Bezahlte Umfragen – Alle geprüften Portale auf einen Blick

Bezahlte Umfragen

Geld kann man sich nebenbei auf äußerst vielfältige Art und Weise verdienen. Eine der wohl am meisten diskutierten Möglichkeiten ist dabei das Teilnehmen an bezahlten Umfragen. Doch ist das Ganze überhaupt seriös? Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie unbedingt achten sollten. Hier finden Sie alle geprüften und seriösen Umfrage-Institute

In diesem Video erfahren Sie von Bruce, warum und wie man Geld mit Online-Umfragen verdient:

Hier können Sie eine Auswahl an geprüften Umfrageinstituten sehen, die bezahlte Online-Befragungen anbieten:

swagbucks Geld verdienen
Swagbucks.de (Empfehlung)
Bewertung

Swagbucks hat weltweit bereits mehr als 120.000.000€ an seine Mitglieder ausgezahlt. Nach der kostenfreien Anmeldung kann man direkt an den bezahlten Online-Umfragen teilnehmen. Besonderheit: Vergütung weiterer Online-Aktivitäten.

Mitglieder-Anzahl400.000
Anzahl Umfragen pro Tag16
Dauer pro Umfrage15 Min.
Besucher Interesse6.000
Anmeldedauer2 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Geld verdienen
Meinungsstudie.de (Empfehlung)
Bewertung

Meinungsstudie.de ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Online-Umfrage bezahlt. Wichtig: Viele Umfragen mit hoher Vergütung gibt es erst nach der ersten abgeschlossenen Umfrage.

Mitglieder-Anzahl700.000
Anzahl Umfragen pro Tag5
Dauer pro Umfrage13 Min.
Besucher Interesse9.400
Anmeldedauer2 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
nielsen seriös
nielsen (Sehr hohe Vergütung)
Bewertung

Sie erhalten gratis einen Handscanner, mit denen Sie Ihre Einkäufe einscannen können. Diese werden an Nielsen übermittelt und Sie werden dafür sehr hoch vergütet. Nur unter 29 Jahren möglich. 

Mitglieder-Anzahl2.600.000
Anzahl Umfragen pro Tag5
Dauer pro Umfrage14,5 Min.
Besucher Interesse8.500
Anmeldedauer3 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Meinungsort.de
Meinungsort.de
Bewertung

Meinungsort.de ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie bekommen Punkte, die dann später gegen Bargeld eingetauscht werden.

Mitglieder-Anzahl700.000
Anzahl Umfragen pro Tag5.5
Dauer pro Umfrage16 Min.
Besucher Interesse9.300
Anmeldedauer2,5 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Ipsos
Ipsos (Empfehlung)
Bewertung

Ipsos möchte die Meinung der Verbraucher in Erfahrung bringen. Sie werden für jede Teilnahme vergütet. 

Mitglieder-Anzahl2.200.000
Anzahl Umfragen pro Tag15
Dauer pro Umfrage16,5 Min.
Besucher Interesse8.800
Anmeldedauer2,5 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Was ist Trading
Heimarbeit als Trader
Bewertung

Geld verdienen von zu Hause aus als Social Trader: Wie Sie online von zu Hause aus als Social Trader Geld verdienen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
GfK (Gesellschaft für Konsumforschung)
GfK (Empfehlung)
Bewertung

Die GfK ist Deutschlands größtes Marktforschungsinstitut. Als Teilnehmer bei der GfK werden Sie pro Umfrage vergütet. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung, besonders hoch bei Personen unter 20 und über 60 Jahren. 

Mitglieder-Anzahl1.500.000
Anzahl Umfragen pro Tag5
Dauer pro Umfrage14 Min.
Besucher Interesse7.000
Anmeldedauer2.5 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Nielsen Mobile
Nielsen Mobile (Handy)
Bewertung

Ihre Teilnahme wird mit bis zu 25 € belohnt für jedes Gerät, auf dem die Nielsen-App heruntergeladen wird. Die App ist kostenfrei und kann jederzeit gelöscht werden. Die Teilnahme ist ausschließlich mit dem Handy möglich!

 

Mitglieder-Anzahl340.000
Anzahl Umfragen pro Tag15
Dauer pro Umfrage13 Min.
Anmeldedauer2 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Pinecone_Logo_DE
Pinecone Research
Bewertung

PineCone Research führt Online-Umfragen zu neuen Produkten durch. Für jede abgeschlossene Umfrage erhalten Sie Bargeld. Nur für Frauen zwischen 18 und 34 Jahren möglich.

