Nebenjob am

Sie sind auf der Suche nach einem wirklich guten Nebenjob? Nebenjobs im Einzelhandel sind besonders beliebt. Sie sind relativ einfach und schnell erlernbar, man kann sie zeitlich flexibel anpassen und verdient sich damit sein Geld. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen weiteren besonderen Nebenjob im Einzelhandel vorstellen: Einen Nebenjob bei Edeka.

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

Einige interessante Daten, Zahlen und Fakten zu Edeka

Wussten Sie, dass Edeka bereits im Jahr 1898 gegründet wurde? Damals schlossen sich 21 Einkaufsvereine aus dem damaligen Deutschen Reich zusammen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Wiederaufbau dann von einer neuen Zentrale in Hamburg geleitet. Und heute, etwa 80 Jahre später, beschäftigt das Unternehmen mehr als 327.000 Arbeitnehmer.

Angesichts dieser äußerst interessanten Unternehmensgeschichte und einer heute so enormen Präsenz im deutschen Lebensmitteleinzelhandel präsentiert sich das Unternehmen natürlich als ein idealer potenzieller Arbeitgeber für Nebenjobs!

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Welche Nebenjobs gibt es bei Edeka?

Der Einkauf ist für uns eine absolute Selbstverständlichkeit. Nur die wenigsten achten in einem Einkaufsmarkt darauf, was eigentlich alles geschehen muss, damit der Einkauf für den Kunden so angenehm und reibungslos wie möglich erfolgt. Wer allerdings etwas genauer hinschaut, der wird schnell bemerken, dass viele tatkräftige Hände den Prozess unterstützen. Edeka vergibt Jobs und Nebenjobs an nahezu jeder Ecke: Ob an der Kasse, als Regalauffüller, im Lager, an der Theke, als Hilfe an der Leergutannahme oder einfach nur als Kundenberatungshilfe:

Kassenkraft

Hier geht es darum, die Einkäufe der Kunden via Fließband zur Scanvorrichtung zu befördern und den Einkauf der Kunden abzukassieren. Hierzu braucht man natürlich flinke Hände und etwas Geschick.

Regalauffüller

Kaum ein Mensch kann sich vorstellen, wie viele Waren ein Edeka-Markt im Laufe des Tages verkauft und wie schnell sich die Regale leeren. Damit ein Kunde nicht auf leere Regale und vergriffene Waren stößt, sollten diese immer wieder mit den entsprechenden Produkten nachgefüllt werden.

Lagerarbeiten

Auch im Lager gibt es viel zu tun. Nicht nur im Einkaufsbereich selbst muss alles sauber und ordentlich sein, auch das Lager unterliegt einer durchdachten Ordnung, damit die neue Ware möglichst schnell einsortiert und der Nachschub für die Regalstände möglichst schnell abgeholt werden kann.

Bedientheke

Natürlich darf die Bedientheke im Sortiment der Nebenjobs nicht fehlen. Hier erhalten die Kunden frische Fleisch- und Käsesorten in der Menge, in der sie es brauchen.

Leergutannahme

Auch in der Leergutannahme werden ab und an Aushilfen eingesetzt. Beispielsweise dann, wenn in einem bestimmten Zeitfenster besonders viele Kunden ihr Leergut loswerden möchten. Ein Automat kann da schnell überfordert sein.

Kundenberatungshilfe

Gerade in großen Edeka-Märkten müssen zu den Hochbetriebszeiten Hilfskräfte für mögliche Kundenfragen verfügbar sein. Gerne werden hierfür auch Aushilfen beschäftigt, da diese Posten nur zu bestimmten Zeiten gebraucht werden.

Das Anforderungsprofil

Wenn Sie sich für einen Nebenjob bei Edeka bewerben möchten, dann sollten Sie grundsätzlich folgenden Anforderungen gerecht werden können:

Wenn man im Kundenkontakt ist, dann sollte man auf ein entsprechendes Erscheinungsbild achten. Auch ein sympathischer und freundlicher Umgang mit dem Kunden ist enorm wichtig. Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit spielen ebenso eine entscheidende Rolle.

Übrigens: Bei Edeka kann man sogar als Schüler ab einem Alter von 16 Jahren arbeiten. Somit handelt es sich auch um eine wunderbare Variante für einen Schüler- oder Ferienjob.

Was kann man bei Edeka verdienen?

Je nach Tätigkeitsfeld kann man bei Edeka zwischen 5 und 8 Euro pro Stunde verdienen. Das reicht in der Regel bereits für einen stattlichen Nebenverdienst.

Wie kann ich mich bewerben?

Bei der Bewerbung gibt es grundlegend zwei Varianten: Entweder Sie gehen direkt zum Edeka-Markt in Ihrer Nähe und erkundigen sich nach einem Nebenjob, oder aber Sie schauen sich online auf der Unternehmenswebsite um. Wir empfehlen Ihnen, beide Varianten auszuprobieren. Auf diese Weise können Sie sichergehen, dass Sie nichts unversucht gelassen haben.

Auf der Website finden Sie unter einer speziell angelegten Karriere-Rubrik eine Vielzahl offener Stellenausschreibungen. Anschließend können Sie überprüfen, ob ein Markt in Ihrer Nähe Nebenjobs anbietet. 

Bildquelle: © Eisenhans – Fotolia.com

19 Bewertungen
3.69 / 55 19