Seriöse Heimarbeit – die 10 wichtigsten Merkmale



5 seriöse Heimarbeit-Möglichkeiten finden Sie weiter unten im Artikel

Seriöse Heimarbeit

Jetzt Geld verdienen

Beispiel einer seriösen Heimarbeit:

Seriöse Heimarbeit – Top 10 Merkmale

Es gibt gute Gründe für die Ausübung von Heimarbeit, unter anderem die freie Zeiteinteilung und die Ersparnis langer Anfahrtswege zum Arbeitsplatz. Was oftmals in Printmedien oder auch im Internet als seröse Heimarbeit angepriesen wird, ist es manchmal nicht. Es gibt einige wesentliche Punkte, die seriöse Heimarbeit von unseriösen Angeboten unterscheidet. Die nachfolgende Liste enthält zehn Merkmale, die seriöse Heimarbeit ausmachen.

  • 1. Seriöse Heimarbeit zeichnet sich dadurch aus, dass der Anbieter in seinem Angebot seinen Namen oder den seines Unternehmens nennt.
  • 2. Zu jedem Jobangebot auch für seriöse Heimarbeit gehört die namentliche Nennung eines konkreten Ansprechpartners.
  • 3. Unseriös sind deshalb Angebote, bei denen lediglich eine e-mail Adresse benannt wird, die keine Rückschlüsse auf das Unternehmen oder den Anbieter zulässt.
  • 4. Um seriöse Heimarbeit handelt es sich auch dann nicht, wenn enorme Verdienstmöglichkeiten mit einem sich prozentual steigenden Gewinn angepriesen werden.
  • 5. Unseriös ist ein Angebot für Heimarbeit auch dann, wenn zunächst ein Starterpaket entgeltlich erworben werden muss.
  • 6. Müssen zunächst teure Geräte oder auch Fortbildungskurse bezahlt werden, handelt es sich ebenfalls nicht um seriöse Heimarbeit, denn seriöse Heimarbeit bringt Ihnen Geld und nimmt es nicht.
  • 7. Ein Stellenangebot für seriöse Heimarbeit beschreibt die auszuübende Tätigkeit. Reduziert sich das Angebot nur auf Worthülsen mit leeren Versprechungen, dann ist es unseriös.
  • 8. Informieren Sie sich über das Internet und recherchieren Sie den Anbieter von Heimarbeit. Finden Sie nichts, können Sie davon ausgehen, dass es sich nicht um seriöse Heimarbeit handelt.
  • 9. Unseriös können auch Angebote sein, die einen eigenen PC, einen Internetanschluss, einen Festnetzanschluss und eine e-mail Adresse voraussetzen. Denken Sie daran, dass Sie diese Daten dann auch Dritten gegenüber offenlegen müssen.
  • 10. Anbieter, die schnellen Reichtum versprechen, sind grundsätzlich unseriös.

Seriöse Heimarbeit legt Angaben über die Art und den Umfang der Tätigkeit, den Namen des Unternehmens sowie einen Ansprechpartner offen und ist regelmäßig nicht mit Kosten verbunden. Wer in Sachen seriöse Heimarbeit auf Nummer sicher gehen möchte, wendet sich an Verbraucherzentralen, die ganze Listen mit unseriösen Anbietern von Heimarbeit führen. Manchmal lohnt es sich, den jetzigen Arbeitgeber darauf anzusprechen, ob ein Teil der Arbeit auch von zu Hause aus erledigt werden kann.

Hier finden Sie ein Heimarbeit-Angebot, welches diese Anforderungen erfüllt: hier klicken

Diese 5 Heimarbeiten sind seriös

Die Vorteile, die Heimarbeit bietet, sind nicht zu übersehen. Freie Zeiteinteilung, selbstständige Arbeitsweise und jede Menge gesparte Zeit, weil lästige Arbeitswege wegfallen, um nur einige zu nennen. Doch leider sind nicht alle Angebote, die man in Zeitungen oder im Internet finden kann, seriös. Viele Anbieter nutzen die Beliebtheit der Arbeit in den eigenen vier Wänden für ihre eigenen Interessen aus. Wir haben deshalb 5 Heimarbeiten zusammengestellt, auf deren Seriosität Sie sich verlassen können. Außerdem klären wir Sie darüber auf, von welchen Angeboten Sie besser die Finger lassen sollten.

Seriöse Arbeit von zuhause aus

Wer sich für Heimarbeit entscheidet, möchte seine Zeit zuhause sinnvoll nutzen und im besten Fall die Haushaltskasse aufbessern. Dafür gibt es einige gute Möglichkeiten, denn Heimarbeit wird immer beliebter – nicht nur bei den Heimarbeitern selbst. Auch immer mehr Arbeitgeber lagern gewisse Tätigkeiten aus und beschäftigen Heimarbeiter.

