixgehalt. Heruntergebrochen auf einen Stundenlohn verdient man etwa zwischen 8 bis 20 Euro.

Aufgrund schwankender Arbeitsstundenanzahl kann dieser Wert allerdings auch immer wieder variieren. Einen fixen Stundenlohn bekommt man selten. Es sei denn, man übernimmt Telefontätigkeiten für einen festgelegten Zeitraum.

Wie wird man virtuelle Sekretärin?

Die erste Möglichkeit besteht darin, sich speziell bei einem festen Arbeitgeber zu bewerben. Die Stellen findet man meist auf Jobportalen und Jobbörsen im Internet. Dann gibt es noch die Möglichkeit, sich bei Unternehmen zu bewerben, die virtuelle Sekretärinnen gezielt vermitteln und dafür einen Teil des Verdienstes einbehalten. Diese Variante erfordert etwas weniger Eigeninitiative.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man virtuelle Sekretärin von Zuhause aus Geld verdient

Von Zuhause aus mit Eigeninitiative Geld verdienen

Eigene Zimmer vermieten

Dies ist eine erstklassige Möglichkeit, um sich ganz nebenbei von Zuhause aus Geld zu verdienen: Wann immer Sie ein Zimmer frei haben, können Sie es an andere vermieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie es für eine Nacht oder gleich für einen ganzen Monat untervermieten möchten. Das können Sie ganz einfach daran anpassen, für welchen Zeitraum das Zimmer zur Verfügung steht. 

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Keine. Und das ist das Besondere an dieser Möglichkeit. Alles was Sie brauchen ist ein verfügbares Zimmer. Und schon können Sie damit beginnen, richtige Mieteinnahmen zu erzielen. Zumindest vorübergehend, dafür aber ganz nebenbei.

Was kann man verdienen?

Der Verdienst bemisst sich bei dieser Variante danach, wie gefragt das Zimmer in Ihrer Gegend ist und welche Wohnqualität Sie bieten können. Ein schönes Zimmer mitten in einer Stadt wird sehr begehrt sein, da es eine verhältnismäßig günstige Alternative zu den sonst überteuerten Hotels ist. Pro Nacht können durchaus zwischen 20 und 50 Euro drin sein.

Wie vermietet man ein Zimmer am besten?

Im Internet gibt es einige Portale, auf denen Angebot und Nachfrage zusammen treffen. Sie können dort ein kostenloses Profil erstellen und das Zimmer zusammen mit einigen Fotos als Mietobjekt einstellen. Den Zeitraum und den Preis legen Sie selbst dabei fest. Nun heißt es abwarten, bis die erste Anfrage kommt. Und die lässt in der Regel nicht lange auf sich warten.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit eigenen Zimmern von Zuhause aus Geld verdient

Hobbybastler

 

Hobbybastler

Wer kreativ und gerne künstlerisch aktiv ist kann damit natürlich auch von Zuhause aus Geld verdienen: Es gibt etliche Internetseiten, auf denen Bastler ihre Kunstwerke zur Schau stellen und mit einem Preis versehen können. Auch Kunstliebhaber und Sammler für Selbstgebasteltes tummeln sich auf diesen Portalen und kaufen alles, was ihnen gefällt. Auch Sie können Ihre selbstgebastelten Gegenstände auf den Seiten zur Schau stellen und verkaufen.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Einzig und allein Ihre künstlerische Ader ist gefragt. Der Rest ergibt sich von selbst.

Was kann man verdienen?

Der Verdienst hängt natürlich davon ab, wie gut Ihre gebastelten Gegenstände ankommen und wie viele Abnehmer Sie damit überzeugen können.

Von einigen wenigen Euro bis hin zu mehreren Hundert Euro im Monat ist alles drin.

Wie funktioniert das Ganze?

Als Erstes sollte man sich auf einem oder gleich mehreren Portalen für Selbstgebasteltes anmelden und ein Benutzerkonto erstellen. Natürlich ist ein solches Konto kostenlos. Anschließend sollte man sich daran orientieren, was andere Künstler verkaufen und wo die Verkaufszahlen besonders hoch sind.

