Geld verdienen am

Ein Friseurbesuch kann mitunter sehr teuer werden. Wie gut, dass es da die eine oder andere Freundin gibt, die Haare schneiden, färben und stylen kann. Sie macht es gerne und es kostet nicht viel. Einen kleinen Freundschaftspreis höchstens. Aber zu einer richtig schicken Trendfrisur kann keine noch so gute Freundin verhelfen. Es sei denn, sie ist Friseurin. Da gibt es allerdings eine noch bessere Variante, bei der Frauen sich das Geld für den Friseur komplett sparen und dennoch eine top Frisur zum Nulltarif erhalten können. Als Haarmodel!

Möchten Sie als Haarmodel Geld verdienen? Der „etwas andere“ Nebenjob eignet sich nicht nur für Frauen. Auch männliche Friseurmodels werden immer wieder gesucht. Welche Voraussetzung Sie mitbringen müssen und welche Möglichkeiten es gibt, als Haarmodel nebenbei zu arbeiten, erfahren Sie in diesem Artikel!

Haarmodeljobs für Frauen und Männer

In der Bundesrepublik Deutschland finden jährlich weit über 200 Profi-Friseur-Shows statt, für die immer wieder Haarmodels gesucht werden. Für diese Veranstaltungen werden vorwiegend Frauen gesucht, deren Haare für das Stylen, Färben, Tönen und Schneiden wie geschaffen sind.

Unter anderem werden Models von Friseurmeister/innen für Hochzeitsfrisuren (Hochsteckfrisuren) gesucht. Die Kandidatinnen sollten in dem Fall langes Haar besitzen. Männer dürfen sich ebenfalls für einen Haarmodeljob bewerben, denn neue Frisurentrends machen auch vor den Herren der Schöpfung nicht halt. Ebenso geeignet sind Frauen und Männer, deren Haare bereits einen erhöhten Grauanteil aufweisen.

Welche Voraussetzungen sind nötig, um Haarmodel zu werden?

Tragen Sie sich mit dem Gedanken, nebenbei als Friseurmodel tätig zu werden, müssen Sie einige Punkte beachten. Ganz wichtig ist zunächst, dass Sie gesundes und gepflegtes Haar besitzen. Frauen mit längerem Haar haben bessere Chancen, für einen Haarmodeljob gebucht zu werden. Aus dem Grund, weil aus längeren Haaren mehr gemacht werden kann. Vor Ihrer Bewerbung als Friseurmodel sollten Sie die Haare möglichst nicht frisch gefärbt oder blondiert haben, da diese ansonsten überstrapaziert werden können.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Sehr wichtig, um als Model für Haarstylisten zu arbeiten, sind sowohl ein gepflegtes Gesamterscheinungsbild als ebenso eine sympathische Ausstrahlung und eine offene Art. Weniger relevant für angehende Haarmodels ist hingegen die Figur. Es dürfen sich demnach auch Frauen bewerben, die etwas molliger um die Hüften sind, denn es kommt im Endeffekt auf die Beschaffenheit des Kopfhaares an. Bewerber/innen für einen Nebenjob als Friseurmodel sollten nach Möglichkeit das 18. Lebensjahr vollendet haben. Da die Beauty- und Frisuren-Events deutschlandweit stattfinden, muss durchaus eine Reisebereitschaft vorhanden sein. 

Was sollten Haarmodels können bzw. welche Aufgaben haben sie auszuführen?

Hauptsächlich müssen Haarmodels über ein gutes „Sitzfleisch“ verfügen und sollten möglichst viel Geduld besitzen. Denn das Haarstyling nimmt eine Menge Zeit in Anspruch. Im Großen und Ganzen halten die Modelle tatsächlich nur ihren „Kopf hin“ und haben ansonsten weiter nichts zu tun.

Mitunter werden Friseurmodelle auch für Schulungszwecke gebucht. Dort sitzen sie dann angehenden Friseuren und Haarstylisten Model. An den Haarmodels werden nicht nur spezielle Techniken und neue Frisuren ausprobiert. Zum Aufgabenbereich von Friseurinnen zählen ebenso das Zupfen der Augenbrauen und das Färben von Wimpern und Brauen. Dafür stellen sich Haarmodelle ebenfalls zur Verfügung.

Wenngleich nichts ohne den Willen der Models geschieht, sollten sie dennoch Mut zur Veränderung beweisen. Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass sowohl das Styling als auch die neue Frisur zum jeweiligen Typ passt. Laufstegerfahrung müssen Haarmodels im Nebenjob zwar nicht besitzen, allerdings wäre es hervorragend, wenn sie sich auf dem Laufsteg sicher bewegen können. Schließlich werden die „Endergebnisse“ (Styling und Frisuren) im Rahmen der Veranstaltung auf der Showbühne präsentiert, dann haben die Haarmodels ihren großen Auftritt.

Gibt es feste und geregelte Arbeitszeiten für nebenberufliche Friseurmodelle?

Es gibt keine festen und geregelten Arbeitszeiten für Friseurmodelle. Sie werden nach Bedarf gebucht, weshalb Flexibilität angebracht ist. Sofern das Haarmodel für eine Profi-Friseur-Show gebucht wird, muss es auf jeden Fall einen ganzen Tag zur Verfügung stehen, da von der Vorbereitung bis zur Präsentation auf dem Laufsteg viel Zeit ins Land geht. Sofern Haarmodelle für spezielle Schulungen benötigt werden, dauert der Einsatz oftmals länger als zwei Tage in Folge. Über die jeweilige Art des Auftrags, den Einsatzort und die Einsatzzeiten werden die nebenberuflich beschäftigten Haarmodels rechtzeitig von der Agentur oder dem Friseursalon informiert.

