Unternehmen am

Der Handel mit gebrauchten Textilien im Internet ist ein schweres Geschäft. Die Preise von Neuware sind oft kaum zu unterbieten und die Kosten für den Versand, die Prüfung und das Einstellen der Waren ins System sind so groß, dass die Gewinnspanne sehr gering ist.

Damit Sie im Fall der Fälle ohne langes Suchen schnell auf einen anderen Anbieter für den Textil Ankauf umsteigen können, stellen wir Ihnen hier 5 Portale vor, auf denen Sie Ihre gebrauchte Kleidung anbieten können.

Überblick:

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Wie funktioniert der Textil Ankauf?

Kleidung verkaufen

Wenn Sie gebrauchte Kleidung haben, die noch gut in Schuss ist, dann können Sie versuchen diese wieder zu verkaufen. Viele bieten Second Hand-Kleidung auf Flohmärkten oder in Verkaufsportalen im Internet an.

Bequemer ist es aber einfach eine Kiste mit allen Sachen zu packen und diese an ein Portal zu schicken, das sich auf den Textil Ankauf spezialisiert hat.

Damit sparen Sie sich den Aufwand mit dem Fotografieren und Verpacken. Sie verzichten dafür auf einen Teil des Gewinns.

Der Ablauf ist einfach: Man wählt auf der Seite aus, was man verkaufen möchte, schickt das an den Anbieter und bekommt Punkte oder Geld gutgeschrieben.

Kinderkleidung oder allgemein?

Wenn Sie Kinderkleidung zum Verkauf anbieten, haben Sie einige Vorteile. Erstens werden die Kleidungsstücke in der Regel nur relativ kurz getragen, zweitens ist Kinderkleidung weniger von modischen Einflüssen abhängig und drittens nimmt Kinderkleidung weniger Platz weg, lässt sich also einfacher verschicken.

Deshalb haben sich gleich mehrere Portale auf Baby- und Kinderkleidung spezialisiert. Bei allgemeinen Portalen können Sie meist neben Textilien für Erwachsene auch Kinderkleidung loswerden. Mehr erfahren

1. Kinderkleidungsankauf.de

Das Portal Kinderkleidungsankauf soll hier stellvertretend für drei weitere Seiten stehen:

  • vintage-kids.de
  • einfachkind.de
  • Kirondo.de

Je nach Anbieter können sich die Bedingungen und Konditionen für den Kauf von Kinderkleidung unterscheiden. Der Textilankauf bei Kinderkleidungsankauf ist erst ab 30 Stück möglich.

Die Größe 110 darf dabei nicht überschritten werden und Unterwäsche sowie Lätzchen, Socken und Bettwäsche sind vom Kauf ausgeschlossen. Außerdem sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass nur einwandfreie und saubere Textilien für den Ankauf geeignet sind. Eigentlich …

Besonders beliebt sind die Produkte von bekannten Marken, die sich leicht wieder verkaufen lassen. Verschaffen Sie sich am besten einen Überblick, was zum Verkauf angeboten wird und Sie bekommen einen guten Eindruck, was Sie verkaufen können.

Wenn Sie etwas erfahrener sind, können Sie einen eigenen eBay-Shop wie einfachkind.de aufmachen und dort Ihre Kollektion zum Verkauf anbieten. Damit tragen Sie aber das volle unternehmerische Risiko.

2. textil-ankauf.com

Dieses Portal bietet den Textil Ankauf ohne Wenn und Aber. Gebrauchte Kleidungsstücke werden zum Festpreis angenommen, die Lieferung ist ab 13 Kilo Ware kostenlos.

Das Portal zeigt, wie schwierig es ist, auf diese Weise genügend Geld zu erwirtschaften. In Zeiten, in denen der Markt für gebrauchte Textilien zu schwach ist, muss der Ankauf auch schon mal ausgesetzt werden.

Grundsätzlich kann bei textil-ankauf alles eingesandt werden, vom Schuh bis zur Heimtextilie. Dabei werden allerdings nur minimale Beträge ausgezahlt, egal um welche Marke es sich handelt. Deshalb ist das Portal nur dann geeignet, wenn die Kleidungsstücke zum Wegwerfen einfach viel zu schade sind. Mehr erfahren

3. Designerankauf.de

Die Seite Designerankauf hat sich dem Handel mit gebrauchter Designerware verschrieben. Dabei sollte es sich um hochwertige Ware handeln, die nicht älter ist als 5 Jahre.

Neben Kleidung können auch Uhren und Schmuck sowie Accessoires angeboten werden.

Auf der Website finden Sie eine Liste mit Designern, die für den Textil Ankauf in Frage kommen. Nur bei außergewöhnlicher Kleidung können weniger als 10 Stücke an das Portal geschickt werden.

Designerankauf.de gehört mit dem Unternehmen modotex GmbH zusammen, das auch aus Insolvenzen, Überproduktionen und Textilien mit leichten Fehlern ankauft. Dadurch können Sie sich ziemlich sicher sein, dass der Service nicht von heute auf morgen eingestellt wird. Mehr erfahren

4. Kleiderfuchs.de

Bei Kleiderfuchs trägt man seine Kleidungsstücke, die man verkaufen möchte, online in eine Art Warenkorb ein und verschickt sie dann. Alternativ kann die Kleidung auch bei Ihnen vor Ort abgeholt werden. Die Ware wird geprüft und Sie erhalten innerhalb einer Woche Ihr Geld.

Dabei wird zu jeder Kategorie genau erklärt, worauf bei den einzelnen Kleidungsstücken zu achten ist. Ausgenommen sind zum Beispiel Kleidungsstücke, die zwar noch in Ordnung, aber veraltet oder aus der Mode sind.

Kleiderfuchs.de arbeitet bei der Bewertung der Kleidungsstücke mit Credits. Erst wenn 100 Credits erreicht sind, kann man ein Paket an den Anbieter schicken. Ein einfacher Sommerrock bringt zum Beispiel 4 Credits, ein Sportschuh 15 Credits. Mehr erfahren

5. Momox

Momox handelt neben Kleidung auch mit diversen anderen Waren wie Büchern, DVDs und Spielen. Sie geben in der Suchmaske ein, wer das entsprechende Kleidungsstück trägt, um welche Marke es sich handelt und bekommen dann einen Überblick mit den jeweiligen Preisen.

Sie klicken das entsprechende Teil an und füllen damit Ihren Verkaufskorb. Das System ist auf private Händler ausgelegt, Sie müssen sich also jedes Mal wieder von Anfang an durchklicken, wenn Sie mehrere Produkte der gleichen Kategorie verkaufen wollen. Mehr erfahren

Textilien verkaufen oder tauschen?

Ob Sie Ihre Kleidung bei Portalen wie Mädchenflohmarkt.de verkaufen oder bei Kleiderkreisel.de tauschen sollten, hängt vom Angebot und den Konditionen ab. Manche Portale bieten auch beide Möglichkeiten an.

Wer sich unsicher ist, kann sich zunächst einmal im Second-Hand Laden vor Ort umsehen und dort Informationen einholen, welche Kleidungsstücke man wo unterbringen kann.

Für viele Dinge gibt es gleich in der Umgebung Basare oder Flohmärkte, meist mit einem speziellen Fokus zum Beispiel auf Winterkleidung oder Sport.

Bildquelle: © Kassandra – Fotolia.com

14 Bewertungen
3.72 / 55 14