Im Internet Geld verdienen: Die 17 besten Möglichkeiten

Im Internet Geld verdienen

Immer mehr Personen scheinen es einem vorzumachen: Geld verdienen im Internet ist keine Wissenschaft. Man muss sich nur an denen orientieren, die es bereits geschafft haben, und kann sich Monat für Monat mehr oder weniger Geld damit verdienen. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die besten Möglichkeiten vor, wie Sie im Internet Geld verdienen können.

✅ Geld verdienen von Zuhause aus: Mehr als nur ein Nebenjob

Update 2016: In dieser Verdienstmöglichkeit können Sie von Zuhause aus mehr als nur einen kleinen Nebenverdienst erwirtschaften. Jetzt lesen 

Wie verdient man Geld im Internet?

Es gibt eine schier unendliche Vielzahl an Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen. Die Verdienstmethoden selbst können dabei meist zu einigen wenigen zusammengefasst werden. Konkret bedeutet das: Man kann im Internet viele kreative Dinge anstellen. Um daraus letzten Endes bares Geld zu machen gibt es aber bestimmte bewährte Modelle. Diese möchten wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Woran erkennt man seröse Verdienstangebote im Internet?

Im Internet werden viele Verdienstmöglichkeiten angepriesen. Aber leider sind nicht alle Verdienstmöglichkeiten seriös. Woran aber kann man seriöse Angebote erkennen?

  • Gehen Sie auf keine unkonkret beschriebenen Angebote ein. Wenn Sie nicht absolut ausführliche Informationen darüber erhalten, was Sie erwartet, sollten Sie weder einen Minijob im Internet annehmen, noch Geld für eine Leistung ausgeben.
  • Überprüfen Sie das Unternehmen, mit dem Sie zusammenarbeiten wollen. Das ist äußerst wichtig um sichergehen zu können ob das Unternehmen seriös ist oder nicht. Entsprechende Informationen sollten Sie zuhauf im Internet finden.
  • Achten Sie auf die Bewertungen zu einem Unternehmen. Nicht jede Bewertung ist echt. Wer aufmerksam ist, der merkt schnell, ob es sich um ein authentisches Kommentar handelt oder nicht. Häufen sich die nicht authentisch anscheinenden Kommentare, so sollten Sie nach weiteren Quellen im Netz suchen. Mehr erfahren 

Geld verdienen im Internet: Das sind die 17 besten Möglichkeiten 

Was sind nun die besten Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen? Wir haben für Sie recherchiert und die besten 17 Möglichkeiten in einem Ranking zusammengetragen. Das sind die Top 17 Möglichkeiten, um im Internet Geld zu machen:

Platz 1: Bezahlte Online Umfragen

Erklärvideo zu Bezahlte Online Umfragen

Die mit Abstand beste und sicherste Möglichkeit, um im Internet Geld zu verdienen, ist die Teilnahme an bezahlten Online-Umfragen. Der Vorteil hieran ist, dass Sie keinerlei Qualifikationen benötigen, dass Sie zeitlich absolut flexibel sind und von Anfang an Geld verdienen können.

Online Umfragen werden regelmäßig von verschiedenen Marktforschungsinstituten durchgeführt. Die Teilnehmer einer Umfrage können sich einfach online dazu schalten, einige Fragen beantworten und Geld verdienen. 

Die Aufgaben als Teilnehmer von bezahlten Online-Umfragen

Wenn man mit den Online-Umfragen im Internet Geld verdienen möchte, dann muss man sich zunächst einmal bei den Marktforschungsinstituten anmelden. Diese laden einen dann nämlich regelmäßig zu den bezahlten Umfragen ein. Man nimmt einfach dann an den Umfragen teil, wenn man möchte. Für jede durchgeführte Umfrage erhält man dann eine Vergütung. 

Was kann man bei bezahlten Online-Umfragen verdienen?

Für jede Umfrage, an der Sie erfolgreich teilgenommen haben, erhalten Sie eine angemessene Vergütung. Diese variiert und hängt meist vom Umfang der Umfragen ab. Bei manchen Umfragen können Sie bis zu 15 Euro verdienen.

Alle seriösen und geprüften Umfrage-Portale finden Sie hier

Platz 2: Im Internet Geld verdienen als Produkttester

Eine weitere Möglichkeit mithilfe des Internets Geld zu verdienen besteht darin, als Produkttester tätig zu werden. Das Besondere an dieser Verdienstmöglichkeit ist, dass man dabei äußerst flexibel bleibt und auf eine überaus abwechslungsreiche Weise Geld verdient.

