Job am

Minijobs oder Saisonjobs werden immer dann gesucht, wenn eine kurzfristige Tätigkeit erwünscht ist, die nur vorübergehend ausgeübt werden kann. Dies ist mitunter bei Freiberuflern der Fall, die nicht genügend Aufträge ordern können. Kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse sind desgleichen bei Studenten sehr beliebt, welche in den Semesterferien etwas hinzuverdienen wollen.

Die besten Chancen, eine kurzfristige Beschäftigung zu finden, haben Interessenten in der Sommer-Urlaubszeit. Ebenfalls werden Hilfskräfte in den Wintermonaten gesucht, wenn es darum geht, die Straßen von Eis und Schnee zu befreien. Eventunternehmen suchen sehr oft kurzfristig Beschäftigte, die während der Veranstaltungen in unterschiedlichen Bereichen tätig werden.

Was ist eigentlich unter einer kurzfristigen Tätigkeit zu verstehen? Auf diese Frage wird in diesem Artikel näher eingegangen. Überdies stellen wir Ihnen die fünf besten Jobs vor, die sich hervorragend eignen, um kurzfristig Geld zu verdienen.

Was ist ein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis?

Von einem kurzfristigen Arbeitsverhältnis ist dann auszugehen, wenn die zeitliche Dauer von maximal 2 Monaten bzw. 50 Arbeitstagen pro Kalenderjahr nicht überschritten wird. Der zeitweilige Minijob darf nicht berufsmäßig ausgeübt werden. Unternehmen, die Aushilfen auf geringfügiger Basis einstellen, müssen von vornherein die Befristung des Arbeitsverhältnisses festlegen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Was sind die fünf besten Jobs für Kurzarbeiter?

  • Top-Kurzzeitjob: Kellnern!

Lohnenswert sind kurzfristige Beschäftigungen, bei denen die Jobber zusätzlich noch Trinkgelder erhalten. Der lukrativste Kurzzeitjob ist im gastronomischen Bereich zu finden. Sommerzeit heißt auch Biergartenzeit. Dann werden Kellner und Küchenhilfen gesucht, die sich nebenbei etwas hinzuverdienen möchten. Kellnern und Servieren sollten die Bewerber können. Überdies ist ein gepflegtes Erscheinungsbild sehr vorteilhaft und ein freundliches Auftreten. Kellner und Serviererinnen sollten auf jeden Fall das Kopfrechnen gut beherrschen als auch in der Lage sein, eine Kasse zu bedienen.

  • Gut bezahlte Promotion-Jobs

In der Advents- und Weihnachtszeit dürfen sie nicht fehlen; die Weihnachtsmänner und Weihnachtsengel, die in Kaufhäusern und auf Märkten die Kinder erfreuen. Für Studenten, Arbeitslose und Jobsuchende eine gute Möglichkeit, kurzfristig zu arbeiten und Geld zu verdienen. Promotions-Jobs werden in der Regel gut bezahlt.

Für Stadtfeste und Großveranstaltungen werden immer Leute gesucht, die in Kostümen für Begeisterung sorgen. Egal, ob als knuffiger Hase, als Maus oder gar Hotdog. Für diese Promotions-Jobs sind weder besondere Kenntnisse noch Fähigkeiten notwendig. Gleiches gilt für das Verteilen von Flyern in der Fußgängerzone.

Gerade vor großen Events werden aufgeschlossene Menschen gesucht, welche keine Scheu haben, Passanten auf der Straße anzusprechen, um ihnen die Flyer zu überreichen. Der Minijob als Promoter ist für alle geeignet, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und nach einer kurzfristigen Beschäftigung suchen.

Es gibt noch eine Reihe sehr lukrativer Promotionsjobs, bei denen 10,00 Euro bis 15,00 Euro pro Stunde verdient werden können. Diesbezüglich laufen die Bewerbungen oft über ein Casting. Wer einen Minijob als Promoter sucht, sollte auf seriöse Angebote achten, bei denen ausschließlich ein Stundenlohn oder Honorar in Aussicht gestellt wird. Wird lediglich eine Provision geboten, handelt es sich garantiert um ein unseriöses Angebot.

Platz 3 bis 5 der beliebtesten Kurzzeitbeschäftigungen

  • Messejobs, Komparsenjobs und Nachhilfe

In den Messestädten Deutschlands werden in der Zeit der laufenden Messen immer kurzfristig Mitarbeiter gesucht. Die geringfügig bezahlte Beschäftigung ist sehr abwechslungsreich. Die Jobber helfen mit beim Auf- und späteren Abbau der Messestände. Sie können im Servicebereich arbeiten, Besucher empfangen, Bestellungen entgegen nehmen, oder auch in den gastronomischen Bereichen als Aushilfe tätig werden. Frauen können sich überdies als Messehostessen bewerben, sofern sie ein gepflegtes Äußeres aufweisen, mindestens eine Fremdsprache beherrschen, aufgeschlossen und kontaktfreudig sind.

Komparsenjobs sind ebenfalls sehr gut geeignet, um kurzfristig zu arbeiten. Voraussetzung für den Job als Komparse ist allerdings schauspielerisches Talent. Komparsen müssen überdies flexibel sein, da die Drehorte variieren. Im Internet können Komparsenjobs in Deutschland schnell ermittelt werden, zudem werden auf den Seiten auch die Verdienstmöglichkeiten aufgezeigt. Die Bundesagentur für Arbeit bietet gleichwohl eine Komparsenvermittlung an.

Sehr beliebt als kurzfristige Tätigkeit ist die Nachhilfe. Als Nachhilfelehrer können keinesfalls nur Lehramts-Studenten Geld verdienen, sondern alle Studierenden oder qualifizierten Leute, die ihr Wissen an Schüler weitergeben möchten. Die private Nachhilfe ist lukrativ. Der Verdienst kann durchaus bei einem Stundenlohn von bis zu 15,00 Euro liegen.

Fazit:

Kurzfristige Beschäftigungen gibt es in vielen Bereichen. Es lohnt sich daher immer, die Stellenangebote nach Minijobs und Saisonjobs zu durchforsten.

Bildquelle: © apops – Fotolia.com

3 Bewertungen
4.67 / 55 3