Heimarbeit am

Wie kann man als Schüler besonders schnell Geld verdienen? Gerade in den jungen Jahren ist es schwierig, einen guten Job zu finden. Wir haben für Sie recherchiert und stellen Ihnen in diesem Artikel die besten Schülerjobs ab 14 und ab 16 Jahren vor.

Das müssen Sie wissen

Schnell Geld verdienen als Schüler

Schülerjobs in Deutschland

Nicht jeder Schüler bekommt von seinen Eltern genug Taschengeld, um sich damit seine Hobbys zu finanzieren. Deswegen beginnen viele Jugendliche gerade im Alter zwischen 14 und 16 Jahren damit, sich nach Verdienstmöglichkeiten umzuschauen.

Allerdings gibt es ein Problem: Je jünger man ist, desto schwieriger ist es, einen Job zu finden. Denn nicht jeden Job kann man in beliebigem Alter ausüben. In diesem Artikel haben wir daher die besten Verdienstmöglichkeiten für Schüler recherchiert: Zum einen ab dem 14. und zum anderen ab dem 16. Lebensjahr.

Schnell Geld verdienen: Schülerjobs ab 14 Jahren

Die meisten Schüler beginnen ab einem Alter von 14 Jahren zu überlegen, wie sie sich neben der Schule noch Geld dazuverdienen können. Das liegt oftmals daran, dass die Schüler und Schülerinnen dann in einem Alter sind, in dem man sich sehr stark an den anderen zu orientieren beginnt. Stylische Klamotten, Freizeitbeschäftigungen, die Geld kosten, etc. Allerdings gibt es für viele Jobs ein Mindestalter. Welche Schülerjobs sind bereits dem 14. Lebensjahr geeignet, um neben der Schule schnell Geld zu verdienen? Hier kommen die Top 5!

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Platz 5: Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaftshilfe ist eine äußerst gute Möglichkeit, um bereits im jungen Alter Geld zu verdienen. Nicht einmal ein Mindestalter ist erforderlich. Damit ist es sogar auch möglich, bereits vor dem 14. Lebensjahr Geld zu verdienen. Außerdem wird einem bei der Nachbarschaftshilfe der Verdienst meist in Bar ausgezahlt. Direkt nach Erbringung der Leistung erhält man sein Geld. Schneller geht es wirklich nicht.

Wie funktioniert die Nachbarschaftshilfe?

Bei der Nachbarschaftshilfe sollte man sich überlegen, mit welchen Diensten man Bekannten und Freunden (auch Bekannte und Freunde der Eltern) dienen kann. Man muss sich also selbst erst einmal die Frage stellen, was man überhaupt kann. Denkbare Dienste wären beispielsweise Gartenarbeiten wie Unkrautjäten und Rasenmähen, Nachhilfegeben oder Einkaufshilfe. Gerade Senioren kann man mit einer Nachbarschaftshilfe gut unter die Arme greifen und sich auf diese Weise als Schüler Geld verdienen. Mehr erfahren

Platz 4: Kuriertätigkeiten

Bereits ab 14 Jahren kann diese Möglichkeit ebenfalls äußerst interessant werden: Als Kurier können Sie zum Beispiel für Apotheken arbeiten, welche die Medikamente regelmäßig an ihre Kunden liefern lassen. Als Kurier ist man meist innerhalb einer kleineren Ortschaft unterwegs und verteilt regelmäßig die Medikamente an vorgegebene Adressen. Dabei kann man zwischen 6 und 8 Euro je Stunde verdienen.

Wie funktioniert der Apothekenfahrdienst?

Meist werden die Medikamentenfahrer von Apotheken eingestellt. Der Fahrer ist häufig mit einem Fahrrad unterwegs und soll einen Korb voll mit Medikamenten zu den entsprechenden Patienten zustellen. Für jedes Medikament ist eine bestimmte Adresse vorgesehen. Mehr erfahren

Platz 3: Nachhilfe und Hausaufgabenhilfe

Natürlich kommt für Schüler auch ein Job als gelegentlicher Nachhilfelehrer infrage. Auch dies ist eine besonders gute Möglichkeit, um als Schüler schnell an Geld zu kommen. Hier werden häufig Stundenlöhne zwischen 5 und 8 Euro gezahlt – meist natürlich bar auf die Hand.