Die Aufgaben als Produkttester

Produkttester

 

Als Produkttester bewirbt man sich bei verschiedenen Internet-Plattformen auf einen Produkttest. Erweist man sich als geeignet für den Test, so wird man aus mehreren Bewerbern für den Test ausgewählt und bekommt das Produkt sowie eine genaue Anweisung zum Test nachhause zugeschickt oder direkt online. Der Test sieht dabei meist vor, dass man das Testprodukt über einen festgelegten Zeitraum verwendet und ausgiebig testet. Nach der Testfrist soll der Produkttester noch eine Auswertung verfassen, die er dann via Internet an den Produkthersteller sendet.

Als Dankeschön darf der Produkttester das Produkt entweder behalten oder erhält sogar eine Vergütung. Das Schöne an einem Job als Produkttester ist, dass man zunächst als gelegentlicher Produkttester einsteigt und sich so ab und an sein Geld verdienen kann. Wer regelmäßig an einem Test teilnimmt, der kann mit ein bisschen Geschick diesen Gelegenheitsjob zu seinem Hauptjob machen. Dabei werden die Aufgaben natürlich immer umfangreicher und die Bezahlung immer besser!

Was kann man als Produkttester verdienen?

Gelegenheits-Produkttester verdienen meist deutlich weniger. Häufiger ist es sogar, dass man das zu testende Produkt einfach behalten darf. Das ist zum Beispiel bei Beautyprodukten oder technischen Geräten der Fall. Doch selbst das kann ganz nett sein. Wesentlich interessanter wird es jedoch, wenn man regelmäßiger an den Tests teilnimmt und sich als professioneller Tester etabliert. Davon könnte man dann sogar seinen Lebensunterhalt bestreiten. Bis zu 40 Euro pro abgeschlossenen Produkttest sind möglich. 

Alle geprüften Produkttester-Portale finden Sie hier

Platz 3: Wohnung oder Zimmer mithilfe des Internets vermieten und Geld verdienen

Diese Möglichkeit bietet sich perfekt an, wenn man ein oder mehrere leerstehende Zimmer hat: Mithilfe von einigen Online-Plattformen lassen sich die eigenen Zimmer im Handumdrehen an potenzielle Kurzmieter vermieten. Selbst für nur eine Nacht finden sich meist genug Bewerber. Für einen Nebenverdienst ist das natürlich ideal.

So vermieten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Zimmer

Im Internet findet man zahlreiche Portale, die es einem ermöglichen, eine Anzeige für sein Zimmer oder seine Wohnung einzustellen. Der Zeitraum, über den hinweg man die Unterkunft zur Verfügung stellen möchte, ist dabei unerheblich. Nur den Preis pro Tag beziehungsweise pro Nacht müssen Sie noch festlegen. Anschließend werden Sie von interessierten Mietern kontaktiert. Und schon verdienen Sie mithilfe der Vermarktungsmöglichkeit durch das Internet Geld.

Die besten Portale: 

Was kann man durch Vermietung verdienen?

Wie viel man pro Nacht verdienen kann, hängt davon ab, wie hoch der Verkehrswert der vermieten Unterkunft ist. Liegt das vermietete Zimmer in einer zentralen Lage innerhalb einer Stadt, so kann man schon mehr Geld verlangen. Auch Größe und Qualität der Unterkunft bestimmen den Preis. Teilweise kann man für eine vermietete Unterkunft bis zu 100 Euro pro Nacht erzielen. Und das, ohne wirklich aktiv arbeiten zu müssen. Ein äußerst einfacher Geldverdienst und das alles dank des Internets.

Mehr erfahren…

Platz 4: Lektor und Übersetzer im Internet

Für Sprachbegabte empfiehlt sich diese Variante besonders: Die Dienste von Lektoren und Übersetzern werden in der heutigen Zeit mehr gebraucht denn je. Dabei muss man nicht einmal professionelle Fachkraft sein, um Geld im Internet zu verdienen. Selbst mit mittleren Sprachkenntnissen lässt sich bereits gutes Geld machen. Wir zeigen Ihnen wie das geht:

Die Aufgaben als Lektor

Lektoren sind Korrekturleser. Sie erhalten meist den Auftrag, Texte zu korrigieren. Das können Schularbeiten oder Artikel sein, die verfasst wurden und auf ihre Rechtschreibung überprüft werden müssen. 