Der nächste Schritt besteht darin, seine eigenen Gegenstände mit Fotos und Beschreibungen zu platzieren. Der Rest geht wie von selbst. Verkauft man ein Produkt, so macht man es versandfertig und verschickt es an die Adresse des Käufers. Die Bezahlung wird vom Portal selbst überwacht, sodass Sie Ihr Geld sicher und zuverlässig bekommen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Hobbybastler von Zuhause aus Geld verdient

Kleidung und Gegenstände verkaufen

Kleidung verkaufen

Nun kann man natürlich nicht nur selbstgebastelte Dinge verkaufen, sondern auch Dinge, die einfach Zuhause herum liegen. Auch damit kann man sich von Zuhause aus nebenbei sehr gutes Geld verdienen. Äußerst beliebt sind dabei Kleidungsstücke und technische Geräte.

Aber auch Schmuck oder Möbel lassen sich in der Regel gut verkaufen. Bei dieser Möglichkeit schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie befreien Ihr Zuhause von Dingen, die Sie ohnehin nicht mehr benötigen, und Sie verdienen sich von Zuhause aus Geld.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Auch diese Möglichkeit des Geldverdienens erfordert kaum Kenntnisse. Nur etwas Eigeninitiative ist erforderlich, um die Gegenstände mit ansprechenden Fotos und einer knackigen Beschreibung zum Verkauf anzubieten.

Was kann man verdienen?

Das kommt ganz darauf an, welche Gegenstände Sie verkaufen. Alte Designerkleider schlagen auch nach vielen Jahren noch ordentlich zur Kasse. Auch technische Geräte können viel wert sein – vor allem dann, wenn es sich dabei schon fast um antike Güter handelt. Das Gleiche gilt natürlich auch für Möbel und Schmuck.

Wo verkauft man am besten?

Wichtig ist, dass möglichst viele potenzielle Käufer die zum Verkauf angebotenen Gegenstände zu sehen bekommen. So vergrößert man seine Chancen auf einen guten Verdienst. Hierzu empfiehlt es sich, Anzeigen auf großen Flohmarkt-ähnlichen Internetportalen zu schalten, denn hier tummeln sich besonders viele interessierte Personen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit dem Verkauf von Kleidern und Gegenständen von Zuhause aus Geld verdient

Webdesigner und Grafikdesigner

Webdesigner und Grafikdesigner

Nicht nur Eigeninitiative ist in diesen beiden Jobs gefordert: Auch jede Menge Fachkenntnis ist erforderlich, um sich mit dieser Variante von Zuhause aus Geld zu verdienen. Webdesigner erstellen Internetseiten, Grafikdesigner konzeptionieren und gestalten Grafiken.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Beide Berufe erfordern ein gewisses Maß an Kreativität. Selbstverständlich wird allerdings auch die fachliche Kompetenz in diesen Jobs vorausgesetzt. Erlernen kann man diese zum Beispiel innerhalb einer speziellen Ausbildung.

Was kann man verdienen?

Je nach dem, wie viele Aufträge man monatlich abwickelt und wie groß diese sind, kann man zwischen 50 und mehreren Hundert Euro pro Monat verdienen.

Wie kommt man an Aufträge?

Ähnlich wie es auch Texter und Lektor tun, generiert man sich die Aufträge mittels spezieller Internetseiten, auf denen Auftraggeber und Auftragnehmer zusammenfinden. Da man sich auf die Aufträge bewirbt sollte man einige Referenzprojekte vorweisen können, um sich positiv von den anderen Bewerbern abzuheben.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Webdesigner und Grafikdesigner von Zuhause aus Geld verdient

Programmierer

Programmierer

Auch Programmierer können sich im Internet nach Aufträgen umschauen und auf diese Weise von Zuhause aus Geld verdienen. Das geht natürlich auch neben dem Job.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Als Programmierer sollte man im besten Fall über eine abgeschlossene Ausbildung verfügen. Die Thematik kann äußerst spezifisch sein.

Was kann man verdienen?

Programmierer werden häufig sehr gut bezahlt. Im Internet kann man je nach Auftragsgröße zwischen 30 und mehreren Tausend Euro verdienen.

Wie kommt man an Aufträge?

