Heimarbeit am

Kann man mit Marktforschung Geld verdienen? Und wenn ja, wie geht das? Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel eine der weitverbreitetsten Möglichkeiten, an einer Marktforschung teilzunehmen und sich auf diese Weise Geld zu verdienen: Die Online-Umfragen. Hier finden Sie alle geprüften Anbieter

Was ist Marktforschung?

Unter Marktforschung versteht man eine systematische Gewinnung an Informationen über verschiedene Märkte sowie deren Aufarbeitung und die anschließende Analyse. Der Zweck des Ganzen ist dabei die Erkenntnisgewinnung für später folgende Entscheidungsprozesse. Die Informationen, die für eine Analyse benötigt werden, erhält man dabei durch Umfragen oder Interviews.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Je nach Marktforschungsprojekt werden dabei die Meinungen mehrerer hundert bis tausend Personen benötigt – allesamt zu ein und demselben Sachverhalt. Aus den vielen Meinungen kann ein Marktforschungsinstitut, welches den Umfragen-Prozess leitet, anschließend in einer Analyse wichtige Erkenntnisse ziehen. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen kann der Auftraggeber der Studie dann wichtige Entscheidungen fällen.

Weshalb kann man mit Marktforschung Geld verdienen?

Wenn ein Marktforschungsunternehmen mit der Durchführung einer Studie beauftragt wird, dann soll dieser Prozess natürlich schnell und reibungslos verlaufen. Teilweise werden für die Studien sogar mehrere tausend Umfrageteilnehmer einer bestimmten Zielgruppe benötigt. Auf die Schnelle wird man diese natürlich nicht finden, und schon gar nicht, wenn das Ganze unentgeltlich abläuft. Aus diesem Grund machen die Marktforschungsunternehmen folgendes:

Sie bieten für die Teilnahme an einer Umfrage zur Studie eine Vergütung an. Das bedeutet, dass ein Teilnehmer einer Umfrage von dem Marktforschungsunternehmen eine Bezahlung als Aufwandsentschädigung erhält. Je nach Unternehmen kann es auch sein, dass anstelle einer Bezahlung eine Vergütung in Form von Geschenken oder Gutscheinen stattfindet. Das erwähnt das Marktforschungsinstitut allerdings immer im Voraus.

Regelmäßig Geld verdienen mit Marktforschung

Um den Prozess der Durchführung einer Studie noch weiter zu professionalisieren, setzen die Marktforschungsinstitute auf eine besondere Strategie:

Sie bieten Mitgliedschaften für Umfrageteilnehmer an. Diese sind natürlich absolut unverbindlich und komplett kostenfrei. Das hat für beide Seiten enorme Vorteile – sowohl für das Marktforschungsinstitut als auch für die Umfrageteilnehmer. Das Marktforschungsinstitut erhält auf diese Weise eine riesige Datenbank von potenziellen Umfrageteilnehmern, die sich dazu bereit erklärt haben, ab und zu an bezahlten Umfragen teilzunehmen. Mithilfe der Datenbank kann das Marktforschungsinstitut nun auch gezielt die Zielgruppe für eine Umfrage bestimmten, die gerade benötigt wird.

Für die Mitglieder entsteht der Vorteil, dass man immer wieder zu interessanten Umfragen eingeladen wird und sich nicht jedes Mal erneut auf eine bezahlte Umfrage bewerben muss. Auf diese Weise kann ein Mitglied eines Marktforschungsinstituts hin und wieder Geld mit Marktforschung verdienen.

Warum wird man von der Marktforschung bezahlt? Ist das alles seriös?

Warum wird die Teilnahme an der Marktforschung bezahlt? Zunächst einmal: Es muss nicht zwangsweise sein, dass die Teilnahme an einem Interview oder an einer Umfrage vergütet wird. Ebenso gibt es Marktforschungsstudien, bei denen die Teilnehmer nicht vergütet werden. Diese sollten uns in diesem Zusammenhang allerdings weniger interessieren. Uns interessiert vor allem, weshalb große Marktforschungsinstitute ihre Umfrageteilnehmer bezahlen.