Die Aufgaben als Übersetzer

Übersetzer haben die Aufgabe, ein Schriftstück von einer Sprache in die andere zu übersetzen.

Bei beiden Verdienstvarianten generiert man seine Aufträge über das Internet. Auf Online-Jobportalen kann man kleinere Auftragsausschreibungen finden und sich auf diese bewerben.

Was kann man als Lektor oder Übersetzer verdienen?

Die Bezahlung hängt meist von zwei Faktoren ab: Zum einen von der Textlänge, die übersetzt oder korrigiert werden soll, und zum anderen von der Qualität, in der das Ganze geschieht. Je höher die Qualität sein soll, desto qualifizierter muss der Auftragnehmer natürlich sein. Üblich sind etwa 10 bis 15 Euro pro Stunde, und das bei relativ zügiger Arbeit. Denn bezahlt wird man natürlich pro ausgeführten Auftrag.

Mehr erfahren…

Platz 5: Online-Verkauf von Gegenständen

Auch auf diese Weise kann man mithilfe des Internets gutes Geld machen: Oftmals hortet man in seinem Haushalt Dinge, die man nicht benutzt. Das können technische Gegenstände oder aber auch Kleidungsstücke sein – ebenso wie Schmuck und ähnliches. Alle diese Gegenstände kann man im Internet verkaufen und damit bares Geld machen!

So macht man im Internet Geld mit gebrauchten Gegenständen

Das Internet bietet einem zahlreiche Portale an, auf denen man gebrauchte oder aber auch neuwertige Gegenstände mit Fotos und einer kleinen Beschreibung einstellen kann. Auf welche Weise man letztendlich Geld im Internet bekommt, hängt davon ab, über welches Portal man seine Gegenstände verkauft. So gibt es beispielsweise zahlreiche An- und Verkaufsportale, bei denen man je nach Kleidungsstück eine festgelegte Geldsumme erhält. Darüberhinaus gibt es noch Portale, auf denen die Gegenstände versteigert und an den Höchstbietenden verkauft werden können. Doch auch einfache Anzeigen lassen sich simpel und unkompliziert einstellen.

Was kann man mit dem Verkauf von Gegenständen im Internet verdienen?

Was man letztendlich für einen verkauften Gegenstand erhält, hängt (ähnlich wie auf einem Flohmarkt) davon ab, wie begehrt der Gegenstand ist, wie viele Personen ihn zu sehen bekommen und wie gut man ihn inszeniert. Allerdings gibt es auch Portale, die einen Festpreis anbieten. Beispielsweise eine gewisse Summe X für eine Jeans der Markte Y.

Mehr erfahren…

Platz 6: Datenerfassung von Zuhause aus

Auch die Datenerfassung in Heimarbeit ist eine von viele guten Varianten, sich via Internet Geld zu verdienen.

Was sind die Aufgaben als Datenerfasser?

Der Datenerfasser hat die Aufgabe, eine Menge von Datensätze in eine bestimmte vorgegebene Ordnung zu bringen. Meist besteht die Tätigkeit aus dem Digitalisieren von Datenmengen, die bereits in Papierform vorliegen. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Gewinnausschreiben in Papierform in eine Datenbank innerhalb eines Netzwerks übertragen werden sollen. Das Ganze geschieht meist in Anbindung ans Internet, da man auf diese Weise auf eine Firmensoftware zugreifen kann, mit der gearbeitet wird.

Was kann man als Datenerfasser verdienen?

Der Verdienst als Datenerfasser kann von Auftraggeber zu Auftraggeber variieren. Meist wird man auch nicht pro Stunde bezahlt, sondern mit einem Festpreis für das Erfassen eines kompletten Auftrags. Aufträge als Datenerfasser findet man häufig auf Minijob-Portalen ausgeschrieben. Auf diese muss man sich dann immer wieder erneut bewerben.

Mehr erfahren…

Platz 7: Apartments online beschreiben und Geld verdienen

Ein Traumjob für diejenigen, die gut schreiben können und außerdem Apartments lieben! Denn in diesem Job schaut man sich Fotos von Apartments an, die auf Online-Plattformen zur Schau gestellt werden sollen und verfasst eine wohlklingende Beschreibung. Und so können Sie im Internet mit dieser außergewöhnlichen Möglichkeit Geld verdienen:

Die Aufgaben beim Apartment-Beschreiben

Wer einen solchen Job annimmt, der erhält von seinem Auftraggeber immer wieder einen Link, der zum Apartment führt, das beschrieben werden soll. Anhand der dort vorliegenden Fotos können Sie dann einen treffenden und zugleich verführenden Beschreibungstext mit einer Gesamtlänge von rund 200 Wörtern verfassen. Ist die Aufgabe gut erfüllt, so erhält man vom Auftraggeber die Bezahlung.