Auch für den Programmierer gibt es spezielle Internet-Plattformen, auf denen man sich um neue Aufträge bemühen kann.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man als Programmierer von Zuhause aus Geld verdient

Regelmäßiges Einkommen von Zuhause aus

Bloggen

Bloggen

Blogs sind thematisch ausgerichtete Internetseiten, auf denen der sogenannte Blogger immer wieder neue passende Inhalte veröffentlicht. Es gibt Ernährungsblogs mit Tipps und Tricks, Mode-Blogs und viele weitere. Das Ziel eines Blogs ist es, immer mehr Leser zu gewinnen, die regelmäßig den Blog besuchen.

Hat man einmal eine große Anzahl von Lesern, so kann man mit einem Blog Geld verdienen, indem man zum Beispiel thematisch passende Werbeplatzierungen einsetzt. Beispielsweise einen Link für ein besonders schönes Paar Schuhe.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Wer einen Blog aufbauen möchte, der muss sehr häufig bei Null anfangen. Man muss sich eine Seite einrichten und diese Stück für Stück aufbauen. Außerdem lebt ein Blog davon, dass er regelmäßig erweitert wird, indem neue Inhalte hinzukommen. Mit etwas Übung kann man allerdings schnell alle erforderlichen Aufgaben bewältigen und kommt ruckzuck in eine angenehme Routine.

Was kann man verdienen?

Der Verdienst steigert sich sehr häufig mit der Anzahl der Leser. Wer im Monat mehrere Tausend Leser hat, der kann von Zuhause aus richtig gutes Geld mit seinem Blog verdienen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit einem Blog von Zuhause aus Geld verdient

YouTube-Channel

Geld verdienen mit YouTube (2)

Bei einem YouTube-Channel geht es nicht um Leser, sondern um Videoaufrufe und Abonnenten. Abonnenten sind Personen, die einen YouTube-Kanal abonniert haben, um immer wieder über neue Videos des Kanals informiert zu werden. Auch mit YouTube kann man mit einem eigenen Kanal (Channel) gutes Geld verdienen, indem man vor seine Videos Werbung schalten lässt.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Für einen guten Video-Kanal bei YouTube benötigt man ein feines Gespür dafür, welche Videoinhalte gut beim Publikum ankommen. Dieses Gespür entwickelt sich häufig nach und nach.

Was kann man verdienen?

Je mehr Videoaufrufe man hat, desto mehr kann man auch verdienen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch zu wissen, dass man sich anfangs erst einen guten Ruf für seinen YouTube-Kanal aufbauen muss.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit einem YouTube-Channel von Zuhause aus Geld verdient

Internet-Werbung

Internet-Werbung

Eine weitere gute Möglichkeit von Zuhause aus Geld zu verdienen besteht darin, Geld mit Internetwerbung zu machen. Das Internet ist eine der größten Werbeplatzierungsflächen überhaupt. Viele Unternehmen geben viel Geld dafür aus, ihre Werbungen auf bestimmten Seiten zeigen zu dürfen. Wenn Sie eine Internetseite haben, die thematisch passt, dann könnte sich bald schon ein Unternehmen bei Ihnen melden, das gerne eine Werbekampagne bei Ihnen durchführen würde.

Welche Kenntnisse werden benötigt?

Als Erstes sollte man sich die Frage stellen, wie man es schafft, das möglichst viele Personen die eigene Internetseite besuchen – denn nur dann kann es für ein Unternehmen interessant werden, Werbung auf Ihrer Seite zu platzieren.

Das Internet ist voll von Tipps und Anleitungen, wie man sich seine eigene Internetseite aufbaut. Mit ein bisschen Übung hat man auch hier schnell den Bogen raus.

Was kann man verdienen?

Auch hier hängt es hauptsächlich davon ab, wie viele Besucher Ihre Seite generiert und welches Thema Ihre Seite bietet. Sehr viele Personen, die mit einem derartigen Projekt ganz nebenbei von Zuhause aus angefangen haben, verdienen heute Ihr ganzes Einkommen auf diese Weise. Das sollte doch ein ausreichend großer Anreiz sein…

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man mit Internet-Werbung von Zuhause aus Geld verdient

Bildquelle: © vege – Fotolia.com

44 Bewertungen
3.15 / 55 44