Mitglieder-Anzahl600.000
Anzahl Umfragen pro Tag6
Dauer pro Umfrage13 Min.
Besucher Interesse7.500
Anmeldedauer3 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
opinion-people seriös
opinion people (Empfehlung)
Bewertung

opinion people ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie können direkt nach der kostenfreien Anmeldung an Online-Umfragen oder bezahlten Produkttests teilnehmen.

Mitglieder-Anzahl200.000
Anzahl Umfragen pro Tag15
Dauer pro Umfrage15 Min.
Besucher Interesse5000
Anmeldedauer2 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
Nielsen Digital Voice
Webtester werden
Bewertung

Um bei Nielsen Digital Voice Geld zu verdienen, müssen Sie sich nur anmelden und die kostenfreie Online-App herunterladen (Desktop oder Handy). Je länger Sie die App installiert lassen, desto gröβer wird Ihr Verdienst. 

Mitglieder-Anzahl25.000
Besucher Interesse8600
Anmeldedauer4 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele
yougov geld verdienen
YouGov – ab 55+
Bewertung

YouGov hat Weltweit über 3 Millionen aktive Mitglieder. Sie werden nach der Anmeldung für jede abgeschlossene Online-Umfrage bezahlt. Eine Teilnahme bei YouGov ist erst ab dem alter von 55 Jahren möglich! 

Mitglieder-Anzahl3.000.000
Anzahl Umfragen pro Tag6
Dauer pro Umfrage15 Min.
Besucher Interesse9.000
Anmeldedauer2 Min.
Bezahlung:GeldPrämienGewinnspiele

Das müssen Sie wissen

Bezahlte Umfragen

Bezahlte Umfragen in Deutschland

Hier erfahren Sie, was mit dem Begriff „Umfrage“ eigentlich genau gemeint ist. Sie erfahren wozu die Umfragen dienen und weshalb einige Unternehmen sogar bereit sind, für Ihre persönliche Meinung Geld zu bezahlen.

Was sind Meinungsumfragen eigentlich?

Meinungsumfragen, Befragungen oder auch Interviews sind im Grunde genommen eine spezielle Forschungsmethode, die in vielen Forschungsrichtungen und Wissenschaften angewandt wird. Ihr Zweck ist es, systematisch Informationen wie Meinungen, Wissen oder Verhaltensweisen von Menschen zu gewinnen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

Die Interviews und Umfragen werden vor allem auch in der Meinungsforschung und in der Marktforschung eingesetzt. Durch das Befragen einer großen Menschenmenge kann sich das Marktforschungsunternehmen ein gutes Meinungsbild zu bestimmten Themen machen.

Was sind Marktforschungsunternehmen?

Marktforschungsunternehmen (häufig auch Marktforschungsinstitute genannt) sind Unternehmen, die auf das Durchführen von Umfragen spezialisiert sind. Diese Unternehmen erhalten regelmäßig Befragungsaufträge von verschiedenen Auftraggebern.

Hier sind einige Beispiele für typische Auftraggeber und typische Aufträge:

  • Ein Modehersteller plant seine Winterkollektion für das nächste Jahr und möchte hierzu wissen, welchen farblichen Geschmack seine Zielgruppe zurzeit hat. Um ein großes Meinungsbild zu erhalten, beauftragt der Modehersteller ein Marktforschungsunternehmen mit einer aussagekräftigen Umfrage, bei der 5.000 Teenager befragt werden sollen. Denn das ist die Zielgruppe für die Produkte des Modeherstellers.
  • Ein Nahrungsmittelkonzern hat einen neuen Müsliriegel kreiert. Bevor dieser allerdings in die Großproduktion geht, möchte der Riegelhersteller wissen, ob der Riegel geschmacklich auch wirklich gut ankommt. Hierzu beauftragt der Nahrungsmittelkonzern ein Marktforschungsunternehmen, das Interviews mit ausgewählten Probanden durchführen soll, bei der auch eine Verkostung des neuen Riegels stattfindet. Mit den Ergebnissen und dem Feedback der Testpersonen kann der Riegelhersteller dann entscheiden, ob der neue Riegel in die Großproduktion gehen soll.

 

Warum werden viele Umfragen bezahlt? Gibt es einen Haken?