Mehr erfahren…

Platz 8: Als Parfümtester via Internet Geld verdienen

Jedes Jahr kommen neue Parfumkreationen auf den Markt. Einige Parfums erleben einen wahren Durchbruch an Beliebtheit, während andere kaum gekauft werden. Aus diesem Grund müssen Parfums gut getestet werden. Die Beurteilung, wie gut ein Parfum ankommt, muss natürlich von vielen unterschiedlichen Nasen durchgeführt werden. Doch nicht nur der Duft muss stimmen – auch das Design sollte passen. Die Aufträge für diese Verdienstmöglichkeit findet man natürlich nirgendwo anders als im Internet.

Die Aufgaben als Parfumtester

Die Tests können äußerst unterschiedlich sein. Mal kann es sein, dass man Parfumproben zugesandt bekommt, oder es kann sein, dass man die Parfumverpackungen rein optisch bewerten soll. Dazu reicht es, sich via Internet Fotos der Parfums anzusehen.

Was kann man als Parfumtester verdienen?

Weltweit gibt es nur rund 2.000 Parfumeure, die diese Aufgabe zu ihrem Hauptjob gemacht haben. Wer allerdings nur ab und an Testen möchte, der erhält die Aufträge meist über Marktforschungsinstitute, die Produkttests anbieten. Somit wird einem auch die Möglichkeit gegeben, Geld über das Internet zu verdienen. Der Verdienst ist zwar nicht groß, doch interessant wird es natürlich dann, wenn man Produktgeschenke oder Rabatte für den nächsten Einkauf bekommt.

Mehr erfahren…

Platz 9: Virtuelle Sekretärin

Virtuelle Sekretärinnen werden mittlerweile in den verschiedensten Unternehmen als Unterstützung eingesetzt. Virtuell bedeutet hierbei, dass die Sekretärin nicht vor Ort im Büro des Unternehmens sitzt, sondern über das Internet zugeschaltet wird. Das ermöglicht der virtuellen Sekretärin beispielweise von Zuhause aus über das Internet als Sekretärin zu arbeiten und spart dem Unternehmen gleichzeitig das Geld für zusätzliche Arbeitsplätze.

Das sind die Aufgaben einer Virtuellen Sekretärin

Eine virtuelle Sekretärin kann alle Aufgaben übernehmen, die sich mithilfe des Internets vom Unternehmen auslagern lassen. Beispielsweise könnte das das Verfassen von Berichten sein, die Abwicklung von wichtigen Telefonaten oder aber auch die Bearbeitung von Datensätzen.

Was verdient eine virtuelle Sekretärin?

Als virtuelle Sekretärin im Internet kann man zwischen 6 und 15 Euro pro Stunde verdienen. Das variiert immer ein bisschen damit, wie die eigenen Qualifikationen sind und welche Aufgaben man bekommt.

Mehr erfahren…

Platz 10: eBook schreiben und online verkaufen

Sie schreiben leidenschaftlich gerne? Dann könnte Ihnen diese Möglichkeit besonders gut gefallen: Auch mit dem Verfassen von eBooks kann man im Internet gutes Geld verdienen. Dabei ist es egal worüber man schreibt. Ob es sich um Romane und Geschichten oder um Fachlektüre handelt. Hauptsache ist, Sie finden einige Abnehmer für Ihr Buch. 

Das sind die Aufgaben als eBook-Writer

Eigentlich geht es nur darum, regelmäßig neue Bücher zu verfassen und diese gut und gezielt im Internet zu vermarkten. Je mehr Bücher verkauft werden, desto mehr können Sie verdienen. Vergütet werden Sie nämlich nach verkaufter Stückzahl.

Vermarkten können Sie das eBook mithilfe von Newslettern oder Großhandelsplätzen wie beispielsweise Amazon, etc. Wenn Sie ein Buch schreiben möchten, dann sollten Sie die folgenden Bereiche perfektionieren: Aussagekräftiger Titel, professionelles Cover, starker Verkaufstext, fesselnder Inhalt, Vertrauensbildung auf der Website, auf der Ihr Buch zur Schau gestellt wird (zum Beispiel durch Bewertungen, etc.) und das Wichtigste: Traffic. 