Wie wird man gelegentlicher Nachhilfelehrer?

Wichtig ist in jedem Falle, dass man nur Nachhilfe in Schulbereichen gibt, die man selbst wirklich gut beherrscht. Logischerweise kann man deswegen meist auch nur Personen der Klassenstufen Nachhilfe geben, die unter der eigenen sind. Wenn Sie wissen, in welchen Bereichen Sie in der Lage sind, Nachhilfe oder Hausaufgabenhilfe zu geben, dann geht es darum, mögliche Kunden zu finden. Hierzu sollte man mit seinen eigenen Lehrern besprechen, welche Nachhilfeeinheiten man anbieten möchte. Diese werden Ihnen mit Sicherheit einige Empfehlungen aussprechen. Mehr erfahren

Platz 2: Babysitten

Diese Variante ist ein wahrer Klassiker der Schülerjobs. Auch hier gibt es meist das Geld in bar auf die Hand, was für eine äußerst schnelle Bezahlung spricht. Babysitter werden entweder per Stellengesuch oder -angebot eingestellt, oder aber auch innerhalb eines Bekanntenkreises. Typische Stundenlöhne liegen zwischen 3 und 8 Euro.

Wie wird man Babysitter?

Am schnellsten bekommen Sie einen Job als Babysitter, wenn Sie sich über den Vertrauensbonus eingestellt werden. Das schaffen Sie, indem Sie Bekannte und Freunde Ihrer Eltern ansprechen oder sogar noch besser: Sie beauftragen Ihre Eltern damit, mit anderen Personen zu sprechen. Mehr erfahren

Platz 1: Online Umfragen

Schnell Geld verdienen: Die beste Variante für Schüler ab 14 Jahren besteht darin, an Online Umfragen teilzunehmen. Die Teilnahme erfordert nämlich keine besonderen Voraussetzungen. Weder regelmäßige zeitliche Verfügbarkeit, noch gewisses Talent oder Know-How. Perfekt, um sich als Schüler nebenbei und gelegentlich Geld dazuzuverdienen.

So funktioniert die Teilnahme an Online-Umfragen

Als erstes ist eine Registrierung bei einem Online-Umfrageinstitut notwendig. Nach der Registrierung wird man regelmäßig zu Online-Umfragen eingeladen. Das sind Umfragen zu persönlichen Meinungen oder Gewohnheiten unterschiedlichster Sachverhalte. Für große Unternehmen sind die Erkenntnisse aus diesen Umfragen wichtig, um den Markt zu verstehen. Wer an einer Umfrage erfolgreich teilgenommen und alle Fragen beantwortet hat, der erhält eine Gutschrift. Entweder erhält man Geschenke und Gutscheine oder aber auch eine Bezahlung.

Tipp: Schüler, die sich bereits mit 14 Jahren Geld durch die Teilnahme an Online-Umfragen dazuverdienen möchten, sollten beachten, dass nur wenige Institute Umfragen ab 14 Jahren anbieten. Im folgenden Vergleich können Sie sehen, welche Institute Umfragen für Schüler ab 14 Jahren anbieten:

http://www.heimarbeit.de/heimarbeit/heimarbeit-geld-verdienen/

Schnell Geld verdienen: Schülerjobs ab 16 Jahren

Hat man das Alter von 16 Jahren erreicht, so bietet einem der Arbeitsmarkt bereits einige interessante Verdienstmöglichkeiten – hier kommen die Top 5 der Schülerjobs ab 16 Jahren:

Platz 5: Supermärkte und Drogeriemärkte

Endlich darf man in einige Läden als Aushilfskraft tätig werden! Ab einem Alter von 16 Jahren werden in ganz Deutschland jede Menge Schüler als Aushilfskraft eingestellt, und das natürlich auch im Einzelhandel. In vielen Drogerie- und Supermärkten kann man sich beispielsweise auf einen Job an der Kasse oder aber auch im Kundenbereich bewerben.