Wie Sie vielleicht aus den Beispielen entnehmen können, kann es für ein Unternehmen um viel Geld gehen. Kein Unternehmen möchte verantworten müssen, wenn ein neues Produkt überhaupt nicht gekauft wird. Aus diesem Grund sollte ein Unternehmen den Markt und seine Zielgruppe bestens analysieren, bevor es ein neues Produkt, eine neue Dienstleistung oder ähnliches auf den Markt bringt. Das geht nur durch eine gezielte Umfrage. Aber wer würde schon freiwillig seine Zeit für das Beatworten einiger Fragen investieren, wenn er am Ende leer ausgeht?

Für ein Unternehmen ist es eine Frage der Wirksamkeit: Lohnt es sich, viel Geld in eine qualitativ hochwertige Umfrage zu stecken? Wenn das Unternehmen aufgrund der Ergebnisse der Umfrage einen Umsatz in Millionenhöhe erzielen kann, dann ist es auch definitiv sinnvoll, eine aussagekräftige Umfrage in Auftrag zu geben und das Institut sowie die Umfrage-Teilnehmer zu bezahlen.

Die Erfahrung hat gezeigt: Unternehmen, die am Markt neben der harten Konkurrenz bestehen bleiben wollen, sind darauf angewiesen, Umfragen durchzuführen und für die entsprechende Umfragequalität auch Geld zu bezahlen. 

Auch die Umfrageinstitute wissen: Gute Qualität hat ihren Preis. Für die vielen Meinungen, welche die Institute regelmäßig benötigen, brauchen sie auch genügend Personen, die zuverlässig und gewissenhaft an den Umfragen teilnehmen. Und mit einer fairen Bezahlung ist das erfahrungsgemäß sehr wohl möglich. Somit gibt es auch keinen Haken. Tatsächlich ist es für das Unternehmen sogar eine notwendige Investition, die Probanden einer Umfrage durch das Umfrageinstitut zu bezahlen. 

Wichtig: Natürlich gibt es auch Unternehmen, die versuchen, die Umfrageergebnisse mit einem geringen finanziellen Aufwand zu bekommen. Solche Unternehmen zahlen kein Geld an die Befragten aus.

Welche Arten von Umfragen gibt es?

Umfragen können völlig unterschiedlich ausfallen. Für einige Umfragen reicht es aus, wenn ein Gespräch stattfindet. Bei anderen wiederum ist eine Verkostung oder ähnliches erforderlich. Das Marktforschungsunternehmen entscheidet je nach Auftrag, welche Art der Befragung sich am besten eignet.

Diese Umfragearten gibt es:

Persönliche Befragung

Diese Art der Befragung wird auch „Face-to-Face“-Befragung genannt. Bei der Umfrage besucht der Umfrageteilnehmer in der Regel eine Einrichtung, in der die Interviews stattfinden. Der Vorteil der Face-to-Face-Befragung ist, dass der Interviewte auch Testprodukte sehen, anfassen, schmecken oder riechen kann.

Telefonische Befragung

Eine telefonische Umfrage ist besonders schnell und zugleich kostengünstig. Die Befragung erfolgt dabei in der Regel durch ein Callcenter. Allerdings ist bei dieser Variante die Rücklaufquote äußerst gering. Das bedeutet, dass nur wenige der angerufenen Personen an der Umfrage teilnehmen wollen, zumal die Umfrage häufig auch nicht vergütet wird. 

Postalische oder schriftliche Befragung

Bei den schriftlichen Befragungen erhalten die Befragten in der Regel einen standardisierten Fragebogen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie relativ kostengünstig ist. Leider besteht auch bei dieser Variante der Umfrage eine äußerst geringe Rücklaufquote von etwa 5 Prozent. Das bedeutet, dass nur jeder zwanzigste Umfrageteilnehmer dem Umfrageinstitut einen auswertbaren Umfragebogen zurückgibt. 

Online-Befragung

Online-Umfragen sind internetbasiert. Das ermöglicht den Instituten äußerst kostengünstig relativ viele Umfrageteilnehmer zu erreichen. Diese Art der Umfrage eignet sich besonders gut für allgemeine Meinungsumfragen, bei denen die Umfrage-Teilnehmer nicht riechen, hören, fühlen oder schmecken müssen. Außerdem ist bei den Onlineumfragen die Rücklaufquote auch wesentlich besser. Zusätzlich kann sogar gezielt vom Umfrageinstitut überprüft werden, welcher Teilnehmer wie viele Umfragen beantwortet hat. Auf diese Weise kann der Umfrage-Teilnehmer wesentlich besser vergütet werden, als bei der telefonischen oder postalischen Befragung.