Was kann man als eBook-Writer verdienen?

Der Verdienst eines eBook-Writers hängt davon ab, wie viele seiner Bücher gekauft werden. Ist man etwas erfolgreicher, so kann man sich auch ohne Probleme sein Grundgehalt mit dieser Tätigkeit verdienen. Zu empfehlen ist diese Verdienstmöglichkeit vor allem für Leute, die aus Leidenschaft schreiben möchten. 

Mehr erfahren…

Platz 11: Spieletester

Selbst mit dem Testen von Spielen kann man im Internet gutes Geld verdienen.

Bei den Spieletests geht es vor allem darum, für einen Spieleentwickler Spiele zu testen, die noch nicht auf dem Markt sind. Damit diese verkaufstüchtig sind, müssen die Spiele auf Fehler und andere Ungereimtheiten ausgiebig getestet werden. Hierzu beauftragt der Spieleentwickler einige Spieletester.

Das sind die Aufgaben als Spieletester

Die Spieletester erhalten einen genauen Ablaufplan darüber, wie der Test ablaufen soll und welche Aufgaben einem dabei zugeteilt werden. Meist muss man eine bestimmte Passage in einem Spiel dutzende Male durchspielen und dabei kritisch auf Fun-Faktor sowie Ungereimtheiten achten. Das Ganze wird dann haargenau protokolliert. Findet man beispielsweise einen Fehler, so muss man als Spieletester auch feststellen, wann und wie dieser Fehler zustande kommt.

Was kann man als Spieletester verdienen?

Beim Testen der Spiele wird einem vor der Teilnahme an dem Test mitgeteilt, was es zu verdienen gibt. Neben vielen unbezahlten Tests gibt es auch Tests im Internet, die sehr wohl bezahlt werden. Nimmt man beispielsweise an einem stündlich vergüteten Test teil, so kann man bis zu 15 Euro pro Stunde verdienen.

Mehr erfahren…

Platz 12: Webdesigner und Grafikdesigner

Ein Webdesigner erstellt in erster Linie Websites. Dabei übernimmt er sowohl die visuelle Gestaltung als auch den Aufbau. Natürlich wird dabei auch die Nutzerführung berücksichtigt. Ein Grafikdesigner erstellt verschiedenste Grafiken. Häufig für den Gebrauch im Internet. Beide Möglichkeiten stellen eine äußerst gute Einnahmequelle im Internet dar. 

Die Aufgaben als Webdesigner

Der Webdesigner ist nicht nur zuständig für das Layout und den Aufbau einer Website, sondern auch für die zielgruppenorientierte Ausrichtung der Website und die fortwährende Pflege. Er erhält seine Aufträge beispielsweise von Unternehmen, die eine neue Website brauchen. 

Die Aufgaben als Grafikdesigner

Als Grafikdesigner erhält man verschiedenste Aufträge zur Gestaltung von Grafiken, Bildern oder teilweise sogar auch Logos. Diese konstruiert man dann mit unterschiedlichen Bearbeitungsprogrammen. 

Was kann man als Web- oder Grafikdesigner verdienen?

Hier geht es in der Regel primär um die Auftragslage. Je nach Umfang kann der Webdesigner für eine Website auch mal über 1.000 Euro bekommen. Eine einfache Grafik kann zwischen 10 und 100 Euro einbringen. Komplexere Grafiken hingegen lassen den Grafikdesigner auch weit mehr verdienen. Mit beiden Möglichkeiten kann man im Internet richtig gutes Geld verdienen. Allerdings benötigt man auch bei beiden Varianten eine fundierte Ausbildung.

Mehr erfahren…

Platz 13: Youtuber

Geld verdienen mit YouTube (2)

Zugegeben: Nahezu jeder wollte im Kindesalter einmal Fernsehstar werden. Mit den vielen Videoplattformen im Internet wird das nun ein absolut greifbarer Traum. Ein Youtube-Star verdiente im Jahr 2013 beispielsweise sage und schreibe vier Millionen Dollar. Soviel bekommen normalerweise nur echte Schauspieler. Er unterhält den größten Kanal auf Youtube und verdient damit im Internet Geld. Und das Beste daran ist: Jeder kann es im Grunde genommen nachmachen. 