Was können Haarmodels im Nebenjob verdienen?

Zunächst muss klar sein, dass es sich beim Haarmodeljob nicht um einen „richtigen“ Nebenjob handelt, der täglich ausgeübt wird. Die Art der Vergütung ist abhängig vom jeweiligen Auftraggeber. Entweder erhalten Models für ihren Einsatz eine Tagesgage, oder sie werden in Form einer Aufwandspauschale vergütet. Die Fahrtkosten werden diesbezüglich ebenfalls mit berücksichtigt. Des Weiteren darf nicht vergessen werden, dass die Friseurmodels überdies einen kostenlosen Haarschnitt bzw. ein Haarstyling vom Profi gratis erhalten. Als Extrabonus bekommen Haarmodels mitunter sogar noch hochwertige Pflege- und Stylingprodukte fürs Haar geschenkt.

Wie und wo als Friseurmodel bewerben?

Wer sich um einen Haarmodeljob für eine Frisuren-Show bewerben möchte, kann dies ganz bequem online tun. Es gibt unterdessen sehr viele Internetseiten von Frisiersalons aber auch von Firmen der Kosmetik- und Lifestyleindustrie, die für diverse Zwecke nach geeigneten Friseurmodels suchen. Nicht unbedingt geht es diesbezüglich alleine nur ums Haarstyling, um neue Schnitte, Tönungen, Strähnchen und Haarverlängerungen. Ferner können die Teilnehmer/innen von einer kompletten Typveränderung profitieren.

Möchten Sie „Haare lassen“, eine neue Haarfarbe ausprobieren oder sich für eine Veranstaltung stylen lassen, können Sie in jedem Salon in Ihrer Nähe nachfragen, ob dort Friseurmodelle gesucht werden. Lehrlinge möchten sich gerne ausprobieren und suchen deshalb nach Haarmodels, die ihren Kopf bereitwillig hinhalten. Dafür werden Sie zwar nicht bezahlt, jedoch können Sie einen kostenlosen Haarschnitt erhalten. Mitunter ist allerdings auch ein sehr geringer Betrag zu entrichten. Darüber sollten Sie sich vorher genau erkundigen, falls Sie sich als Haarmodel im Friseursalon zur Verfügung stellen wollen.

Eine weitere Möglichkeit, um an einen Haarmodeljob zu kommen, ist die, selbst zu annoncieren. Diesbezüglich bieten sich im Internet viele Portale an. Auch in Ihrer Region. Weißen Sie jedoch explizit darauf hin, dass Sie als Haarmodel tätig werden möchten, nicht als Fotomodel oder gar als Aktmodell. Es kann immer passieren, dass sich auf Ihr Gesuch hin Personen melden, die Ihnen andere Jobs oder Aufträge anbieten möchten. Jene Angebote können Sie durchaus ignorieren. Sofern Sie selbst ein Stellengesuch online aufgeben möchten, wäre es ratsam, wenn Sie persönliche Daten zur Person (dazu zählen die vollständige Anschrift und die Telefonnummer) vorerst verschweigen.

Es lohnt sich überdies, die Stellenangebote online zu durchstöbern. Mitunter suchen auch ehemalige Friseure, die nicht aus der Übung kommen wollen, langhaarige Damen zum Haare schneiden und stylen. Jene sind zum Teil sogar bereit, die Haarmodelle zu entlohnen. Bevor Sie jedoch eine Zusage machen und Ihre Daten hinterlassen, sollten Sie sich vorerst nach Namen und Anschrift erkundigen. So haben Sie die Chance, im Internet zu googeln, ob es den Anbieter tatsächlich gibt. Auf Nummer sicher gehen Sie natürlich, wenn Sie sich gezielt bei Modelagenturen bewerben oder Beauty- und Styling-Unternehmen, die über eine aussagefähige Internetpräsenz verfügen, auf der Sie alle relevanten Angaben und Informationen zum Haarmodeljob finden. 

Haarmodeljob bei der Kuhlmann Beauty Consulting GmbH

Auf der Internetseite der Kuhlmann Beauty Consulting GmbH (Sitz auf der Kaiserstraße 51 in Offenbach) können Sie sich kostenlos anmelden und bewerben. Das Unternehmen sucht neben Haarmodels u.a. auch Models, Handmodels, Promoter und Messehostessen. Je nach Art des Jobs sind Tagesgagen möglich, die im Bereich von 50,00 bis 500,00 Euro liegen. Die Registrierung bei kuhlmann-beauty.com ist ebenso kostenlos wie unverbindlich. Es handelt sich überdies um eine seriöse Agentur, die schon seit Jahren Models für Profi-Friseur-Shows und Beauty-Veranstaltungen in Deutschland vermittelt. 

Fazit:

Als Haarmodel kann man zwar nebenbei nicht das große Geld verdienen. Jedoch lohnt es sich durchaus, sich für einen Haarmodeljob zu bewerben, da immerhin ein kostenloses Profi-Haarstyling pro Einsatz herausspringt. Dies erspart so manchen Friseurbesuch im Jahr, der recht teuer werden kann.

19 Bewertungen
3.47 / 55 19