 

Sind bezahlte Umfragen nun seriös oder sind sie es nicht?

Die Idee, Umfragen durchzuführen, um bessere Ergebnisse in Produktion oder Service erzielen zu können, ist keine neue. Tatsächlich ist es sogar für größere Unternehmen, die an einem hart umkämpften Markt bestehen wollen, eine absolute Notwendigkeit. Nur die wenigsten Menschen können sich vorstellen, in welcher Millionenhöhe ein Verlust für ein Unternehmen ausfallen kann, wenn eine falsche Entscheidung getroffen wird. 

 Damit ist die Investition eines Unternehmens in bezahlte und qualitativ hochwertige Umfragen von äußerst großer Bedeutung.


 Und somit ist aus rein logischer und faktischer Sicht die Existenz von bezahlten Umfragen auch definitiv berechtigt.

Zu unterscheiden ist allerdings zwischen zwei Arten von Umfrageinstituten:

  • Diejenigen, die den eigenen Profit maximieren wollen und deshalb ihre Umfrageteilnehmer abzocken
  • Und natürlich auch diejenigen, die seriös arbeiten und ihre Umfrageteilnehmer fair und sicher bezahlen

Was ist mit den kritischen Meinungen in Foren?

Möchte man sich über das Thema „bezahlte Umfragen“ informieren, so begibt man sich meist im Internet auf die Suche. Nun ist die Frage: Wo bekommt man möglichst unabhängige Informationen und Meinungen, denen man vertrauen kann?

Schnell erkennt man, ob eine Seite nur Werbung für die Institute machen möchte, oder nicht. Die objektivste Einschätzung verspricht man sich daher von den Personen, die bereits Erfahrungen als Umfrage-Teilnehmer bei bezahlten Umfragen gesammelt haben. Diese Meinung erhält man meist in einem Forum. 

Je nach Forum trifft man auf positives oder auch kritisches Feedback:

Positive Meinungen

Positive Meinungen kommen meist von Nutzern, die bereits an bezahlten Umfragen teilgenommen haben. Diese Nutzer sind auch in der Lage, eine gute und seriöse Seite zu empfehlen. Sie haben sich in der Regel bereits lange mit dem Thema auseinandergesetzt und konnten gute Erfahrungen machen.

Neutrale Meinungen

Natürlich gibt es auch die Personen, die eine neutrale oder sogar gar keine Meinung zu dem Thema haben. 

Kritische Meinungen

Dann gibt es natürlich auch die Kritiker. Bei diesen ist zu unterscheiden zwischen Personen, die leider schlechte Erfahrungen gemacht haben und Personen, die sich häufig aus Unmut oder Angst abgezockt zu werden nicht weiter mit dem Thema auseinandersetzen möchten. Im Volksmund auch gerne als „Schwarzmaler“ bezeichnet.

Wie bewertet man die verschiedenen Meinungen?

Wendet man sich der Auswertung der vielen verschiedenen Meinungen objektiv zu, so kommt man auf folgende logische Ansätze:

Es gibt Personen, die sich aus Angst nicht informieren wollen. Somit stellen diese Personen auch leider keine informative Quelle dar. Allerdings gibt es auch die Personen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, die neutrale Erfahrungen gemacht haben, sowie Personen, die äußerst positive Erfahrungen mit bezahlten Umfragen gemacht haben. Das wiederum lässt einen zu dem Schluss kommen, dass es immer darauf ankommt, bei welchen Umfrageinstituten man als Umfrage-Teilnehmer teilnimmt. Schließlich scheint es auch seriöse und gute Umfrage-Institute für bezahlte Umfragen zu geben. 

Doch wie findet man die guten und seriösen Umfrage-Institute?

Wie finde ich seriöse bezahlte Online-Umfragen?

Hier erfahren Sie, worauf Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie nach einer seriösen Möglichkeit suchen an bezahlten Online-Umfragen teilzunehmen.

Wie funktionieren Online-Umfragen genau?

Online-Umfragen sind eine enorm fortschrittliche Generation der Umfrageformen. Sie ermöglichen einem Marktforschungsunternehmen besonders viele Personen zu erreichen. Gleichzeitig können auch bestimmte Zielgruppen für die Umfrage fokussiert werden. Wie das Ganze funktioniert zeigt dabei das folgende Beispiel:


1. Marktforschungsinstitut erhält Auftrag

Das Marktforschungsunternehmen erhält einen Umfrage-Auftrag von einem Modehersteller. Es soll 5.000 jugendliche Jungen und Mädchen im Alter von 16 und 20 Jahren, die allesamt modeinteressiert sind, befragen, worauf es ihnen bei modischer Freizeitbekleidung besonders ankommt.