Einen Grund haben wird eingangs bereits erwähnt: Professionelle Marktforschung erfordert große Teilnehmeranzahlen bestimmter Zielgruppen. Damit man auf Meinungen dieser in möglichst kurzer Zeit zugreifen kann, bedient man sich eines einfachen Lockmittels: Einer Vergütung. Natürlich ist der Verdienst nicht überragend hoch, doch immerhin hoch genug, dass die Marktforschungsinstitute im Handumdrehen genügend potenzielle Teilnehmer für ihre Umfragen finden.

Auch wirtschaftlich rechnet sich die Bezahlung der Umfrageteilnehmer für die Institute.

Warum die Wirtschaft abhängig von den Meinungen der Umfrage-Teilnehmer ist – und sie deswegen auch bezahlt!

Gerade in der heutigen Zeit ist die Konkurrenz unter den Unternehmen größer als je zuvor! Wer sich nur einen kleinen Fehler erlaubt, der kann dadurch einen schweren Rückschlag erleiden und hinter die Konkurrenz geworfen werden.

Die Wirtschaftlichkeit und der Profit, den ein Unternehmen macht, hängen damit zusammen, wie sehr das Unternehmen die Bedürfnisse der Kunden erfüllt hat. Je nach Produkt, Dienstleistung oder Zeitraum ändern sich diese. Auch mit der Zielgruppe können sich die Bedürfnisse komplett verändern. Ein Produkt auf den Markt zu bringen, ohne seine Zielgruppe genau zu kennen, kann Verluste in Milliardenhöhe bedeuten. Um das zu vermeiden wenden sich große Unternehmen, die es sich leisten können, an ein Marktforschungsinstitut.

Das Institut soll dann die Zielgruppe in Hinsicht auf das Produkt oder die Dienstleistung des Auftrag gebenden Unternehmens analysieren. Oder besser gesagt: Die Meinungen, Interessen und Neigungen der Zielgruppe kennenlernen. Die Erkenntnisse sind äußerst wertvoll für das Unternehmen, da es sich dadurch eventuelle Fehlproduktionen sparen kann.

Im Besten Fall trifft es mit seinem an das Umfrageergebnis angepasste Produkt sogar hundertprozentig den Geschmack seiner Zielgruppe und kann auf diese Weise riesige Gewinne einfahren. So gesehen ist eine Investition in eine ausgiebige Marktforschung seitens des Unternehmens äußerst sinnvoll. In dem Budget, das ein Marktforschungsinstitut für die Studie enthält, sind natürlich auch die Bezahlungen für die Umfrageteilnehmer enthalten.

Geld verdienen mit Marktforschung: Interessante Daten, Zahlen und Fakten

Dass Marktforschung für Unternehmen besonders wichtig ist, kann man auch gut daran erkennen, dass im Jahr 2008 weltweit 21,5 Milliarden Euro in die Markforschung flossen. Und das mit jährlich steigender Tendenz. Allein in Deutschland waren es 2,1 Milliarden Euro, die an die Marktforschungsunternehmen geflossen sind.

Wichtig: Halten Sie sich von unseriösen Unternehmen fern

Leider ist nicht alles Gold, was glänzt. Auch im Bereich der Marktforschung sollte man sich vor der Teilnahme an einer Umfrage gut über das Marktforschungsinstitut informieren. Seriöse Anbieter von bezahlten Marktforschungen erhalten Sie auch in unserem Vergleich:

http://www.heimarbeit.de/heimarbeit/heimarbeit-geld-verdienen/

In der Praxis: Wie kann man mit Marktforschung Geld verdienen?