So funktioniert der Schülerjob im Supermarkt

Aushilfskräfte werden auf geringfügiger Basis beschäftigt. Das bedeutet, dass man bis zu einer monatlichen Verdienstgrenze von 450 Euro arbeiten kann, ohne Abgaben an den Staat leisten zu müssen. Denn diese übernimmt im Minijob der Arbeitgeber. Meist wird man an ein bis zwei Tage pro Woche eingesetzt und arbeitet dabei in der Regel mindestens drei Stunden. Die Aufgabengebiete können dabei recht unterschiedlich ausfallen: Ob Kasse, Kundenbereich oder sonstiges… Mit Sicherheit ist dies eine ideale Möglichkeit, um sich als Schüler schnell und regelmäßig Geld zu verdienen. Mehr erfahren

Platz 4: Nachhilfe

Natürlich kann man auch mit 16 Jahren noch weiterhin Nachhilfe geben und sich damit als Schüler schnelles Geld verdienen. Das ist auch weiterhin äußerst empfehlenswert. Denn das Geld gibt’s schließlich bar auf die Hand. Und die Auftragslage für gelegentliche Nachhilfelehrer wird in Richtung Prüfungsphase auch nicht schlechter!

So verbessern Sie die Auftragslage

Um die Auftragslage als gelegentlicher Nachhilfelehrer zu beschleunigen, sollte man sich einen Expertenstatus aufbauen. Das erreichen Sie, indem Sie selbst gute Noten schreiben. Wichtig ist allerdings auch, dass man bei seinen Mitschülern beliebt ist. Denn niemand möchte bei jemandem Nachhilfe nehmen, der einem unsympathisch ist. Mehr erfahren

Platz 3: Küchenhilfe in Restaurants

Eine weitere vielversprechende Möglichkeit eines Schülerjobs besteht darin, als Aushilfe in den Küchen von Restaurants tätig zu werden. Gerade Fastfood-Ketten sind bekannt dafür, dass man dort bereits ab 16 Jahren zu guten Küchenjobs kommen kann. Das wiederum ist natürlich optimal für Schüler.

So verdienen Sie als Küchenhilfe Geld

Als Küchenhilfe muss man lediglich kleinere Aufgaben wie zum Beispiel das Vorbereiten von einfachen Speisen, das Vorbereiten von Gemüse oder aber auch den Abwasch übernehmen. Diese Aufgaben sind äußerst leicht erlernbar, wodurch auch die Einarbeitungszeit verkürzt werden kann. Auch hier wird man meist als Aushilfe innerhalb eines Minijobs eingestellt, sodass man sich als Schüler bis zu 450 Euro pro Monat dazuverdienen kann. Mehr erfahren

Platz 2: Kellnern in Cafés und Bars

Dies ist ein wahrer Klassiker der Nebenjobs. Allerdings mit einer Einschränkung. In den meisten Bars dürfen aufgrund der späten Öffnungszeiten und des Alkohols nur Schüler eingestellt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Und dennoch gibt es jede Menge Bars und Cafés, in denen man bereits mit 16 Jahren einen erstklassigen Schülerjob bekommt. Das Schöne an den Schülerjobs in Cafés und Bars ist, dass man, wenn man sich richtig anstellt, jede Menge Trinkgeld zusätzlich zum Lohn bekommen kann.

So bekommen Sie mehr Trinkgeld

Ein Stundenlohn von 6 bis 8 Euro kann für einen Schüler bereits eine ganze Menge Geld sein, doch mit etwas Trinkgeld lässt sich der Stundenlohn im Handumdrehen verbessern! Um Trinkgeld zu bekommen reicht es meist aus, freundlich zu sein und den Gast zufriedenzustellen. Wer sogar noch einen netten Smalltalk anzettelt, der verbessert seine Chancen auf ein Trinkgeld. Mehr erfahren

Platz 1: Online Umfragen

Nach wie vor ist der Spitzenreiter aufgrund der hohen Flexibilität dieser Schülerjob: Das Beantworten von Online-Umfragen.

Gerade im Klausuren-Stress ist es wichtig, dass man sich frei aussuchen kann, wann man arbeitet und wann nicht. Diese Form der Arbeit ermöglicht es einem, bequem von Zuhause aus in freier und selbstgestaltbarer Arbeitszeit schnell Geld zu verdienen. Das bedeutet optimales Geldverdienen für Schüler – und das selbst zur Klausurenzeit. Mehr erfahren…

Hier gelangen Sie zu einem Vergleich der besten Umfrage-Institute…

Bildquelle: © contrastwerkstatt – Fotolia.com

32 Bewertungen
3.26 / 55 32