Die Aufgaben als Youtuber

Wie so häufig geht es auch hier um das Zauberwort Traffic. Als Youtuber müssen Sie dafür sorgen, dass möglichst viele Personen Ihre Videos anschauen. Je mehr, desto besser. Das erreichen Sie dadurch, dass Sie Ihre alten Videos gut promoten und daneben natürlich auch immer wieder neue Videos hochladen, die gut bei Ihrem Publikum ankommen.

Was kann man als Youtuber verdienen?

Als Youtuber kommt es ganz darauf an, wie häufig die eigenen Videos angeschaut werden. Angefangen bei einigen Euro kann der Verdienst bis hin zu vielen Tausend Euro reichen. Allerdings sollte man als Youtuber auch viel Geduld haben. Ein gut besuchter Youtube-Kanal baut sich nicht von heute auf morgen auf. 

Mehr erfahren…

Platz 14: Usability-Tester

Aus dem Englischen übersetzt bedeutet das Wort „Usability“ nichts anderes „Bedienbarkeit“. Bei einem Usability-Test geht es vor allem darum

neue Apps, Internetseiten und Programme auf ihre Nutzbarkeit und Bedienbarkeit zu testen. Die Tests müssen durchgeführt werden, bevor die App, die Internetseite oder das Programm auf den Markt kommt beziehungsweise gelauncht wird. Als Usability-Tester können Sie dabei für das Testen dieser Dinge jede Menge Geld verdienen. 

Die Aufgaben als Usability-Tester

Zum Aufgabenfeld eines Usability-Testers gehört es, Websites sowie Programme und Apps auf ihre Benutzerfreundlichkeit zu prüfen. Beim Test bekommt der Tester in der Regel eine Website oder ein Programm vorgelegt. Durch diese soll er sich dann navigieren. Eventuell können dem Tester auch spezielle Aufgaben zugeteilt werden. Anschließend verfasst der Tester ein Kommentar zum Test und gibt Verbesserungsvorschläge an. Mit dieser Arbeit kann der Tester dann quasi via Internet Geld verdienen. 

Was kann man als Usability-Tester verdienen?

Beim Verdienst kommt es drauf an, ob man direkt beim Unternehmen vor Ort testet, oder via Internet. Wird man zum Unternehmen selbst geordert, so liegt der Verdienst in der Regel nicht unter 35 Euro je Stunde. Macht man die Usability-Tests via Internet von Zuhause aus, so verdient man meist 20 Euro je Testauftrag.

Übrigens: Bei einigen Tests erhält man für das Finden von Fehlern eine zusätzliche Vergütung.

Mehr erfahren…

Platz 15: Texter

Eine weitere äußerst interessante Methode, um im Internet Geld zu verdienen, ist das Verfassen von Texten. Die sogenannten Texter oder Content-Autoren kommen im Internet überall dort zum Einsatz, wo man kürzere oder auch längere Texte findet. Sie verfassen prägnante Werbeabsätze, knackige Überschriften oder aber auch ganze Texte und Artikel und verdienen damit auf äußerst angenehme Art und Weise Geld.

Die Aufgaben als Texter

Als Texter oder Content-Autor führt man in erster Linie Gespräche mit dem Kunden beziehungsweise mit dem Auftraggeber.

Denn: Der Auftraggeber entscheidet, welche Art von Text er für welches Themengebiet mit welchem Inhalt braucht. Dann wird ein Honorar vereinbart, welches sich häufig nach der Länge des Auftrags bemisst. Ist der Auftraggeber zufrieden mit dem Ergebnis, so erhält der Texter die Bezahlung. 

Was kann man als Texter verdienen?

Texter werden wie bereits erwähnt nach der Textlänge bezahlt. Das heißt: Je länger ein Text ist, desto mehr Geld bekommt man. Entweder pro Wort oder pro Buchstabe. Für einen Artikel von 600 Wörtern Umfang kann man bereits zwischen 10 und 30 Euro verdienen.

Mehr erfahren…

Platz 16: Geld verdienen mit eigener Website

Den dritten Platz unseres Ranking belegt die eigene Website. Mit einer eigenen Website kann man, wenn der Traffic gut ist, eine Menge anstellen und gutes Geld verdienen. Allerdings hängt alles wie so häufig vom Traffic ab. Je mehr Besucher Sie haben, desto besser. Und darauf sollte auch Ihr Hauptaugenmerkt gerichtet sein.

