AusbildungBerufGehälter am

Was ist eigentlich Eurythmie? Kann man damit Geld verdienen? Was steckt hinter diesem Tanz und ist es überhaupt ein Tanz? Hier erfahren Sie alles, was Sie über Eurythmie wissen müssen und welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt.

✅⟹ Aktuelle Ausbildungen: Jetzt Ausbildung finden

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt Produkttester werden

Überblick:

  • Bedeutung
  • Ziele
  • Heileurythmie
  • Entstehung
  • Entwicklung
  • Ausbildung
  • Eurythmie studieren
  • Berufsaussichten
  • Selbstständigkeit
  • Weiterbildungen
  • Forschung

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Bedeutung

Der Name Eurythmie leitet sich aus dem Altgriechischen ab und beinhaltet die Worte für „gut“ und „Rhythmus“. Sinngemäß bedeutet es so viel wie „ebenmäßige Bewegung“, wird aber in der Praxis speziell für eine Form der Bewegungskunst verwendet, die von Rudolf Steiner entwickelt wurde. Die Eurythmie gehört zur vom ihm geprägten Anthroposophie.

Die Eurythmie wird als eigenständige darstellende Kunst auf der Bühne gezeigt. Daneben gibt es als eigene Form die Heileurythmie.

Ziele

Durch Eurythmie sollen bestimmte Gesetzmäßigkeiten mittels menschlicher Bewegung dargestellt werden. Neben der Bewegung werden dafür auch Farben und andere Gestaltungsmittel eingesetzt.

Alles basiert auf einem ausgeklügelten Regelwerk, das aber genügend Platz für eigene Interpretationen lässt. Konkret bedeutet das zum Beispiel, dass lautere Passagen in einem Musikstück mit einer Bewegung nach vorne dargestellt werden, leisere Passagen mit einer Bewegung nach hinten. Wird ein Gedicht interpretiert, so lassen sich Bindewörter zum Beispiel durch ein Kopfnicken darstellen.

Im Gegensatz zum Ballett verzichtet man in der Eurythmie oft auf festgelegte Posen.

Heileurythmie

Neben der darstellenden Eurythmie gibt es die Heileurythmie, die nach innen wirken und durch die Bewegung die Gesundheit fördern soll. Die Heileurythmie ist in Deutschland als alternatives Heilmittel anerkannt und die Kosten für eine Behandlung werden teilweise von den Krankenkassen übernommen.

Sie wird angewendet, um Beeinträchtigungen beim Bewegungsapparat, bei der Funktion der Nerven oder Stoffwechselerkrankungen entgegenzuwirken. Außerdem findet sie bei Entwicklungsstörungen und psychosomatischen Erkrankungen Einsatz. Inwieweit sich dadurch eine Heilung erreichen lässt, die der durch eine medikamentöse oder chirurgische Behandlung mindestens ebenbürtig ist, ist umstritten. Wissenschaftlich betrachtet ist die Heileurythmie eine Alternativmedizin.

Entstehung

Manche Dinge lassen sich mit Worten nur sehr schwer oder unzureichend ausdrücken. Ein Stirnrunzeln kann wirkungsvoller sein als eine lange Beschreibung, wie wütend man ist. Mit diesem Grundgedanken entwickelte Rudolf Steiner nach Anregungen von John Ruskin ab 1911 eine expressionistische Gebärdensprache für den Körper.

Der Mensch wird damit zu einer lebendigen Plastik, die sich ständig verändert. Steiner entwickelte eine Reihe von Choreographien zu bestimmten Musikstücken und Gedichten. Diese sind Bestandteil moderner Eurythmie-Ausbildungen.

Entwicklung

Anfang des 20. Jahrhunderts suchte man in den Künsten nach neuen Ausdrucksformen. Auch beim Tanz und der Bewegungskunst gab man alte Konventionen auf und experimentierte mit neuen Formen. Neben der Eurythmie hat von diesen Experimenten zum Beispiel auch die rhythmische Sportgymnastik bis heute überdauert. Von 1911 an suchte Steiner nach Wegen, Texte in Bewegung umzusetzen. 1924 wurden dann die ersten Schulen für Eurythmie gegründet.

