Ausbildung und Hartz IV
Hartz 4News am

Wer seine Schule beendet hat, der orientiert sich auf dem Arbeitsmarkt. Hier ist nicht nur das Angebot für den ehemaligen Schüler ausschlaggebend, sondern auch, wie er finanziell über die Runden kommt, wenn die Eltern ihn finanziell nicht unterstützen können.

Übersicht

  • Grundsätzlich gilt
  • Der grundsätzliche Anspruch auf Hartz IV in der Ausbildung
  • Der zusätzlich Anspruch auf Hartz IV in der Ausbildung
  • Die Kriterien für zusätzliche Leistungen
  • Auch in der Ausbildung gilt
  • Wenn der Auszubildende arbeitslos wird
  • Wichtig

Grundsätzlich gilt

Grundsätzlich gilt vorrangig immer die Überprüfung, ob andere Stellen oder auch die Eltern zahlen, da die Grundlage für die Ausbildung oder das Studium die Art der Förderungsfähigkeit sind. Wenn das abgeklärt ist, können mit den geforderten Voraussetzungen einen Antrag bei der Arbeitsagentur stellen, wenn die Leistungen für die angemessenen Kosten nicht ausreichen.

Der grundsätzliche Anspruch auf Hartz IV in der Ausbildung

Unter der obigen Abwägung besteht ein grundsätzlicher Anspruch auf die Leistungen von Hartz IV in der Ausbildung:

wenn Sie als Schüler einer allgemeinbildenden Schule oder eine Berufsfachschule kein BAföG erhalten, weil Sie als Auszubildender noch bei den Eltern wohnen

wenn ein Auszubildender keine Berufsausbildungsbeihilfe erhält, weil er bei seinen Eltern wohnt

Der zusätzliche Anspruch auf Hartz IV in der Ausbildung

Auszubildende und auch Studenten haben nach bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf die zusätzlichen Leistungen von Hartz IV.

Hier ist ausschlaggebend, ob die Ausbildung oder das Studium grundsätzlich nach dem BAföG oder dem SGB förderungsfähig ist.

Die Voraussetzungen für zusätzliche Leistungen

Unter folgenden Voraussetzungen können sie zusätzliche Leistungen in Anspruch nehmen:

wenn sie als Student BAföG beziehen und bei Ihren Eltern wohnen, die ALG II erhalten und Kosten für die Unterkunft und die Heizung beisteuern müssen. Hier ist allerdings ist ein Wohngeldantrag beim Wohngeldmeldeamt dem Bezug von Hartz IV vorangestellt

wenn Sie als Auszubildender BAB beziehen, im eigenen Haushalt wohnen und die Kosten für Heizung und Unterkunft nicht ausreichend berücksichtigt sind

wenn sie als Schüler ein Schüler BAföG beziehen, egal ob Sie im eigenen oder im Haushalt der Eltern wohnen

wenn Sie als Auszubildender eine Behinderung haben und Ausbildungsgeld von der Arbeitsagentur beziehen

Auch in der Ausbildung gilt

Auch in der Ausbildung gilt für Schwangere und Alleinerziehende der Mehrbedarf, der beim Jobcenter geltend gemacht werden kann. Zusätzlich können Sie als Schwangere in der Ausbildung auch einmalige Beihilfen für Schwangerschaftsbekleidung oder die Babyausstattung beantragen.

Wenn der Auszubildende arbeitslos wird

Wenn der Auszubildende arbeitslos wird, gelten für ihn die gleichen Regularien, wie für Arbeitnehmer sonst auch. Der Auszubildende erhält Arbeitslosengeld, wenn er vorher mindestens zwölf Monate Arbeitsentgelt bezogen hat. Der Anspruch fällt allerdings sehr niedrig aus, da er sich nach dem letzten Verdienst richtet.

Wichtig

Der Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe kann zu jeder Zeit gestellt werde. Wichtig ist dabei zu beachten, dass die Leistung NICHT rückwirkend geleistet wird. Also rechtzeitig daran denken und beantragen!

Bildquelle: © Syda Productions – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1