momox: Seriös und empfehlenswert?

momox

Wer Dinge wie Kleidung, Bücher, DVDs oder Spiele schnell verkaufen und zu Geld machen möchte, der muss seine Sachen nicht unbedingt zum Flohmarkt schleppen, sondern kann auch auf einen Online-Ankäufer zurückgreifen. Einer von ihnen ist auch die momox GmbH.

Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als führenden Online An- und Verkaufsservice und wirbt damit, dass „man aus Gebrauchtem ganz easy Geld machen kann“. Doch was ist dran an dem einfachen Konzept und ist momox wirklich seriös und empfehlenswert? Wir haben das Portal genauer unter die Lupe genommen!

Übersicht:

  • Über momox
  • Wie momox funktioniert
  • Vorteile von momox
  • Nachteile von momox
  • Was Kunden sagen
  • Unser Fazit

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

 

Über Momox

Kurz gesagt: Die momox GmbH gibt Gebrauchtem ein neues Zuhause. Als Online An- und Verkaufsservice für Bücher, Filme, CDs, Spiele und Kleidung bietet das Unternehmen Privatpersonen zum einen die Möglichkeit, ihr Gebrauchtes schnell und einfach zum Festpreis zu verkaufen und zum anderen, qualitätsgeprüfte Gebrauchtware zu niedrigen Preisen zu kaufen.

Bereits 2004 entstand die Idee eines online Ankaufsservices bei einem Flohmarktbesuch. Der Gründer Christian Wegner fackelte nicht lange und erweckte die Idee zum Leben. Mit seinem Geschäftsmodell konnte er von Beginn an schwarze Zahlen schreiben und die Idee stetig vorantreiben.

Mittlerweile zählt das Unternehmen zu den führenden Online An- und Verkaufsservices und erfreut sich stetig zunehmender Nachfrage.

Wie momox funktioniert

Das Prinzip von momox ist einfach:

Über die ISBN, EAN oder die Artikelbezeichnung erfährt der Kunde sofort den Ankaufspreis. Das geschieht entweder über die Eingabe auf der Website momox.de oder der momox App, mit deren Hilfe der Barcode eingescannt werden kann. So kann eine größere Menge an Artikeln in kürzester Zeit eingegeben und verkauft werden.

Die Artikel müssen dann nur noch verpackt und an momox geschickt werden. Dazu druckt man einfach den Versandaufkleber aus und schon kann das Paket zur Post. Der Versand ist dabei kostenlos. Alternativ kann man das Paket auch zuhause abholen lassen – ebenfalls kostenlos.

In den beiden Logistikzentren in Neuenhagen b. Berlin und Leipzig werden die eingeschickten Artikel überprüft. Wenige Tage später wird das Geld an den Kunden überwiesen. Wenn die eingeschickten Artikel nicht den Ankaufkriterien entsprechen, haben Kunden die Wahl: Entweder werden die Sachen wieder zurückgeschickt (kostenpflichtig) oder urch momox recycled (kostenlos).

Alle angekauften Artikel werden der Wiederverwertung zugeführt. Nach einer strengen und mehrstufigen Qualitätskontrolle werden die Artikel über die eigenen Onlineshops medimops.de und ubup.com verkauft.

Zusätzlich werden auch Amazon und eBay als Verkaufsplattformen genutzt. medimops ist der Online-Shop, mit der größten Auswahl an gebrauchten Büchern, Filmen, CDs und Games. Die Artikel können mit einer Ersparnis von bis zu 70% vom Neupreis gekauft werden. Bei ubup findet sich Second-Hand Mode mit Marken wie Esprit, Mexx, Boss oder adidas.

Vorteile von momox

Wenn Sie Ihre Sachen einfach nur schnell „loswerden“ möchten, dann sind Sie bei dem Ankauf-Portal momox.de in jedem Fall richtig. Denn die Abwicklung ist denkbar einfach und die Preise für ihre gebrauchten Sachen lassen sich blitzschnell herausfinden.

Der große Vorteil an momox ist, dass es sich um eine wirklich unkomplizierte und vor allem auch schnelle Möglichkeit handelt, gebrauchte Sachen gezielt zu verkaufen und damit Geld zu verdienen. Zudem fallen keine Versandkosten an und auch versteckte Gebühren sucht man vergeblich.

Nachteile von momox

Als Nachteil von momox kann der erzielbare Preis erwähnt werden. Denn nutzen Sie das Portal, verkaufen Sie nicht direkt an den Endverbraucher, sondern an das Unternehmen momox selbst.

Dabei erhalten Sie pro Artikel auch einen spezifischen Festpreis, der sich nach der Artikelkategorie richtet. Dieser Preis kann unter Umständen niedriger ausfallen als der direkte Verkauf an den Endkunden – schließlich muss das Unternehmen momox ja auch etwas verdienen.

Zudem müssen Nutzer noch eins beachten: Die Waren müssen mindestens 10 Euro Wert sein, damit momox sie ankauft. Das Unternehmen weitet sein Sortiment zwar stetig aus, aber noch können über momox einige Produktarten gar nicht angekauft werden.

Was Kunden sagen

Neben vielen positiven Rückmeldungen von zufriedenen Kunden, finden sich auch einige weniger gute Kommentare im Internet. Meist wird kritisiert, dass momox sehr strenge Ankaufkriterien hat und deswegen viele Waren für den Ankauf nicht akzeptiert und aussortiert werden.

Das ist mit Rücksendekosten verbunden. Zudem liest man auch Beschwerden darüber, dass die gebotenen Preise zu niedrig seien.

Unser Fazit

Der Ankauf über momox ist wirklich denkbar einfach, unkompliziert und schnell. Man muss aber auch klar sagen: Reich wird man hier nicht. Die erzielbaren Preise sind eher gering und einige Waren werden für den Ankauf direkt ausgeschlossen.

Dennoch ist das Prinzip von momox ein sehr gutes und eine echte Alternative zu Flohmärkten oder anderen Verkaufs- bzw. Aktionsplattformen. momox ist also durchaus empfehlenswert – aber ein Ankaufspreisvergleich lohnt sich natürlich auch in jedem Fall.

Und zum Thema Seriosität: Mit über 120 Millionen Euro ausgezahltem Umsatz und über 80 Millionen angekauften Artikel muss man die Seriosität des Unternehmens in keiner Weise in Frage stellen.

Bildquelle: © MH – Fotolia.com



3.75 / 5 momox: Seriös und empfehlenswert?
4 Stimmen, 3.75 durchschnittliche Bewertung (76% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren