AusbildungGehälterJob am

Siemens bringt seit 165 Jahren Innovationen hervor. Weltweit sind 343.000 Mitarbeiter in 190 Ländern bei einem der traditionsreichsten und größten Unternehmen im Bereich Elektrotechnik und Elektronik beschäftigt. Wer dazugehören möchte, hat einen Vorsprung, wenn er sich über die Karriere bei Siemens vorab informiert. Hier können Sie die wichtigsten Fakten nachlesen!

✅⟹ Aktuelle Ausbildungen: Jetzt Ausbildung finden

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt Produkttester werden

Wer im Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Physik, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik tätig sein möchte, findet in Siemens einen interessanten Arbeitgeber. Gerade Ingenieuren bietet Siemens spannende Aufgaben: Immerhin ein Drittel der Siemens-Mitarbeiter verfügt über einen Hochschulabschluss, viele von ihnen leisten echte Pionierarbeit. Interdisziplinäre Projekte, die Zusammenarbeit in Teams mit unterschiedlichen Hintergründen und Tätigkeiten im Ausland sind attraktive Optionen. Engagierten, lösungsorientierten und leistungsstarken Mitarbeitern steht die Experten- oder Führungskräftelaufbahn offen. Auslandserfahrung ist immer gerne gesehen.

Kommunikationsstärke – ein Muss der IT-Fachleute

Aber auch Software- und IT-Mitarbeiter können bei Siemens durchstarten. Um als Software-Engineer oder IT-Projektmanager erfolgreich zu sein, genügt jedoch nicht die Expertise allein: Um die Entwicklungen im Team voranzubringen, sucht Siemens kommunikationsstarke Talente, die auch über den Tellerrand hinausschauen und dabei das große Ganze im Blick haben. Eigeninitiative wird hier großgeschrieben.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Der Online-Job-Navigator Jona hilft bei der Orientierung

Wissen Schulabsolventen noch nicht, welche Ausbildung oder welche Studiengang bei Siemens der passende ist, kann sich mit dem Online-Job-Navigator unter https://jona.cut-e.com online kostenlos und vor allem anonym darüber informieren. Der Einstieg erfolgt über einen mehrstufigen, aber sehr einfach gestalteten Online-Test. Ist dieser absolviert, liegt bereits eine erste Einschätzung der Neigungen vor. Mit einer individuellen Login-ID können sich Interessenten immer wieder einloggen, um verschiedene Tests auf Grundlage der ersten Erkenntnisse durchführen zu können.

Ausbildung bei Siemens

2.000 junge Menschen werden jährlich für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Siemens gesucht, und das deutschlandweit an vielen verschiedenen Standorten. Wer eine Ausbildung bei Siemens absolvieren möchte, kann je nach Neigung zwischen technischen Berufen, IT-Berufen und kaufmännischen Berufen wählen. Auch, wer sich als Haupt- oder Realschüler für technische Berufe interessiert, kann im Metall-, Elektro- oder Technologiebereich einsteigen: Im Berufskolleg BIKA in Düsseldorf erlangen junge Menschen die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk und können mit ihrem Wissen in IT und Elektrotechnik anschließend eine Ausbildung bei Siemens absolvieren.

Duales Studium

Duale Studiengänge werden von Siemens in den Bereichen Technik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften angeboten. Praxisnah und wissenschaftlich fundiert, sind die Studiengänge um Seminare angereichert. Lernprozessbegleiter sind während des dualen Studiums stets an der Seite des Studierenden. Ein weiterer Vorteil des dualen Studiums: Es wird vergütet. Vor allem die technischen Studiengänge sind bei Siemens sehr beliebt.

Schwerpunkte beim Bachelor of Engineering bilden zum Beispiel die Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau und Mechatronik. Wer im Bereich Informatik den Bachelor of Science erwerben möchte, kann zum Beispiel Informatik oder Wirtschaftsinformatik wählen. Im kaufmännischen Bereich sind die Vertiefungsmöglichkeiten besonders vielfältig, hier stehen zum Beispiel die Bereiche Einkauf, Controlling oder Marketing zur Wahl. Kaufleute werden übrigens in einer internen kaufmännischen Schule zusätzlich in Seminaren geschult.