Dennoch lauern – gerade im Internet – Anbieter, die ihre Arbeitnehmer eher Geld kosten, als ihnen welches zu verschaffen. Wir haben deshalb fünf Heimarbeiten zusammengestellt, mit denen man problemlos Geld verdienen kann und auch jene, von denen man besser Abstand nimmt.

1. Online-Umfragen

Diese Art der Heimarbeit ist nicht nur besonders lukrativ, sondern auch besonders beliebt. Denn teilnehmen kann jeder, sofern er über ein internetfähiges Gerät verfügt.

Diese Arbeit funktioniert, indem Marktforschungsinstitute Umfragen im Internet zur Verfügung stellen, deren Beantwortung vergütet wird.

Teilnehmer werden zu den Umfragen generell per Mail eingeladen, wobei sie nicht immer zur gesuchten Zielgruppe passen. Wer sich also bei mehreren Instituten anmeldet hat größere Chancen einen beträchtlichen Betrag zu erwirtschaften.

Auf diese Weise kann man nicht nur seine Haushaltskasse aufbessern, sondern auch dabei behilflich sein Produkte und Dienstleistungen nachhaltig zu verbessern. Jetzt anmelden

2. Arbeiten als Blogger

Ein Blog ist nichts anderes als ein virtuelles Tagebuch. Hier kann man über ein selbstgewähltes Thema schreiben und frei darüber verfügen wie viele Einträge man veröffentlicht.

Die Heimarbeit als Blogger lässt sich komplett frei gestalten, erfordert jedoch ein hohes Maß an Hingabe, Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen. Man sollte für seinen Blog ein interessantes Thema wählen, das nicht nur für die Leser einen Mehrwert bietet, sondern auch so spannend ist, dass man langfristig gern darüber schreibt.

Die einzige Voraussetzung für einen erfolgreichen Blog ist, dass man über einen interessanten Schreibstil und zumindest grundlegende Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse verfügt.

Um Geld zu verdienen, können Blogger Werbung schalten. Durch den Verkauf von Werbeanzeigen können monatlich gute Verdienste erzielt werden, sofern der Blog ausreichend Leser vorweisen kann. Mehr erfahren

3. Virtuelle Sekretärin im Homeoffice

Eine virtuelle Sekretärin übernimmt alle Aufgaben, die auch in normalen Büros anfallen. Allerdings arbeiten virtuelle Sekretärinnen nicht direkt vor dem Büro ihres Chefs, sondern bequem von zuhause aus. Der Kontakt zum Kunden geschieht ausschließlich via E-Mail, Telefon oder Chat.

Zu den Aufgaben gehört unter anderem die telefonische Korrespondenz mit Kunden, das Schreiben und Beantworten von E-Mails und Briefen, Kundenberatung und Terminvereinbarungen.

Durch die Arbeit von zuhause aus ist es möglich für mehrere Arbeitgeber gleichzeitig tätig zu sein. Je nach Qualifikation sind bei der Arbeit als virtuelle Sekretärin Stundenlöhne bis zu 16Euro möglich. Mehr erfahren

4. Heimarbeit als Tagesmutter

Die Arbeit als Tagesmutter ist ein sehr verantwortungsvoller Nebenjob. Hierbei werden in den eigenen vier Wänden ein oder mehrere Kinder betreut, versorgt und altersgerecht gefördert. Um als Tagesmutter, oder selbstverständlich Tagesvater, arbeiten zu dürfen ist eine spezielle Pflegeerlaubnis notwendig. Eine berufsbezogene Ausbildung kann dabei hilfreich sein, um die Zeit des Lehrgangs unter Umständen verkürzen zu können.

Man kann sein Angebot entweder selbst publik machen oder sich vom Jugendamt vermitteln lassen. Der Verdienst ist dabei abhängig vom Arbeitspensum, sprich von der Betreuungszeit und der Anzahl betreuter Kinder. Mehr erfahren 

5. Eigene Produkte verkaufen

Wer komplett in Eigenregie arbeiten möchte kann seine eigenen, in Heimarbeit hergestellten, Produkte verkaufen. Ob gestrickte Pullover, gehäkelte Mützen, selbstdesignter Schmuck oder gebastelte Dekorationsgegenstände – der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Allerdings ist ein gewisses Talent für die entsprechende Idee von Vorteil. Wer beispielsweise Schmuck designen und basteln möchte, sollte handwerklich geschickt sein. Darüber hinaus ist selbstverständlich eine große Portion Kreativität notwendig.