2. Institut und Auftraggeber gestalten die Umfrage

In einem Fragekatalog setzen der Modehersteller und das Marktforschungsunternehmen fest, welche Fragen an die Jungen und Mädchen bezüglich der Freizeitkleidung gestellt werden sollen. Beispielfragen könnten sein: Welche Farben haben Sie besonders gerne? Welche Stoffe passen Ihrer Meinung nach am besten zum Herbst?

3. Institut und Auftraggeber definieren die Zielgruppe

Ist der Fragekatalog erstellt und die Zielgruppe genau definiert, so kontaktiert das Marktforschungsinstitut sämtliche Personen in seiner Datenbank, die zur Zielgruppe passen. Hierzu hat jedes Mitglied bei der Anmeldung beim Marktforschungsinstitut einige spezifische Angaben zu sich selbst abgegeben. Natürlich unterliegt alles dem Datenschutz.

4. Zielgruppe erhält Angebot zur Umfrageteilnahme

Die Personen, die zur Umfrage passen, erhalten ein Angebot für die Mode-Umfrage und erfahren auch gleichzeitig, wie hoch die Vergütung für die Teilnahme ausfällt. Das Angebot könnte dabei wie folgt lauten: „Zu einer bezahlten Umfrage zum Thema XY suchen wir Testpersonen im Alter von 16 bis 20 Jahren, die sich gerne mit dem Thema Mode befassen. Für die erfolgreiche Teilnahme erhalten Sie eine Vergütung in Höhe von 12 Euro.“

5. Die bezahlte Umfrage startet

Die kontaktierten Personen können nun auswählen, ob Sie an der Umfrage teilnehmen möchten. Auch der Zeitraum, in dem man teilnehmen kann, ist relativ flexibel. Der Teilnehmer kann sich also aussuchen, ob er die Umfrage lieber morgens, mittags oder abends beantwortet.

6. Umfrage ist erfolgreich beendet – Bezahlung erfolgt

Hat der Umfrageteilnehmer die Fragen ordnungsgemäß beantwortet, so bekommt er von dem Marktforschungsunternehmen die vorher vereinbarte Zahlung auf seinem Konto gutgeschrieben. Natürlich ist dieser Vorgang bei einem seriösen Marktforschungsunternehmen bestens gesichert. Es erwarten einen mit Sicherheit keine Prellungen oder andere bösen Überraschungen.

Wie finde ich seriöse Online-Umfrageinstitute?

In diesem Absatz möchten wir Ihnen zeigen, anhand welcher Kriterien Sie einen seriösen Anbieter von einem unseriösen unterscheiden können:

Unseriöse Unternehmen erkennen Sie in der Regel daran, dass:

  • mit enorm viel Geld geworben wird. Teilweise sogar mehrere tausend Euro, die man angeblich in einem einzigen Monat verdienen kann.
  • das Layout der Website, auf der man sich anmelden soll, veraltet oder unprofessionell aussieht.
  • kein Impressum vorhanden ist, oder aber dass es unvollständig ist.
  • keine Kontaktmöglichkeit vorhanden ist, beziehungsweise nie eine Person ans Telefon geht geschweige denn auf eine Mail antwortet.
  • sich auf der Website unzählige Werbeeinblendungen und Pop-ups öffnen.

Seriöse Unternehmen erkennen Sie hingegen daran, dass:

  • das Layout der Website professionell aussieht.
  • der Anmeldeprozess einfach und transparent dargestellt wird.
  • es benutzerfreundliche Auszahlungsmöglichkeiten für die Umfrage-Teilnehmer gibt.
  • ein Impressum und eine Kontaktmöglichkeit vorhanden sind.
  • es Bewertungen von echten Nutzern im Internet gibt.
  • die Umfrage-Unternehmen von Internetportalen positiv bewertet worden sind.

Auch bei den Internetportalen, die ein Umfrageinstitut für bezahlte Umfragen bewerten, ist es wichtig auf die Seriosität zu achten. Damit Sie keiner Website blind folgen, die einfach irgendwelche Umfrage-Institute scheinbewertet, sollten Sie auch diese Website etwas genauer unter die Lupe nehmen. 