Die Aufgaben bei einer eigene Website

Wenn Sie mit Ihrer eigenen Website im Internet Geld verdienen möchten, dann geht es vor allem darum, möglichst viele Besucher auf Ihrer Seite zu haben. Und das möglichst regelmäßig. Also müssen Sie sich erst einmal überlegen, mit welchen Themen Sie die Leute begeistern möchten, und wie Sie den Besuchern einen möglichst großen Mehrwert bieten können, der Sie selbst möglichst wenig kostet. Anschließend müssen Sie sich nur noch für eine oder mehrere Varianten entscheiden, mit denen Sie aus dem Traffic Ihrer Seite Geld machen. Die Beispiele hierzu finden Sie am Anfang des Artikels.

Was kann man mit einer eigenen Website verdienen?

Das Spektrum der Verdienstmöglichkeiten reicht ins unermessliche. Allerdings sind auch viel Fleiß und Geduld gefragt, wenn man hoch hinaus möchte. Eine Seite entwickelt sich Stück für Stück. Sie beginnt klein und wirft anfangs noch keine Gewinne ab. Nach und nach entwickelt Sie sich unter beharrlicher Pflege und Erweiterung. Irgendwann beginnt man sein erstes Geld mit der eigenen Website im Internet zu verdienen. Mit der Zeit steigert man sich schließlich, bis sie einem ein passables Einkommen beschert. 

Aus Kreativität Geld machen

Im Grunde genommen dreht sich im Internet zunächst einmal alles um eine einzige Sache: Den Traffic. Der Traffic beschreibt dabei den „Verkehr“ auf einer Website oder einem Kanal. Mit einem hohen Traffic lässt sich auch jede Menge sinnvolles anstellen, um damit Geld zu verdienen. Hat man hingegen so gut wie gar keinen Traffic, so wird man auch nur schwer Geld verdienen können. Und einen hohen Traffic bekommen Sie in der Regel mit einer guten Idee und guter Vermarktung der Website. 

Man kann sich das Internet ähnlich wie eine gut besuchte Einkaufsstraße vorstellen, in der sich ohnehin schon unzählige Menschen tummeln: Wenn Sie einen Laden haben, der die Menschen nicht interessiert, dann hilft Ihnen auch die beste Lage in der bestbesuchten Einkaufsstraße nichts. Haben Sie hingegen einen Laden, in den die Passanten gerne hineingehen, so können Sie mit der richtigen Strategie richtig gut verdienen!

Was Sie also brauchen, ist eine Idee, wie Sie möglichst viele Personen in Ihr „Geschäft“ locken können. Und das bekommen Sie mit einem guten Thema hin. Ob für die breite Masse oder Nischenthema ist dabei erst einmal egal: Wichtig ist, dass Sie viele Besucher generieren.

So machen Sie Geld aus Ihren Besucherzahlen

Allein in Deutschland surfen mehr als 45 Millionen Personen regelmäßig durchs Netz. Das ist mehr als die Hälfte aller Deutschen. Mit der richtigen Idee lenken Sie einige der vielen Personen, die sich täglich im Internet tummeln, auf Ihre Seite.

Das könnte zum Beispiel eine eigene Website sein, ein eigener Shop, ein eigener Youtube-Kanal oder ähnliches.

Schritt für Schritt steigern Sie Ihre Besucherzahlen, denn von Anfang an und von alleine wird sich in der Regel nichts tun. Wenn Sie merken, dass Ihre Seite besser und besser besucht wird, dann können Sie den nächsten Schritt wagen: Beginnen Sie Geld mit Ihrer Seite zu verdienen.

Dabei haben Sie grundsätzlich die folgenden Möglichkeiten:

Affiliate-Marketing

Übersetzt ins Deutsche heißt das Wort „Affiliate“ so viel wie Vertriebspartner. Das Affiliate-Marketing bedeutet im Prinzip also nichts anderes, als dass man für einen Vertriebspartner Werbung macht. Die Vergütung erfolgt auf Provisionsbasis.

Das Ganze könnte zum Beispiel so aussehen: Dadurch, dass Sie viele Besucher auf Ihrer Seite haben, wird das Werben auf Ihrer Seite zunehmend interessanter für andere Unternehmen. Diese möchten den Traffic, den Sie mit Ihrer Seite erzeugen, auf die eigene Seite lenken, um beispielsweise ein Produkt zu verkaufen. Das könnte bei Online-Shops der Fall sein. Die Personen, die von Ihrer Seite auf den Onlineshop kommen, werden erkannt und beobachtet. Wenn diese Personen etwas kaufen, dann erhalten Sie eine Vermittlungsprovision.