Ausbildung

An Waldorfschulen ist Eurythmie ein reguläres Unterrichtsfach, das von der ersten bis zur elften Klasse unterrichtet wird. Vorformen davon finden aber auch schon spielerisch in Waldorfkindergärten Verwendung.

Bei der Erwachsenenbildung spielt eine Vielzahl von Bildungseinrichtungen eine Rolle. Es gibt einzelne Eurythmie-Kurse und die Möglichkeit eine mehrjährige Ausbildung an einer Kunst- oder Eurythmie-Schule zu absolvieren. Flankierend zur Ausbildung spielen dabei auch die Inhalte der Anthroposophie wie Anatomie, Lyrik und Farbenlehre eine große Rolle.

Eurythmie studieren

Im Studium steht die Bewegungskunst in Soloarbeit und im Ensemble auf dem Lehrplan. Dabei lernt man neben der reinen Bewegungskunst auch Grundlegendes über Musik, Sprachgestaltung und Anthroposophie. Dazu werden die verschiedensten Begleitfächer wie Pädagogik, Malen, Fechten und Sozialkompetenz angeboten. Das Studium dauert zwischen 3 und 4 Jahre in Vollzeit, wobei die Studiengebühren pro Semester bei über 2.000 Euro liegen können. Es werden unterschiedliche Abschlüsse angeboten.

Berufsaussichten

Die Einsatzmöglichkeiten für Eurythmie sind stark begrenzt. Im medizinischen Bereich ist die Anerkennung begrenzt, im künstlerischen Bereich gibt es eine starke Konkurrenz durch andere Kunst- und Bewegungsformen und innerhalb der Anthroposophie kommen auf jede freie Stelle als Eurythmie-Lehrer viele Bewerber.

Wer eine Zusatzqualifikation in Eurythmie besitzt, findet aber meist Wege, sie in seine didaktische oder behandelnde Tätigkeit einfließen zu lassen. Eurythmie ist bei der breiten Masse wenig bekannt und wenn dann nur als Möglichkeit den eigenen Namen zu tanzen. Richtig angewendet, kann sie aber ein vielseitiges Instrument für eine ganze Reihe von Aufgaben sein, denen sich die moderne Gesellschaft stellen muss.

Selbstständigkeit

Wer künstlerisch und spirituell veranlagt ist, findet in der Eurythmie eine Ausdrucksform, die eine Verbindung zu Gruppen und Individuen in ganz Deutschland zulässt. Anthroposophie ist eine Nische, die sich seit ihrer Gründung einer mehr oder weniger beständigen Beliebtheit erfreut. Regelmäßig finden Seminare, Vorträge und andere Veranstaltungen statt. Außerdem können Sie selbstständig als Künstler oder Experte für Heileurythmie arbeiten.

Weiterbildungen

Die Eurythmie lässt sich hervorragend mit einer ganzen Reihe von weiteren Bewegungs- und Ausdrucksformen verbinden. Wer Gefallen daran findet, sich selbst im Spiegel verschiedener Disziplinen zu sehen und seinen Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu verleihen, der findet genügend Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch die Eurythmie-Schulen bieten in der Regel mehrere Spezialisierungen an wie zum Beispiel die Ausbildung zum Eurythmie-Lehrer an Schulen, die 1 bis 2 Jahre dauert.

Forschung

Die Anthroposophie entwickelt sich beständig weiter und auch die Eurythmie ist ein Kind ihrer Zeit. Für viele mutet die Bewegungsform mit den Schleier-Kostümen heute antiquiert an, aber viele grundsätzliche Überlegungen, die dahinter stecken, müssen nur neu interpretiert werden, um zu zeigen, wie zeitgemäß sie sind.

Wer sich dafür interessiert, wie lebendig die Anthroposophie noch heute ist, muss nur einmal Steiners Goetheanum in der Schweiz besuchen, das zugleich Architektur und Skulptur ist und viele anthroposophische Veranstaltungen anbietet.

Bildquelle: © .shock – Fotolia.com

3 Bewertungen
5.00 / 55 3