Die Produkte können dann bei verschiedenen Online-Auktionshäusern, Flohmärkten oder auf einer eigenen Website angeboten und verkauft werden. Hierbei ist es sinnvoll die Produkte richtig in Szene zu setzen und sie ansprechend zu präsentieren. Generell gilt aber, dass alles, was für den Käufer einen Mehrwert darstellt, auch Abnehmer findet. Mehr erfahren

Unseriöse Heimarbeiten

Leider tummeln sich im Internet nicht nur seriöse Anbieter. Immer wieder werden neue Fälle bekannt, in denen Heimarbeiter um ihr Geld betrogen wurden. Wir haben deshalb klassische Formen der unseriösen Heimarbeit zusammengetragen.

Generell sollten Menschen, die gern von zuhause aus arbeiten möchten, auf gewisse Merkmale achten, die Angebote häufig als unseriös enttarnen. Besonders auffällig sind unrealistische Verdienstmöglichkeiten, sprich Jobs bei denen man angeblich mehrere hundert oder gar tausend Euro in wenigen Stunden verdient. Mit ehrlicher Arbeit haben diese Angebote meist nichts zu tun.

Ebenso verhält es sich mit Angeboten bei denen die Interessenten erst in Vorkasse treten müssen und für Materialien bezahlen sollen. Von diesen Jobs sollte man Abstand halten. Gleiches gilt übrigens für kostenpflichtiges Informationsmaterial oder Anbieter die eine Anmelde- oder Vermittlungsgebühr verlangen.

1. Wundertüten füllen

Das Befüllen von Wundertüten galt lange Zeit als besonders beliebt, da es einen guten Verdienst versprach und keinerlei Vorkenntnisse oder handwerkliches Geschick erforderte. Die Jobbeschreibung war einfach: Man musste sich nur alle benötigten Materialien liefern lassen, die Wundertüten einer Anleitung entsprechend füllen, sie verschließen und zurückschicken.

Allerdings verlangten die Auftraggeber eine Vorauszahlung, die sie als Schutzgebühr für die gelieferten Materialien rechtfertigten. Die Folge war, dass entweder gar keine Lieferung erfolgte oder die Heimarbeiter nach der Lieferung minderwertiger Ware nichts mehr vom Auftraggeber hörten.

Diese Art der Heimarbeit ist dementsprechend völlig unseriös, schließlich möchte man durch Heimarbeit Gewinne erwirtschaften und keine Verluste verbuchen. Mehr erfahren

2. Kugelschreiber montieren

Firmen, die das Zusammenbauen von Kugelschreibern als Heimarbeit verkaufen, machen sich ein ähnliches System zu Eigen, wie es bei den Wundertüten angewandt wird. Hinter der seriös wirkenden Fassade der Auftraggeber verbirgt sich allerdings meist nichts weiter als eine Art Briefkastenfirma.

Wer sich für das Montieren von Kugelschreibern in Heimarbeit interessiert, kann gegen eine Gebühr Informationsmaterial anfordern. Das minderwertige Informationsmaterial, sofern es denn überhaupt geliefert wird, reicht allerhöchstens um ein Lagerfeuer zu machen, denn von der geleisteten Vorkasse sieht man nichts mehr wieder.

Diese Art der Heimarbeit existiert also leider genauso wenig wie das Befüllen von Wundertüten. Mehr erfahren

3. Briefmarken sortieren

Kürzlich warben einige Firmen mit einer neuen Art der Heimarbeit: Dem Sortieren von Briefmarken. Viele Liebhaber witterten hier ihre Chance auf den perfekten Job von zuhause aus.

Die Aufgabe sollte aus dem Erstellen von Briefmarkenschaupackungen bestehen. Dabei handelt es sich um Folien auf denen die Briefmarken, mithilfe einer weiteren passgenau platzierten Folie, fixiert werden können. Bisher ist es nämlich nicht möglich diese maschinell herzustellen, weshalb der Prozess häufig ausgelagert und an Heimarbeiter übergeben wird.

Im Grunde genommen klingt diese Erklärung zuerst plausibel, dennoch ist Vorsicht geboten. Es liegt nämlich näher die Folien in Billiglohnländern produzieren zu lassen, gerade wenn sie in hoher Stückzahl benötigt werden.

Auf ein Angebot dieser Art sollten sie deshalb ebenfalls verzichten, sofern sie dafür in Vorkasse treten und in irgendeiner Weise Geld bezahlen müssen, statt welches zu bekommen. Mehr erfahren 



3.57 / 5 Seriöse Heimarbeit – die 10 wichtigsten Merkmale
94 Stimmen, 3.57 durchschnittliche Bewertung (71% Ergebnis)
Jetzt Geld verdienen