Siemens-Studentenprogramme

Siemens bietet Studenten mit exzellenten Studienleistungen an, als Praktikant, Werkstudent, Diplomand oder Doktorand praktische Erfahrungen im Betrieb zu sammeln. Das Mentoring-Programm YOLANTE richtet sich ausschließlich an weibliche Studenten, die hier gefördert werden.  Werkstudenten und Praktikanten, die während ihrer Arbeit bei Siemens durch besonders gute Leistungen und überdurchschnittliches Engagement auffallen, werden bereits seit 1983 mit dem Programm TOPAZ durch Trainingsangebote und das große Netzwerk intensiv auf ihren Berufseinstieg bei Siemens vorbereitet.

Mit Stipendium zum Master

Auch hervorragende Abschlussnoten an der Uni werden belohnt: Das Siemens Masters Program (SMP) ist ein Stipendienprogramm für das Masterstudium in den Fächern Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. Den Teilnehmern werden monatlich 600 Euro gezahlt sowie Trainings und Mentoring geboten. Insgesamt sind 600 Studenten Teil eines der Programme – und tauschen sich untereinander über das Studentennetzwerk Siemens Students CUBED aus.

Einstiegs- und Traineeprogramme oder Direkteinstieg

Nach ihrem Bachelor-Studium können Hochschulabsolventen mit dem internationalen und dualen Einstiegsprogramm SiAP den Weg zum Masterstudium einschlagen. Auf IT-Absolventen wartet eine zweijährige Trainee-Zeit. Doch auch der Direkteinstieg ist möglich. Die internationale Jobsuche (https://jobsearch.siemens.biz/) bietet die Möglichkeit, bestimmte Filterkriterien anzugeben und die darauf passende Positionen zu finden.

Über das Siemens-Karriereportal gelangen Bewerber zur Online-Bewerbung. Um diese abzuschicken, muss zunächst ein Profil erstellt werden. Achtung, sobald der Online-Bewerbungsbogen ausgefüllt ist, lassen sich die Angaben nicht mehr modifizieren! Ist die Bewerbung bei Siemens eingegangen, erfolgt die Freischaltung für das Online Assessment.

Eigeninitiative bei der Weiterentwicklung

Wer sich erfolgreich beworben hat, führt beim Einstieg zunächst ein umfassendes Gespräch mit seiner Führungskraft, dessen Inhalte die Grundlage für Aufgaben sowie Ziele bilden – ebenso wie für die benötigte Unterstützung. Jeder Mitarbeiter führt bei Siemens ein jährliches Mitarbeitergespräch, in dem er Feedback über seine Leistung erhält und in dem Ziele für das folgende Jahr gesetzt werden.

Großen Wert wird bei Siemens auf die eigenverantwortliche persönliche Entwicklung gelegt. Um diese bei jedem einzelnen Mitarbeiter zu fördern, stellt das Unternehmen ein computerbasiertes Programm zur Verfügung. MIt [email protected] kann jeder Beschäftigte seine eigene Einschätzung in Bezug auf gewonnene Stärken und mögliche Entwicklungsfelder abgeben. Damit gestaltet der Mitarbeiter den Zielvereinbarungsprozess aktiv mit und ist über die Erwartungen an ihn und die eigenen Karrierechancen jederzeit aufgeklärt.

Das Weiterbildungsangebot

Lebenslanges Lernen wird bei Siemens zielgerichtet gefördert: Mitarbeiter profitieren von zwei auf Siemens zugeschnittenen Programmen, die weltweit einheitlich gestaltet sind: „Learning Campus“ und „Siemens Leadership Intelligence“ für Führungskräfte. Hier geht es nicht um graue Theorie, sondern um die sofortige Umsetzbarkeit im beruflichen Alltag. Wer hier ein Training absolviert hat, bleibt im Austausch mit den anderen Experten und kann auf diese Weise ein Netzwerk aufbauen.

Bildquelle: © alphaspirit – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1