Wenn man auf der Suche nach einem Nebenverdienst ist, dann bieten die Marktforschungsinstitute relativ gute Möglichkeiten: Am besten ist es, wenn man sich ein wenig auf Informationsplattformen zum Thema bezahlter Marktforschungsumfragen umschaut. Dadurch findet man bereits eine gute Anzahl an Marktforschungsinstituten, welche eine entsprechende Zuverdienst-Möglichkeit anbieten. Auch in unserem Vergleich sehen Sie eine Aufreihung der besten Marktforschungsinstitute, die bezahlte Teilnahmen an der Marktforschung anbieten. Natürlich sind alle diese Unternehmen zu hundert Prozent seriös (hier geht’s zum Vergleich…). Weiter geht es in drei einfachen Schritten:

1. Schritt: Anmelden

Um mit Marktforschung Geld zu verdienen, muss man sich zunächst einmal bei den Marktforschungsinstituten anmelden. Der Anmeldungsprozess ist nicht wirklich kompliziert. Wer sich erfolgreich angemeldet hat, der wird von dem Marktforschungsinstitut immer dann zu einer bezahlten Marktforschung eingeladen, wenn er zur Zielgruppe einer Umfrage passt. Aus diesem Grund muss man bei der Anmeldung auch einige personenspezifische Angaben abgeben. Diese dienen dazu, dass man für passende Marktforschungen ausgewählt werden kann.

2. Schritt: Einladungen zu bezahlten Umfragen erhalten

Immer dann, wenn ein neues Marktforschungsprojekt ansteht und Sie aufgrund Ihrer persönlichen Angaben ins Zielgruppenschema passen, erhalten Sie vom Institut eine Einladung. Sie können dann entscheiden, ob Sie an der bezahlten Umfrage teilnehmen möchten. Natürlich werden Sie im Vorfeld auch darüber informiert, wie viel beziehungsweise was es zu verdienen gibt.

3. Schritt: Teilnehmen und Geld verdienen

Wenn man sich entschließt, an einer bezahlten Umfrage teilzunehmen, dann kann man sich innerhalb eines zeitlich festgelegten Rahmens der Umfrage widmen und die dort gestellten Fragen beantworten. Je nach Umfang einer bezahlten Marktforschungs-Umfrage kann das mal mehr und mal weniger Zeit in Anspruch nehmen. Je umfangreicher die Umfrage allerdings ist, desto mehr kann man damit in der Regel auch verdienen.

Sie wollen mit Marktforschung Geld verdienen? Dann sollten Sie diese 5 Dinge befolgen

Erwarten Sie keine riesigen Einnahmen. Mit Marktforschung kann man zwar ganz gut Geld verdienen, doch reich wird man damit sicherlich nicht. Pro Umfrage kann man zwischen 3 bis 6 Euro verdienen. Wirklich große Umfragen bringen können auch mal bis zu 15 Euro einbringen. Um öfter Teilnahmeangebote zu bezahlten Marktforschungs-Umfragen zu erhalten, sollte man sich auch bei mehreren Instituten gleichzeitig anmelden.

Natürlich dürfen Sie mit anderen Personen darüber sprechen, dass Sie an einer Umfrage teilnehmen. Den konkreten Inhalt jedoch dürfen Sie in der Regel nicht weitererzählen. Häufig wird man zu Produkten befragt, die erst noch auf den Markt kommen werden oder an denen getüftelt wird. Das alles ist deswegen natürlich streng geheim.

Wenn Sie mit Marktforschung Geld verdienen möchten, sollten Sie stets gewissenhafte Antworten abgeben. Würde man sich einfach nur so durch eine Umfrage klicken, so würde ein Algorithmus dieses Verhalten erkennen und Sie erhalten keine Bezahlung. Im schlimmsten Fall werden Sie sogar von den Umfragen ausgeschlossen.

Bildquelle: © MK-Photo – Fotolia.com

20 Bewertungen
2.80 / 55 20