Vorteile von Affiliate-Marketing:

  • hohe Verdienstmöglichkeiten
  • große Auswahl an Affiliate-Partnern für alle möglichen Themen und Produkte
  • erfordert etwas Geduld, ist letztendlich aber eine der besten Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen

Pay per Click – Werbung

Diese Variante ist äußerst simple. Man baut die Werbung von seinen Werbepartnern ein und verdient mit jedem Klick, den ein Besucher auf die Werbung macht, Geld. Hierbei ist es wichtig, dass man viele Besucher hat.

Vorteile von Pay per Click – Werbung:

  • äußerst einfach einzurichten
  • für alle Website-Typen geeignet
  • keine Mindestanforderungen
  • kein Pflegeaufwand
  • je mehr Traffic, desto höhere Verdienstmöglichkeiten

Links verkaufen

Wenn man eine wirklich gut laufende Seite mit vielen Besuchern hat, dann lohnt es sich auch Links auf der eigenen Seite zu verkaufen.  

Beispiel: Ein anderes Unternehmen möchte, dass Sie auf Ihrer Seite einen Link platzieren, damit Besucher von Ihrer Seite auf die Seite des Unternehmens finden. Für die Platzierung des Links werden Sie dann bezahlt. Bitte Kennzeichnen Sie die Links als No-Follow.

Vorteile vom Link-Verkauf: 

  • kaum Aufwand
  • sehr gute Einnahmemöglichkeiten

Bezahlte Artikel

Wenn Sie viele Besucher haben, dann werden andere Unternehmen auch daran interessiert sein auf Ihrer Seite Artikel zu veröffentlich, die von Ihren Besuchern gelesen werden. Damit machen andere Unternehmen im Prinzip auch nichts anderes als gute Werbung für sich selbst.

Hier ein kleines Beispiel: Ein Vergleichsportal möchte, dass auf Ihrer Seite ein Artikel zum Vergleichsportal selbst veröffentlich wird. Natürlich sagt dieser Artikel nur Positives über das Vergleichsportal aus. Ihre Besucher haben dann ein gutes Bild von dem Portal und besuchen dieses evtl. das nächste Mal, wenn es etwas zu vergleichen gibt. Für die Veröffentlichung des Artikels auf Ihrer Seite werden Sie dann bezahlt. Teilweise gibt es für einen Artikel sogar mehrere hundert Euro. Je nach dem, wie viele Besucher Ihre Seite hat.

Vorteile:

  • wenig Aufwand
  • gute Einnahmen
  • je mehr Traffic, desto mehr kann man verdienen

Werbung verkaufen

Natürlich kann man auch selbst Werbeflächen auf der eigenen Seite an andere Unternehmen verkaufen. Der Vorteil ist, dass man den Gewinn nicht mit irgendwelchen Zwischenhändlern teilen muss. 

Vorteile: 

  • man kann die Einnahmen vollständig behalten
  • wenig Pflegeaufwand, sobald die Werbung eingebaut ist

Mehr erfahren…

Platz 17: Geld verdienen als Blogger

Eine weitere Variante im Internet Geld zu verdienen besteht darin, einen Blog zu betreiben. Ein Blog ist im Prinzip eine abwärts sortierte Liste von Einträgen auf einer Website. So gibt es beispielsweise Blogs für Mode, für Reisen, etc. auf denen die Blogger regelmäßig neue Beiträge verfassen. Diese reihen sich immer ganz oben erneut an. Auch hier geht es um möglichst hohen Traffic. Passend zum Thema kann man dann Werbungen platzieren oder mit Partnern aus passenden Branchen zusammenarbeiten, um seine Einkünfte zu generieren. 

Die Aufgaben als Blogger

Wer als Blogger im Internet Geld verdienen möchte, der muss auf seinem Blog regelmäßig neue Posts und Einträge veröffentlichen, die bei den Besuchern gut ankommen. Nach und nach gewinnt man immer mehr Abonnenten, die regelmäßig die neuen Einträge mitverfolgen. Mit dem so gewonnenen Traffic kann man auf verschiedenste Art und Weise Geld verdienen. Werbungen, Produktplatzierungen etc. 

Mehr erfahren…

Bildquelle: © olly – Fotolia.com



3.03 / 5 Im Internet Geld verdienen: Die 17 besten Möglichkeiten
78 Stimmen, 3.03 durchschnittliche Bewertung (60% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren