GerichtsurteilMeldungNews am

Meldung: In Erfurt wurde am Mittwoch das Urteil zu einer im April des vergangenen Jahres abgelaufenen Tat gesprochen, in welcher zwei Männer (31,33) einen geistig Behinderten fast bis zum Tode quälten. Sie hatten ihn mit einem Kabel gewürgt und seine Kehle mit einer zerbrochenen Glasflasche aufgeschnitten. Nun wurde das Urteil gefällt. Der Haupttäter (33) erhielt eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren. Der 31-Jährige hingegen wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Bisher steht die Festlegung der Rechtskräftigkeit dieser Gerichtsurteile noch aus.

Bildquelle: © RAM – Fotolia.com

4 Bewertungen
4.25 / 55 4