Gute und seriöse Vergleiche für Online-Umfrageinstitute erkennen Sie daran, dass:

  • das Layout der Website professionell aussieht.
  • ein Impressum und eine Kontaktmöglichkeit vorhanden sind.
  • es Bewertungen von echten Nutzern im Internet gibt.
  • Die Website über Auszeichnungen von verbraucherorientierten Schutzeinrichtungen (beispielsweise Verbraucherschutz) verfügt. Die entsprechenden Qualitätssiegel finden Sie meist auf der Startseite der Internetseite.

Als eines der führenden Vergleichsportale vergleichen und bewerten wir (Heimarbeit.de) bereits seit dem Jahr 1998 bezahlte Online-Umfragen aus ganz Deutschland. Innerhalb dieser Jahre haben sich viele Marktforschungsunternehmen zu behaupten versucht. Die derzeit besten und zugleich auch benutzerfreundlichsten Marktforschungsinstitute für bezahlte Online-Umfragen haben wir in einem regelmäßig aktualisierten Vergleich für Sie zur Verfügung gestellt:

http://www.heimarbeit.de/heimarbeit/heimarbeit-geld-verdienen/

Ist eine Anmeldung sicher?

Solange man sich bei seriösen Umfrage-Unternehmen anmeldet, wird seitens der Unternehmen natürlich auch höchster Wert auf Datenschutz und Sicherheit gelegt. Bei der Anmeldung möchte das Marktforschungsunternehmen gerne wissen, welchen Interessen man nachgeht, damit ein äußerst genaues Nutzerprofil erstellt werden kann. Je mehr Sie dabei angeben, desto besser. Denn aufgrund der angegebenen Daten wählt das Marktforschungsunternehmen Sie letztendlich regelmäßig zur Teilnahme an passenden Umfragen aus. Die Daten werden dabei natürlich strengvertraulich behandelt. Dafür bürgt das Unternehmen in seinen AGB.

Wie verbessert man seine Chancen und wie bekommt man öfter Umfrage-Angebote?

In einigen Internet-Foren wird von enttäuschten Umfrageteilnehmern kritisiert, dass man zu selten zu Umfragen eingeladen wird. Dies ist natürlich eine subjektive Wahrnehmung. Wird man zu selten zu den bezahlten Umfragen eingeladen, so hat das in der Regel den Grund, dass man bei der Anmeldung zu wenig über seine eigene Person angegeben hat. Weiß das Marktforschungsunternehmen von vielen Interessen, so kann es einen auch öfter zu unterschiedlicheren bezahlten Umfragen einladen.

Häufig gestellte Fragen zu bezahlten Umfragen in Internetforen

Hier finden Sie noch einige Fragen, die häufig in Foren diskutiert werden, aber leider häufig unbeantwortet bleiben. Aus über 16 Jahren Erfahrung können wir Ihnen die passenden Antworten bieten:

Was sind die Voraussetzungen, um an den Umfragen teilzunehmen?

Sie brauchen nur einen Computer mit Internetzugang. Das Mindestalter zum Beantworten der Umfragen liegt zwischen 14 und 18 Jahren. Je nach dem, bei welchem Marktforschungsinstitut man sich anmeldet. Welche Institute auch für jüngere Personen geeignet sind, das erfahren Sie in unserem Vergleich: 

http://www.heimarbeit.de/heimarbeit/heimarbeit-geld-verdienen/

Wie viel Geld kann man mit bezahlten Umfragen verdienen?

Seriöse Umfrageinstitute bieten einem die Möglichkeit, sich mithilfe der Umfragen ein gutes Nebeneinkommen zu sichern. Das variiert damit, an wie vielen Umfragen man teilnehmen möchte. Einige Umfragen werden sogar mit bis zu 15 Euro vergütet. Reich wird man damit allerdings natürlich nicht. 

Wer zahlt mir das Geld?

Das Geld wird Ihnen von den Online-Umfrageinstituten ausgezahlt. Bei einigen Instituten gibt es sogar auch die Möglichkeit, sich Gutscheine oder Geschenke auszahlen zu lassen.

Sind bezahlte Umfragen wirklich zu 100 Prozent kostenlos?

Solange Sie sich bei den seriösen Anbietern anmelden, sind die bezahlten Umfragen natürlich komplett kostenlos. Schließlich soll man damit Geld verdienen, nicht Geld für die Teilnahme oder Anmeldung ausgeben.

Bildquelle: © momius – Fotolia.com



2.74 / 5 Bezahlte Umfragen – Alle geprüften Portale auf einen Blick
85 Stimmen, 2.74 durchschnittliche Bewertung (55% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren